Winterurlaub Harz

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Natürlich Schierke! Von Wernigerode fährt auch ein Linienbus (Linie 257). Die Fahrpläne findest du auf www.hvb-harz.de Allerdings fährt der letzte Abends um 18:47 Uhr (nur an Schultagen) ab Westerntor (das ist direkt am Rande der historischen Altstadt und von dort in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar). An W Wenn ihr also Abends mal länger in Wernigerode oder anderswo bleiben wollt, müsst ihr ein Auto oder Taxi organisieren. Taxi kostet ab Wernigerode Westerntor bis Schierke knapp 25,- Euro.

An Wochenenden und Feiertagen fährt der letzte Bus schon 17:52 Uhr ab Westerntor nach Schierke.

Natürlich könnt ihr auch in Wernigerode ein Hotel oder eine Pension suchen. Ab Wernigerode wandert man zwischen 4 und 6 Stunden bis zum Brocken (je nachdem welche Strecke man wählt, wie das Wetter ist und wie gut man selbst zu Fuß unterwegs ist). Ich habe im Oktober eine etwas andere Strecke genommen (bin sozusagen von hinten auf den Brocken hinauf) und brauchte dafür ab Jugendherberge Wernigerode 6 Stunden (inkl. Pausen und am Anfang der Strecke 1x verlaufen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Totlachen sind die Anbindungen des Harz an den ÖPNV nicht. Mit dem Zug kämst Du nach Goslar, Bad Harzburg, Wernigerode, Quedlinburg im Norden oder Nordhausen im Süden.

Fernbus meine ich mal in Goslar gesehen zu haben, der da rumirrte (wörtlich zu nehmen, allzuoft scheint die Route nicht zu fahren). War Meinfernbus, googel mal, von wo die fahren und welche Route. BerlinienBus fährt von Berlin aus diverse Orte im Westharz an.

Innerhalb des Harz ist es mit ÖPNV auch so eine Sache. Harzquerbahn und Seketalbahn sind zwar touristische Highlights, aber zur ständigen Nutzung auch eher unpraktisch. Busse fahren solange es hell ist, dann dünnt das Angebot enorm aus und nach 2100 Uhr musst Du mit nicht mehr rechnen, selbst in die Unistadt Clausthal-Zellerfeld. Tagsüber ist es dann auch keine Frage des ob, ob Ihr ankommt, wohl aber eine Frage des wann. Zusammen mit dem überdurchschnittlich nassen Wetter im Harz (der Brocken hat Niederschlagsmengen, die man in Europa allenfalls auf den Äusseren Hebriden erlebt) ist Warten mithin nicht immer ein Vergnügen.

Kommt drauf an, was Ihr vorhabt, aber Verzicht aufs Auto bedeutet im Harz mehr als anderswo auch Verzicht auf Mobilität. Wenn Ihr ohnehin wandern wollte, mag das gehen bei ordentlicher Planung, zum Rumkommen taugt es nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gluecksklee
10.12.2014, 14:55

Jo, wir wollten eh nur wandern oder Skilanglauf machen. Ob da abends nach 18 Uhr noch was fährt, ist uns dann eigentlich egal. Es kommt eher drauf an, ob man den Ort mit den ÖPNV zur An- und Abreise erreicht. Aber Wernigerrode ist mir eindeutig zu weit weg vom Brocken. Na, ich wühl mich denn mal bissl durch die Fahrpläne ...

1

Wie wäre es mit Braunlage?

Liegt in Brockennähe, es gibt recht gute Busverbindungen zu den Bahnhöfen am Harzrand (Linie 820 nach Bad Harzburg und Linie 470 nach Walkenried), und auch zur Brockenbahn gibt es Busanschlüsse (Linie 257).

Links zu den genauen Fahrpläne reiche ich bei Interesse gerne nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo gluecksklee,

ein schönes Urlaubsziel um diese Jahrezeit!:-) Eigentlich ist es ziemlich wurscht, in welcher "größeren" Touri-Stadt ihr Euren Urlaub verbringt, wobei man im Harz eigentlich nicht von Touri-Städten sprechen kann, da die Besucher relativ übersichtlich in der Region Deutschlands sind.

Quedlinburg, Goslar, Thale, Wernigerode, Bad Harzburg usw. von dort fahren überall Busse zur größten Sehenswürdigkeit des Harz - zum Brocken! Von daher nur zu; Eurer Planung steht nix im Wege. Ein nettes Hotel kann ich Euch zB in Bad Harzburg empfehlen (wobei ich Euer Budget nicht kenne): Das Plumbohns http://www.plumbohms.de/ Direkt zu Beginn der gemütlichen Einkaufstrasse von Bad Harzburg befindet sich dieses nette Hotel. Wenige Fußminuten enfernt wartet der Hexenstieg auf Euch - wo ihr nach Lust und Laune auch zum Brocken wandern könnt!:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnhaltER1960
09.12.2014, 14:35
wobei man im Harz eigentlich nicht von Touri-Städten sprechen kan

Liegt eher am Fehlen von Städten :-). Einige Orte wie Braunlage, Altenau, Schulenberg oder auch Romkerhalle, Torfhaus und so empfinde ich schon als arg touristisch. Wenn auch manches wie Tourismusmuseum der 1970er-Jahre aussieht, nach Lysol riechende Postgewerkschaftsferienheime mit Bundeskegelbahn im Keller.

1

Also wenn Du mit der Bahn zum Brocken rauffahren möchtest, empfehle ich Schierke als Urlaubsort. Wenn es ein größerer Ort sein soll, Wernigerode.

Aber das mit dem Bus ist jetzt nicht einfach zu beantworten. Linienbus? Reisebusunternehmen? Was ist gemeint? In beide Orte fahren natürlich Busse, aber wie gut sie erreichbar sind, hängt ja davon ab, woher Ihr kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moglisreisen
08.12.2014, 18:30

Sie wollen im Harz-Urlaub einfach auf ihr Auto verzichten und wissen wie gut der Harz mit den Öffentlichen vernetzt ist oder??? Schönen Abend!

0

Eine etwas ähnliche Frage hatten wir hier unlängst schon mal. Das könnte euch auch weiter helfen. Den Link stelle ich hier mal ein.

https://www.reisefrage.net/frage/kennt-jemand-preiswerte-unterkuenfte-im-harz?foundIn=answer-listing#answer430646

Auch ich würde euch ,wie Sannemann, gerne den Ort Wernigerode empfehlen.

Da wir selbst mit dem Auto gereist sind, kann ich euch leider zu euerer konkreten Frage nach den Busverbindungen bedauerlicher Weise nicht weiter helfen.

Hierfür würde ich bei dem entsprechenden Touristenbüro des Ortes euerer Wahl anrufen und um Auskunft bitten, auch bei der Wahl der Unterkünfte wird gerne geholfen. Es gibt ebenfalls die Möglichkeit der Anreise mit der Bahn und dann dort die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.

Wünsche eine gute Reise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?