Wieviel Stangen Zigaretten darf man von China importieren?

1 Antwort

Kunstwerke darfst Du schon aus China nicht ausführen, wenn Du sie nicht in einem staatlichen Laden mit Zertifikat gekauft hast - das könnte sonst richtig unangenehm schon bei der Ausreise in China werden. Andererseits hättest Du dann eine Rechnung, die Du beim Zoll vorlegen kannst und das beträfe dann die 430€ Freigrenze bei der Einreise aus einem Nicht-EU-Land nach Deutschland oder in ein anderes EU-Land! Ist das Kunstwerk teurer, zahlst Du den Zoll plus Einfuhrumsatzsteuer von 19% für den gesamten Betrag!

Die Frage lautet doch wie viele Stangen Zigaretten und nicht Kunstwerke!!!

0

Es ist völlig egal, ob Du aus China, Kuba, Indonesien oder aus der DomRep kommst ... Die Einfuhrbestimmungen nach Deutschland aus einem Drittland ausserhalb der EU kommend sind immer gleich: Entweder:

200 Zigaretten

oder

100 Zigarillos ( max 3 gr Tabak pro Zigarillo )

oder

50 Zigarren

oder

250g Drehtabak

Wenn Du hingegen aus einem EU Land kommst dürfen es bis zu 800 Zigaretten sein

Siehe auch hier aus erster Hand direkt vom Zoll in folgender Broschüre: http://www.zoll.de/e0_downloads/d0_veroeffentlichungen/z4_reisefreimengen_ausserhalb_eu.pdf ( Auf seite 2 Mittig )

Lieben Gruss

Und die oben beschriebenen drakonischen Strafen gerade in Bezug auf Tabakwaren stimmen tatsächlich ... diesbezüglich ist man richtig spitz - aber es ist irrelevant aus welchem Land ausserhalb der EU Du kommst.

Tabakwaren (Pers. unter 17 Jahren):

  • 200 Zigaretten oder
  • 100 Zigarillos oder
  • 50 Zigarren oder
  • 250g Rauchtabak oder
  • eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren ...

Bei Verstößen gegen die Zollbestimmungen drohen Zuschläge sowie Bußgelder und Strafen.

Zuschlag

Bei Zuwiderhandlungen im Reiseverkehr kann - unter bestimmten Voraussetzungen - anstelle der Einleitung eines Straf- oder Bußgeldverfahrens ein Zuschlag auf die zu zahlenden Einfuhrabgaben erhoben werden. Der Zuschlag ist zusätzlich zu den Einfuhrabgaben zu entrichten. Im Regelfall entspricht der Zuschlag der Höhe des hinterzogenen Abgabenbetrages.

Bußgeld

Steuerordnungswidrigkeiten sind Zuwiderhandlungen, die nicht die Ausmaße einer Straftat haben. Sie werden mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro geahndet.

Strafe

Straftaten sind gravierende Zuwiderhandlungen. Darunter fällt beispielsweise der Schmuggel von abgabenpflichtigen Waren (Steuerhinterziehung) sowie die Einfuhr von Waren, die Verboten und Beschränkungen unterliegen.

Eine Steuerstraftat wird mit Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren, in besonders schweren Fällen sogar bis zu 10 Jahren geahndet.

Wie hoch ein Bußgeld bzw. eine Strafe ausfällt, wird im Rahmen des jeweils eingeleiteten Bußgeld- oder Strafverfahrens festgestellt. Dabei spielen juristische Begriffe wie Vorsatz oder Fahrlässigkeit eine Rolle. Auch das Einkommen des Beschuldigten wird berücksichtigt.

Bei Einleitung eines Straf- oder Bußgeldverfahrens können die Gegenstände, auf die sich das Verfahren bezieht, als Beweismittel sichergestellt oder beschlagnahmt werden.

Quelle: Zoll.de (http://www.zoll.de/faq/reiseverkehr/einreise_nicht_eg/index.html#einreise_nicht_eg7)

Ich wäre sehr vorsichtig bei Überschreitung der Einfuhrgrenzen. Meistens entpuppt sich ein Schnäppchen spätestens bei den netten grün gekleideten Leuten als eine sehr teure Angelegenheit

Gestern kam auf Kabel 1 eine Sendung, in der über genau solche Vergehen berichtet wurde. Da haben zwei Männer mehr als 10 Stangen Zigaretten aus der Dominikanischen Republik mitgebracht. Pro Person waren über 800 Euro an Strafe fällig und die Zigaretten wurden - abzüglich der persönlichen Freimenge - eingezogen.

0

Was möchtest Du wissen?