Wo findet man Infos, welche Stempel im Reisepass zur Einreise in das Reiseland nicht erlaubt sind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Soweit ich weiß, gibt es diese Probleme (für Deutsche) eigentlich nur bei Visa-Stempeln aus Israel bei der Einreise in einige arabische Staaten und den Iran und vice versa!

Daß man in Kuba einen 'Visumstempel' bekommt, ist mir auch neu, wenn, dann kann das offenbar die USA-Beamten 'erschrecken'. Von anderen Ländern mit solchen Animositäten habe ich ansonsten noch nie gehört!

Ganz neu habe ich feststellen müssen, dass man in Georgien heftig Ärger bekommt wegen "illegalen Grenzübertritts", falls man vorher mal von Russland nach Abchasien eingereist war, weil Georgien die Selbständigkeit von Abchasien nicht anerkennt.

Auch ein abchasisches Visum im Pass reicht schon aus.

Eine Liste habe ich zwar auch nicht, aber wie Maxilinde schon schreibt, kann das mit Kuba so eigentlich nicht sein. Man bekommt bei Einreise eine sogenannte "Touristenkarte". Diese muss man bei der Ausreise wieder abgeben. In den Reisepass kommen keine Stempel, man hat nichts in der Hand was einen Aufenthalt in Kuba belegt. Das ist extra, damit man problemlos in die USA einreisen kann. Ansonsten sollte man nicht unbedingt mit einem Stempel von Pakistan einreisen und ähnliche Länder. Man sollte einfach logisch überlegen, dann kommt man schon drauf, bei welchen Ländern es Probleme geben könnte.

Hallo Schmucki, da spielte wohl das Unterbewußtsein eine Rolle beim letzten Teil Deiner Antwort! Weder ein Visumstempel aus Pakistan oder gar noch einer aus Afghanistan oder einem anderen muslimischen Land zieht automatisch Schwierigkeiten bei der Einreise in die USA nach sich! Ich habe in meinem Paß jede Menge arabischer Stempel (die ja die meisten Immigration-Beamten sowieso nicht lesen können und nicht unbedingt wüßten, woher diese sind) - außer einer längeren, sehr amüsanten Unterhaltung mit einem geburtsmäßig aus Kuwait stammenden Immigration-Beamten hat das noch nie eine 'Extra-Behandlung' nach sich gezogen!

0
@Roetli

Hallo Roetli, du hast wohl meine Antwort nicht richtig gelesen. Es könnte Probleme geben, habe ich geschrieben. Extra fett, denn es ist kein "Muss". Es hängt auch in erster Linie von dem Beamten ab usw. Es gibt diverse Zeitungsartikel, die belegen, dass es schon Probleme gab. Einen Artikel fand ich besonders interessant, wo einer Frau die Einreise in die USA verweigert wurde aufgrund eines Stempels im Reisepass und Sie hatte ein "böses" Buch bei Amazon bestellt. Davon hatte die Immigration Kenntnis. Dieser Fall und noch einige ähnliche Fälle werfen Schatten auf den amerikanischen Datenschutz (sofern es ihn überhaupt gibt). Wenn man einfach auf Nummer sicher gehen möchte, sollte man einfach auf bestimmte Stempel lieber verzichten. Das ist auch der Grund, warum z.B. Journalisten mehrere Reisepässe besitzen. Man kann halt im Vorfeld Problemen aus dem Weg gehen. Doch es ist kein "Muss"...

0
@schmucki

Den Medien traue ich ja keinen Millimeter - ich habe jahelang bei einerZeitung gearbeitet :-)! Was da so manchmal in eine Agenturmeldung hinein interpretiert wird oder sich gar ganz aus den Fingern gesogen!

Zwei Reisepässe hatte ich, weil oft einer in irgendeinem Konsulat lag, während eine andere Reise anstand!

0

hatten Deine Freunde ein Arbeitsvisum für Kuba?Denn sonst gibt es doch eine Touristenkarte die dieses Problem umgehet.

Eine allgemeine Seite zu dem Thema kenne ich nicht,ich google und suche da eher in Fachforen oder sende eine Anfrage an das auswärtige Amt.

Probleme gibt es auch, falls Du bei der Einreise in ein arabisches Land einen Stempel von Israel im Pass hast.

Was möchtest Du wissen?