Wirtschaftliche Globalisierung : was bringt sie für Reisende und Urlauber?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo dagomat, ich finde es bringt eine Verarmung der Menschen. Jetzt nicht einmal nur auf das Materielle bezogen, Nein, in jeder hinsicht. Du kannst dem ganzen nur entkommen wenn du versuchst etwas gegen den Strom zu Schwimmen. Was dir aber in manchen Ländern schon kaum noch gelingt. Schau dich doch einmal um, ich finde alle diese Worte wie Globalisierung oder Freiheit usw. sind nur gerede damit sich einige wenige die Taschen vollstopfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder so: jetzt ist es möglich, auch das Ferienhaus im letzten Winkel der Welt mit "Billy" und "Benno" einzurichten - du kannst dich immer wie zu Hause fühlen! Für mich sind das keine Vorteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag die Wirtschaftliche Globalisierung nicht, da unheimlich viel ungeprüfte Ware in die Länder fliesst (zB. Pferdefleisch in der Lasagne, verseuchter Honig usw.) und man wird überall (auch im Urlaub) nur noch so mit chinesischer Ware überhäuft. Was wird mittlerweile nicht schon in China produziert .... und unsere und anderer Länder Herstellung kann mit den Preisen nicht mithalten. Alles und jedes hat ein "Label" und auch im Ausland kann sich der Konsument gar nicht mehr orientieren. Und wieso sollte ich überall amerikanische Erdbeeren essen, wenn es noch gar nicht Beerensaison ist ... Auf jeden Fall hat die wirtschaftliche Globalisierung überall Kosten/Tarife verändert. Für Reisende hat m.E. nur die EU in vielen Ländern in Richtung Infrastruktur (vor allem sanitäre Anlagen) etwas gebracht. Die politische Globalisierung mag ich schon gar nicht ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Argumente, die hier bzgl. der Globalisierung aufgeführt wurden, sind stimmig - aber nicht unbedingt richtig! Man wird nirgendwo gezwungen, bei Aldi, Lidl, Kaufland und Co. einzukaufen! Schon garnicht, wenn man es daheim auch nicht tut. Es gibt überall auf der Welt auch weiterhin kleine Geschäfte und vor allem auch Märkte, wo man Waren aus der Region bekommt - und meist günstiger!

Das gleiche gilt auch für alle anderen 'Kettenläden', vor allem Mode- und Schuhläden - niemand muß im Urlaub dort einkaufen! Leider sind gerade die touristischen Straßen oder Einkaufszentren weltweit voll davon - also muß es sich doch lohnen, man will das 'heimatlich vertraute' (und wenn es gleich aus China, Bangladesh, Ukraine etc. kommt) haben!

Also auf meinen 'Entdeckungsreisen' durch die ganze Welt finde ich es gerade schön, kleine einheimische Geschäfte oder Märkte zu erforschen, mich dort mit fremden Vorlieben vertraut zu machen und das eine oder andere besondere 'Geschmackserlebnis' zu haben!

Aber die 'Globalisierung' fängt ja schon bei uns vor der Haustür an - wenn freitags hier die Milchtanklaster die bayerische Milch nach Italien fahren und mittwochs der dann daraus gemachte 'original italienische Mozzarella' wieder zurück gekarrt wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nanuk 18.06.2013, 19:31

DH !!

0

Da man ja Probleme bekommt, Flüssigkeiten im Handgepäck einzupacken und wir es nicht in den Koffer packen mögen, kaufen wir diese Dinge, auch Haarspray usw vor Ort ein.

Ich muss in Dubai nicht unbedingt z.B "Nivea Sonnencreme, Dusch- oder Haarpflegemittel" einkaufen. Die dortigen einheimischen Produkte sind meist vielfach besser d.h gefallen uns besser und sind dazu auch noch preisgünstiger als importierte Ware. Die verbleibenden Reste bleiben eh zurück.

Gerne benutzen wir auch die im Hotel angebotenen Pflegemittel, die immer sehr hochwertig sind, ist halt Emirate, da ist alles etwas exklusiver.

Auch in den Waschräumen der Hotels kann man sich mit Pflegemittel (Deo, Bodylotion, Parfüm u.m) von französischen Designer , erfrischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManiH 18.06.2013, 16:21

Und nicht zu vergessen die Lebensmittel, Obst, Gemüse u.m kommt zwangsläufig aus aller Herren Länder. Weil man in der Wüste ja nichts anbauen kann.

Wenn man es doch tut kommt das Wasser für den Anbau von Gemüse aus dem Meer und muss entsalzt werden und die Treibhäuser werden, je nach Jahreszeit gekühlt.

Ist schon Ein klein bisschen crazy.

2

Hallo dagomat,

für den Handel, Finanzmarkt usw sind eigentlich jetzt schon keine Grenzen mehr gesetzt.

Frag mal bei so manch einen Konzern nach ob er durch die Globalisierung Profitprobleme hat. Ich glaube,er dreht sich wortlos um und geht.

Vorteile entstehen durch die vielen Waren aus den Billiglohnländern. Auch günstige Rohstoffe spielen eine riesige Rolle. Man kann somit die Endproduktkosten niedrig halten.

Nachteile entstehen logischerweise an der Jobbörse.

Als Reisender oder Urlauber sieht man in den meisten Fällen darüber hinweg, bemerkt es nicht oder will es nicht wahrnehmen.

Viele Grüße Harz1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es mich so kurz wie möglich ausdrücken: jeder Sparfuchs kann in Europa vor Ort beim Aldi einkaufen und so auch in den Ferien Schnitzel und Bockwurst essen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nanuk 18.06.2013, 09:53

Gut gesagt, lisapisa. War letzte Woche auf Orkney - sogar dort gibt's Aldi und Co.!

4
ManiH 18.06.2013, 15:39
@Nanuk

Aldi gibt es z.T weltweit. In Österreich z.B unter dem Namen "Hofer". Wenn das Label (Geschäftszeichen) nicht wäre, dann würde man davon ausgehen woanders eingekauft zu haben.

Interessant fand ich, dass das Warensortiment je nach Vorlieben der Menschen angepasst wird. Aber das ist bereits in Deutschland so, siehe Aldi Nord oder Aldi Süd.

2

Ich weiß nicht recht... Wenn ich im Urlaubsort das gleiche Bier im Supermarkt sehe, welches ich zu Hause in Deutschland auch bekomme, muss das nicht unbedingt sein. Das gilt für viele Produkte. Da geht Ökonomie vor Ökologie. Da läuft meiner Meinung etwas falsch, denn die heimischen Produkte müssen ja nicht lange herbeigefahren werden und sind frischer, als wenn sie erst auf große Fahrt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dorle48 18.06.2013, 12:55

Es sind meistens NICHT alles die gleichen Produkte,jedenfalls nicht bei Aldi und Lidl in der Schweiz, dort sind z.B. alle Frischprodukte wie Obst, Gemüse,Milchprodukte und auch Brot meist aus der Region.

3
Schwabenpower 18.06.2013, 13:13
@dorle48

Das mag für die Schweiz stimmen, wenn ich aber in die BeNeLux- Staaten fahre, sieht das anders aus. Aber in der Schweiz gibt es mit Sicherheit auch Produkte, die nicht aus der Schweiz sind. Ich rede jetzt nicht über Gouda...!

2
dorle48 18.06.2013, 13:17
@Schwabenpower

Natürlich gibt es das,z.B. aus Deutschland,Italien,Frankreich,usw.; aber das ist doch bei uns genauso.Allerdings gibt es in der Schweiz für fast alle Produkte,die es im eigenen Land gibt ,Einfuhrbeschränkungen.

3
Nanuk 19.06.2013, 10:39
@dorle48

Leider nicht für Chinaware ! zB. die getrockneten, bedenklichen Pilze, Knoblauch und vieles mehr kommt immer noch aus China.

0

Hallo,

was es bringt? Im Zusammenhang mit Reisen leider eine zunehmende, kulturelle Verdurchschnittlichung. Aber eben auch Reiseerleichterungen durch bilaterale resp. multilaterale Abkommen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?