Wo die Sahara besuchen?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Lybien 40%
Algerien 40%
West Sahara 20%
Mauritanien 0%
Chad 0%
Niger 0%
Mali 0%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mark25,

"spannende" Reisen kannst Du in allen genannten Ländern unternehmen. Allerdings in einer Form, wie Du sie wahrscheinlich nicht unbedingt haben möchtest.

Mauretanien: aus Sicherheitsgründen auf nicht absehbare Zeit absolutes no-go

Tschad: aus Sicherheitsgründen auf nicht absehbare Zeit absolutes no-go

Libyen: derzeit wegen der Unruhen (bis jetzt ca. 85 Tote) absolutes no-go, Entwicklung abwarten

Niger: Saharabereich aus Sicherheitsgründen auf nicht absehbare Zeit absolutes no-go

Algerien: aus Sicherheitsgründen auf nicht absehbare Zeit absolutes no-go

Mali: Saharabereich aus Sicherheitsgründen auf nicht absehbare Zeit absolutes no-go

Westsahara: abseits der Teestrassen und häufig befahrener Pisten extremes Minenrisiko

West Sahara

Ich habe jetzt einfach mal West Sahara gewählt, um irgendetwas anzuklicken... Selbst war ich leider noch nicht in der Sahara, weiß aber, dass man in Marokko sehr gute Wüstentouren in die Sahara machen kann. Da die meisten hier genannten Länder für eine Reise problematisch sind (momentan), würde ich dir für deine Tour Marokko empfehlen, obwohl du das nicht zur Auswahl hast.

Lybien

Hallo

Bin drei mal in der Wüste gewesen, zweimal in Libyen und einmal in Algerien, immer mit eigenem 4x4 bzw. 6x6 (Pinzgauer). Libyen hat meiner Meinung nach die etwas schönere weil purere Wüste wenn man das mal so sagen darf und ich würde dir das Land empfehlen, als Selbstfahrer in einer organisierten Selbstfahrergruppe wohlbemerkt. Das machen einige Anbieter zu durchaus veritablen Preisen, z.B. Saro. Nimm aber keinesfalls Rolling-Rover, mit dem hab ich in Libyen allerschlechteste Erfahrungen gemacht. Am Besten macht es der Schweizer Jürg Sollberger, er hat aber auch beinahe den doppelten Preis für dieselbe Tourlänge wie die meisten deutschen Anbieter. Wahrscheinlich wird allerdings im Moment keiner dieser Anbieter eine Tour haben weil eben alle Länder zur Zeit sehr unsicher sind. Uebrigens kann man bei den meisten Anbietern auch im Führerfahrzeug mitfahren, also ohne eigenen 4x4.

LG

Die Sahara war auch vor den aktuellen Konflikten in weitesten Teilen unsicher und wird es vermutlich auch bleiben- leider! (Terrorismus, Entführungen, siehe Auswärtiges Amt, Presse und jüngere Geschichte)

LG

0

Was möchtest Du wissen?