Wo habt ihr als Vegetarier/in am meisten Probleme gehabt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das mit dem nahen Osten ist wirklich ein Klischee - es gibt dort zahlreiche Gemuesegerichte und vor allem das unuebersehbare Vorspeisenangebot ist ganz selten mit Fleisch oder Fisch! In weiten Teilen Suedamerikas, auch oft in den USA, ist das ein wirkliches Problem!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
16.04.2011, 17:46

Stimmt- viele Menschen dort können sich gar kein Fleisch leisten und essen dann Falafel, Bohnengerichte etc.

LG

0

Hey, Also ich hatte in Spanien Probleme mit dem Essen. Ich esse auch kein Fleisch und keinen Fisch. Da hatte ich in Spanien mit den vielen verschiedenen Variationen von Tapas mir mehr erhofft, aber dann war überall der berühmte Schinken Iberia zwischen :D. Für mich gab es 4 Tage lang Tortilla, was dann doch schon etwas schwierig war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wirklich ein Klischee - ich habe im Ausland noch nie Probleme gehabt, fleischlos zu essen - aber versuche mal in Franken irgendwo ein vernünftiges vegetarisches Essen zu bekommen, da wirst du dir richtig schwer tun ;-) zuerst bieten sie dir Fisch an - und dann bringen sie dir nur die Beilagen und da ist meistens noch irgendwo Speck drin - also, versuche dich in Franken selbst zu verpflegen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Frankreich schwierig für Vegetarier. Einmal habe ich aus Ermangelung eines vegetarischen Gerichts einfach ein Fleischgericht ohne das Fleisch bestellt und dann habe ich anstatt mehr Gemüse eine Portion Reis bekommen, d.h. ich hatte dann Bohnen, Bratkartoffeln und Reis auf dem Teller ;( Es ist natürlich nicht unmöglich in Frankreich vegetarisch zu essen, aber ich hatte den Eindruck, dass Vegetarischmus nicht dem französischen Lebensgefühl entspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niergends wo ich schon war, aber ich bin da auch nicht extra zickig! Ich beschränke mich dann eben auf die angebotenen Beilagen, Salate und Gemüsegerichte und schreie nicht nur weils im Topf neben dem Fleischtopf auf dem Herd gestanden hat...

In z.B. Griechenland kanns zwar schon auch mal fade werden, geht aber. Es ging immer und überall, auch im äussersten Norden von Vietnam, und dort herrschen teils schon rauhe Sitten beim Essen, jedenfalls für den Vegetarier!

Als veganer hättest Du es bestimmt schwieriger abwechslungsreich um die Welt zu kommen, ausser natürlich du bist sSelbstversorger, aber all das ist ja nunmal jedermann persönliche Wahl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probleme in diesem Sinne hatte ich insofern nie, als dass ich nur fleischlos, aber durchaus gerne Fisch gegessen habe. Doch Griechenland war für mich das Land, wo ich für mich die geringste Abwechslung an wirklich vegetarischen Gerichten gefunden habe. Für reine Vegatarier in meinen Augen wirklich kein Schlaraffenland...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Südamerika ist es teilweise schwer für Vegetarier, da odrt viel Fleisch gegessen wird (Rind, Huhn,...). Es ist vor allem gegebenenfalls kompliziert, wenn man bei Einheimischen zum Essen eingeladen ist und Fleisch auf dem Teller hat, ihnen das Problem zu erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fiel es in Australien etwas schwerer, weil die Australieer gerne grillen und dann meistens auch nur Fleisch kaufen. Da muss man sich dann eben selbst etwas mitbringen. Aber sonst hatte ich nie wirklich Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich bin ja kein Vegetarier- weil ich Tiere eben so mag.... :-)

Mal im Ernst- Du solltest dann besser nicht in den Gran Chaco (teilt sich zwischen Argentinien, Paraguay und Bolivien auf) fahren und speziell Argentinien ist dann wirklich schwierig. Da gibts dann nur Reis und in manchen Gegenden vielleicht noch (evtl. hygienisch zweifelhaften) Salat. Bei einem Asado stellen die dort ganze Kühe an das Feuer (selbstverständlich erst nach der Schlachtung), ansonsten auch gerne ganze Schafe und andere Tiere, bis "hinunter" zum Fisch.

Ernsthaft- was dort nur hilft, ist Selbstversorgung, ansonsten gibt es noch Früchte.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Bayern:) Ernsthaft, an mehreren Abenden konnte ich eigentlich nur Salat essen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amike
15.04.2011, 11:46

Ja - das stimmt - aber es wird besser ;-) machmal gibt es schon "Knödel mit Soße" auf der vegetarischen Karte.........

0

Ich hatte im Landesinneren von Brasilien Probleme, da dort auch sehr viel Steak gegessen werden. An der Küste gibts ja gottseidank Fisch und dann war alles wieder gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
15.04.2011, 02:35

Aber Fisch ist doch auch nichts fuer Vegetarier...

0

Was möchtest Du wissen?