Wieviel Bargeld mit in die USA??

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da du in den USA kostenlos Geld abheben kannst, würde ich eigentlich nichts mitnehmen. Die Wechselgebühren hier sind viel zu hoch, und der Umrechnungskurs ist schlecht.

Teilweise nehme ich Brageld mit, weil von meiner letzten Reise noch was übrig ist. Doch wenn nicht, dann besorge ich mir hier kein Geld. Direkt nach der Landung in den USA gehe ich sofort am Flughafen zum Geldautomaten und hebe 20-30 US-$ ab. Mehr ist nicht nötig, denn der komplette Rest wird mit Karte bezahlt. Bargeld kann man nur verlieren, dann ist es weg und wird nicht ersetzt. Eine Kreditkarte wird bei Verlust sofort ersetzt (in den USA solltest du innerhalb 24 Stunden eine neue haben, war bei meiner so) und du haftest meistens nur bis 50 Euro (je nach Anbieter). 300 US-$ Bargeld ist auf jeden Fall sehr viel und unnötig. Was willst du damit alles bezahlen? Wenn du wirklich soviel benötgst, hebe das in den USA ab. Du sparst einiges an Gebühren.

Hallo milkie,

300 $ sind sicherlich ausreichend. Du solltest aber an American Express Reiseschecks denken und sie dir kaufen. Du bekommst einen günstigeren Umrechnungskurs, musst sie zwar bei Banken einlösen, wenn sie dir geklaut werden, bekommst du sie voll ersetzt, das hast du bei Bargeld und Kreditkarte nicht. Kreditkarte kostet immer noch etas mehr, denn man zahlt auch für den Auslandseinsatz ein Paar Prozente.

Jooo, passt schon. Hängt etwas davon ab, welche Leistungen (z.B. Hotels) Du ggf. bereits vorab bezahlt hast und wie Du Dich/Euch auf der Reiseroute mit Frischgeld versorgen kannst.

Aber 300 sind schon ne Hausnummer, mit der Ihr auch diverse Geldscheine mal in der Hand habt und ein Gefühl dafür bekommt. Bekanntermassen haben die US-Doller-Banknoten die gleiche Farbe und Grösse, unabhängig von ihrer Stückelung.

Was möchtest Du wissen?