wieviel geld in suedostasien? welche visamoeglichkeiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich war selber knapp 5 Monate in SOA. Ich kam von China nach Vietnam, da hab ich mir auch vorher das Visum besorgt. 1500 Euro sind zu schaffen, ehrlich gesagt für die Zeit kam ih unter 1000 euro für deine Zeitspanne da. Je nach land habe ich durchschnttlich 12 - 16 Euro pro Tag ausgegeben für alles. Ich war von Juli - November 2009 dort. Ich habe mir immer die günstigsten Hotels gesucht, ab und an mal ein Hostel, aber meist alleine im Hotel. Essen immer da wo die Einheimischen essen, lecker und günstig. Ich habe ab und an Couchsurfing gemacht (bei Einheimischen gewohnt). Man könnte auch mal unter helpx.net gucken, hier wird Unterkunft gegen Arbeit auf der ganzen Welt angeboten. ich hatte immernoch genug Geld um zu reisen, mal ein Motorrad zu mieten, Museen oder ähnliches anzuschuen, trekken zu gehen, auf nem Elefanten zu reiten, zu shoppen etc.

  1. Ich hatte auch die DKB Karte, super, was besseres gibt es kaum, Geldautomaten gibt es überall auch in laos und Kambodscha, du musst kein Geld mehr umtauschen, sondern bekommst gleich die richtige Währung. ich hab darauf geachtet, dass ich beim Länderwechsel so gut wie kein Geld mehr hatte.

  2. In Asien lebt und reist man ziemlich sicher, wo du auf deine Sachen aufpassen solltest sind eher die Touristen.

  3. helpx.net wie schon erwähnt, hab ich in japan auch mal gemacht

  4. in asien hab ich mich viel viel viel sicherer gefühlt, ich war alleine als Frau 9 Monate unterwegs, mach es!!!

ich habe immmer versucht ein Land von einer Seite zur anderen zu reisen, so dass ich möglich viel von dem land mitbekomme. ich habe pro land etwa 3 wochen gemacht und etwa 5 bis 7 orte besucht.

Kambodscha kam ich von vietnam aus. von Kambodscha in Norden über die Grenze nach Laos, sehr einfach, aber wegen ständiger Änderungen immer vorher beim Auswärtigem Amt nachhaken. Ich habe mir für Kambodscha und laos ein Visum vorher schon besorgt. Sicher ist sicher und es gibt einige Landgrenzen, wo man es braucht. Bescheissen tun sie nur, indem sie an der Grenze 3 - 5 Dollar einsacken und für sich behalten. US-Dollar sollte man immer ein paar dabei haben. (Im Kambodscha kommt aus dem Automaten nur US-Dollar, die dann an der Apotheke am günstigsten getauscht werden).

Laos einmal quer durch in den Norden und dann mit dem Bus nach Thailand rüber, der Norden Thailand hat mir sehr gefallen, schöne Trekkingtouren gibt es dort. Dann langsam in den Süden bis ich nach Malysia kam.

Gute Reise

Hi

SOA ist billig, vor allem wenn du bei Touren sparst und lieber mal einen Roller mietest und auf eigene Faust erkundest. Quartiere bekommt man schon ab unter 10 Dollar die Nacht, und Aircon braucht man um diese Jahreszeit eh nicht mehr so wirklich (zumindest ist es nicht so heiß und schwül wie im Sommer).

ATM gibt es überall, weswegen ich eigentlich immer dort mein Geld abheb. Kreditkarten helfen vielerorts nicht (du wirst ja weniger in Nobelhotels nächtigen, nehme ich an), und Reisechecks einlösen ist eher ein Krampf. Von Reiseschecks rate ich generell ab, das war schon ein Krampf wie ich Ende der Achtziger Jahre in Europa unterwegs war.

Wenn du länger wo bleiben willst, dann verhandel mal wegen einem günstigeren Preis, das sollte eigentlich funktionieren.

SOA ist sehr sicher, aber ein eigenes Zimmer wär halt doch nett. Das mit dem Arbeiten für NAturalien oder ein kleines Entgelt könnte auch klappen, kommt halt drauf an was du kannst (Sprachen, Kochen?, Servieren, ...). Du könntest es auch mit Volunteering versuchen. Meist zahlt man sehr wenig und bekommt Quartier und Verpflegung, musst halt kleine lokale NGOs suchen, wie zB Greenway in Thailand. Wenn du Glück hast, brauchen sie irgendwo Leute und du zahlst nichts. Schau mal auf diverse Anschlagbretter, vor allem in Backpacker Hideouts und Cafes.

Essen besser in Straßenküchen, das ist billiger als in Touristen-Restaurants. In Thailand kann man sich schon für 2-3 Euro satt essen. Trinkwasser besser in großen Gebinden kaufen, aufs Zimmer nehmen und sich eine kleine Flasche für unterwegs abfüllen. 5L Gebinde kosten wenig mehr als1.5 L Flaschen.

Visa ist in Thailand, Kambodscha und Laos kein Problem (on arrival bzw. kein Visa (THailand). Thailand kann man glaub ich 1-2 mal verlängern, wenn man raus fährt. In Vietnam nur vorab.

Wieviel Geld du insgesamt brauchen wirst, kann ich aber auch nicht sagen. 2100 sollten reichen. Hoffentlich ;-)

LG Albert

Leider habe ich keine aktuellen Backpackertipps parat. Da aber noch keine Antworten da sind, gebe ich mal meinen Senf dazu:

Die eigenen Erfahrungen bezüglich monatelanger Reisen reichen natürlich etwas länger zurück. Für mich galt aber immer grundsätzlich, dass ich den Anspruch auf ein Mindestmaß an Zivilisation, den ich auch zu Hause zu finanzieren hatte, auch im Ausland zumindest gelegentlich und selbst in jüngeren Jahren dann doch mal gerne (und sei es nach Wochen) wieder in Anspruch nahm. Danach richtet sich dann das Budget. Reisen in Bussen mit Einheimischen ist natürlich auch billiger als die Miete eines Autos oder auch nur eines Mopeds.

Bezüglich Asien speziell helfen sicher entsprechende Foren und aktuell "Lonely Planet" Infos sicher weiter, als alle Tipps in diesem Forum.

Grundsätzlich dürfte aber der Thailandaufenthalt bei aktuellen Preisen billiger als der in Australien sein, sofern man die touristischen Gegenden meidet. Kambodscha und Laos sind wiederum preiswerter als Thailand. Insofern weiß ich nicht, warum Du ausgerechnet auf diese Länder verzichten willst.

Dessen ungeachtet waren meine preiswertesten - und dann letztlich auch sichersten Aufenthalte - immer irgendwelche Ecken in einem privaten Grundstücksbereich, wo mir gegen adäquate Bezahlung oder Geschenke (ich mag kein Schnorren und keine Ausnutzung von Gastfreundschaft) für mein Zelt nutzbar gemacht wurden. Hier kann man sich auch in entlegenen Gebieten (weltweit) bei den "Dorfältesten" erkundigen, wenn eine sprachliche Verständigung möglich ist. Die fühlen sich so oft geschmeichelt und geben die besten Tipps. Kürzlich habe ich mich in Berlin mit einem ganz jungen Traveller aus Australien unterhalten, der ähnliche Erfahrungen hatte. Scheint also noch zu gelten ;)

Die Idee mit der dkb Kreditkarte ist gut. Denn wo Du Reiseschecks einlösen kannst, ist auch die Karte einsetzbar. Insofern würde ich nur für einen evtl. Verlust der Karte einen "Notvorrat" an Geld oder versicherten Reiseschecks mit mir führen.

Viel Spass in Australien und bei der weiteren Planung.

ok danke fuer die guten atworten von euch beiden :) ich habe heute mein visum beantragt mit dem ich 90 tage in thailand bleiben kann. wenn ich ausreise und wieder einreise, verfliegt das und ich koennte dann eben das visum mit 15 tage aufenthaltsgenemigung kriegen. ich habe oft gelesen, dass laos und kambodscha nochmal etwas schwerer zu bereisen sind und es oft probleme an den grenzen gibt, da man versucht touristen irgendwie abzuziehen. von daher war ich ein wenig besorgt und dachte: besser einfach in thailand bleiben. das mit dem visum kan ichnun nicht mehr aendern. denkt ihr es waere ratsam trotzdem nach laos und/oder kambodscha zu gehen und eben dann auf die letzten zwei wochen wieder nach thailand zu gehen?

0
@moerice

ach ja. wieviel kosten die visa in kambodscha und laos und wie lange gelten die jeweils? wuerde sehr gerne alle drei laender bereisen. haettet ihr irgendeine gute route, die visamaessig moeglichst guenstig ist (nicht zu oft ein- und ausreisen) und zeitlich passt? wie gesagt komme am 17. oktober in bangkok an und fliege von dort am 22 dezember wieder nach deutschland. aller wahrscheinlichkeit nach werde ich das 90 tage visum fuer thailand haben und sobald ich ausreise dann 15 tage bei wiedereinreise bekommen. ich haette auch die option von 60 tage visum und bei wiedereinreise nochmal 60 tage nehmen koennen. bereue gerade ein bisschen, dass ich das nicht gemacht habe...

0

Du kannst in Bangkok schon extrem günstig im Backpacker-VierteKhao San Road absteigen.Wenn du nur mit öffentlichen reist von dort nach Norden,Chiang Mai / Chiang Rai, dann rüber nach Laos und Mekong Slowboat nach Laos. Über Luangprabang nach Vang Vieng-extrem cool dort. Tolle Landschaften und extrem billig.Visum Thailand länger 30 Tage grundsätzlich möglich,jedoch nicht billig !

Was möchtest Du wissen?