Wo finde ich eine gute Tauchschule in Sachsen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wenn man nicht gerade Fan von dusteren, kalten Seen oder gar Schwimmbädern ist, würde ich doch sehr empfehlen, die Tauchausbildung in irgendeinem "warmen" Land zu machen (z. B. Ägypten, wo es recht günstig ist und man eine herrliche Flora und Fauna unter Wasser findet).

Der Grundschein (OWD) ist schon bisschen zeitaufwändig, also normalerweise ca. 5 Tage, in denen du mit Theorie und Praxis ganz gut beschäftigt sein wirst (aber macht ja sehr viel Spaß).

Bezüglich Qualität der Tauchschulen könntest du dich auf taucher.net informieren.

Zum Einstieg hier mal eine grobe Übersicht der Möglichkeiten in Sachsen (kannst dich ja mal durchklicken, je mehr Flossen desto besser):

http://www.taucher.net/edb/tauchbasen_Deutschland_-_Sachsen_98.html

Und ganz allgemein: egal, für welches Land du dich letztendlich entscheidest, gehe nach Qualität und nicht nur nach dem Preis. Beim Tauchen zählt einfach Sicherheit, d.h. gut gewartete Ausrüstung und gute Ausbildung sind das A und O. Viel Spaß beim Einstieg in dieses schöne Hobby.

Ich würde das mit einem schönen Urlaub verbinden, denn es lohnt sich von Anfang an tolle Unterwasserwelten anzusehen. Achte auf die Qualität der Ausbildung.

Was möchtest Du wissen?