Wir fahren bald in die USA, wo seit langem die Eltern meines Mannes leben. Wir beide haben deinen deut.Führerschein. Können wir mit dem Auto der Eltern fahren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Maria,

grundsätzlich kannst du mit dem nationalen Führerschein in den meisten Staaten fahren. Aber man sollte bedenken, dass der nationale Führerschein in den USA nur geduldet wird.

In einige Bundesstaaten der USA ist deshalb der internationale Führerschein gesetzlich Pflicht. Ich hatte bisher immer einen internationalen Führerschein dabei.

Erstens kostet dieser nicht viel, zweitens ist er lange gültig und drittens erspart es einem unter Umständen viel Ärger.

Es gab teils schon Bußgelder und Gerichtsverhandlungen für deutsche Urlauber die keinen internationalen Führerschein dabei hatten. Diese Beanstandungen gab es jedoch in Staaten die eigentlich den nationalen Führerschein akzeptieren.

Hier findest du eine schöne Visualisierung, welche Staaten den internationalen Führerschein erfordern: http://usa-reiseblogger.de/internationaler-fuehrerschein-usa/

LG Siggi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ganz einfach:

Wenn man einen Führerschein/Fahrerlaubnis im neuen EU Kreditkartenformat hat, dann gibt es kein Problem (von eventuellen Einschränkungen bei der Versicherung abgesehen).

Ansonsten braucht man einen Internationalen Führerschein, der allerdings bei den amerikanischen Verkehrspolizisten auch weitgehend unbekannt ist. Ich kann mich an eine Situation vor 2006 mit altem Führerschein + Internationalen Führerschein erinnern, wo erst nach gut einer halben Stunde und vielen Funksprüchen der Polizisten geklärt war, dass das in Ordnung ist.

Ich habe übrigens gegen Ende der 70iger einmal einen amerikanischen Führerschein gemacht. Für die praktische Prüfung wurde ich mit meinem Auto an eine bestimmte Adresse zitiert und bin dort auch hingefahren. Dass ich zu diesem Zeitpunkt (und für diese Fahrt) eigentlich keinen Führerschein hatte, störte offensichtlich niemanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich wird der Internationale Führerschein nur erteilt, wenn der EU Führerschein vorliegt. Für den alten Grauen oder Rosa gibt es keinen Internationalen.

ADAC:

Nach der EU-Führerscheinrichtlinie 91/439/EWG müssen sämtliche bisher
geltenden Führerschein-Dokumente in den anderen EU-und EWR-Staaten
anerkannt werden.

Es darf weder die neue Führerschein-Plastikkarte noch
eine Übersetzung oder gar zusätzlich ein internationaler Führerschein
verlangt werden.

Dies hat auch die EU-Kommission mit Entscheidung vom
21.3.2000 ausdrücklich bestätigt; deren Wortlaut steht Ihnen hier
mehrsprachig als Download zur Verfügung:

https://www.adac.de/_mmm/pdf/%C3%9Cbersetzungen-EU-FS-%C3%84quivalenzen_36380.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
15.04.2016, 13:12

Da jedoch die USA weder EU- noch EWR-Staat sind...

1

Wie @roetli sagt: das hat nichts mit dem deutschen Führerschein zu tun sondern ALLEIN mit der Versicherung Deiner Schwiegereltern. Dürfen andere Leute, und ggf, WER deren Auto fahren????? 

Was die Debatte um den Führerschein anlangt: Ich habe in Jahrzehnten in den USA und CDN keinen internationalen Schein gebraucht. Viele Polizeikontrollen hatte ich nicht. Aber es hat immer der deutsche "Lappen" bzw. das heute übliche Kärtchen gereicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiss hat die USA ein Übereinkommen mit den meisten Ländern, das besagt, dass ein ausländischer Führerschein für die Dauer von bis zu einem Jahr zum Mieten eines Wagens gültig ist. Dies gilt auch für den deutschen Fühererschein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaMW
14.04.2016, 15:34

Mit Führerschein ist es klar. Aber wie schaut es aus mit der Versicherung?

0

Was möchtest Du wissen?