Wo ist in Europa der heisseste Yachthafen ? Frankreich, Italien, Spanien?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich halte auch die Cote A'dzur für einen Klassiker. Monaco, Cannes, Nizza und St.Tropez ist natürlich spitze um zu sehen und gesehen zu werden. Direkt am Hafen zu frühstücken und zu beobachten und anschließend in den Gassen die Geschäfte aufsuchen ist ein echtes Erlebnis.

Ich kann schon wieder mal nur von Südfrankreich sprechen.. die meisten Yachten gesehen haben wir eher in Monaco, dort aber nicht unbedingt direkt am Strand, eher weiter drin liegend.. in Nizza nicht so wirklich viele.

Aber am besten hierfür ist sicher St. Tropez.. da stehen sie direkt am Steg, und man kann entlang gehen und sich die Yachten (und teils auch die Leute drauf, Roberto Cavalli und andere haben sich recht gern gezeigt als wir dort waren) aus der Nähe schön ansehen (natürlich nicht betreten, dafür sorgt das Personal schon)

Ich nenne 'mal nicht die grossen Marinas, sondern nur einige ausgefallene, ungewöhnliche in denen ich war und was mir dort aufgefallen ist: I-Sardinien - Costa Smeralda - Porto Servo: Gebaut ab 1960 von Karim Aga Khan IV. Das ist die 1. Marina mit Abwasserreceicling usw. I- Sardinien - Porto Rotondo: Mit- und Haupteigentümer I-Prim. Min. Silvio Berlusconi. Eigene Wachmannschaft. Hier kommt man dann 'rein, wenn man schnellen Schrittes in teurem SY-Dress am Wachmann grüßend vorbei geht. Bill Gates wollte mit seiner SY hin, die Liegeplatzgebühr war ihm zu teuer. E - Malaga - Puerto Banus gebaut von Jose Banus unter Mitwirkung von Le Corbusier im arabischen Stil. Thomas Gottschalk's SY lag dort. Ich könnte hier noch viel aufzählen z.B. PIM, diese Riesenmarinas sind mir halt zu unpersönlich. MfG

Ich hätte jetzt spontan auch die Orte mit/um Nizza genannt, auch die italienischen! Ansonsten: Was ist mit Mallorca?

Hallo! Die Marinas in Palma de Mallorca eignen sich nicht zum bummeln, die sind zu groß. Die kleinen Marinas rund Mallorca sind noch einigermaßen landestypisch, Filmschauspieler oder den span. König mit seiner SY trifft man höchstens 'mal in einer der großen sterilen, modernen Marina. Insider halten sich in den Buchten auf, von denen es dort viele gibt. Gleichwohl: Schaulustige sind in den Marinas nicht gern gesehen. Meine Empfehlung für den Einstieg: Port de Soller und mit der nostalgische Straßenbahn nach Soller-Ort. MfG

0

Was möchtest Du wissen?