Wird in Kambodscha und Thailand unterschiedlich auf Touristen reagiert?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du nicht gerade in total abgelegene Dschungeldörfer in beiden Ländern fahren willst, gibt es meiner Erfahrung nach keinen Unterschied. Die für Touristen erschlossenen Städte, Dörfer und Gegenden in Kambodscha gibt es ja jetzt auch schon eine Weile und die Leute dort sind durchaus an Touristen gewöhnt!

Wie man dort behandelt wird, hängt natürlich immer vom eigenen Benehmen ab (siehe Lotusteich!).

In Thailand gibt es inzwischen einige Landstriche, die von Touristen ziemlich 'verdorben' wurden - da kann es schon mal vorkommen, daß die sprichtwörtliche Freundlichkeit der Thais (mit Recht) etwas zu kurz kommt!

Hallo Support - was ist schon wieder los mit dem Doppel Posting???

0
@Roetli

Hi Roetli, kann es sein, dass du immer wieder auf Aktualisieren klickst. Du hattest irgendwann mal 12 Kommentare zu einer Antwort von mir gesendet. Nur mal so als Info. Denke mal, das ist kein Fehler im System oder des Supports. Das sind die bösen User, die ständig auf Reload oder so klicken (fröhliche Grüße aus dem schön sonnigen München)

0
@Endless

Nein - das habe ich nicht gemacht! Beide Postings kamen zur gleichen Zeit auf den Bildschirm! Fröhliche Grüße zurück, aus dem ebenfalls sonnigen Lima!

0

Ich habe die letzten drei Jahre unter Khmer auf einem Dorf suedlich von Phnom Penh gelebt. Die Menschen dort sind grundsaetzlich positiv neugierig auf alles fremde. Was sich im Laufe der Zeit aber relativiert. Auch dort gilt: Man wird so behandelt, wie man sich benimmt. Und nie vergessen, du bist Gast in einer fremden Kultur. Man bewegt sich besser mehr am Rande des gesellschaftlichen Lebens dort. Stoert nicht die Kreise der Einheimischen. Dann kann man dort lange und friedlich leben.

In Thailand in Tourismusgegenden kann der Kontakt schon mal "professioneller" und damit abgeklärter oder etwas kälter sein. Aber im allgemeinen sind die Unterschiede gering.

Was möchtest Du wissen?