Wie werde ich Tauchlehrer?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe ich das richtig verstanden: Du hast noch nicht einmal die Grundlagen fürs Tauchen, kennst Dich in Thailand gar nichta aus, denkst aber daran, Tauchlehrer zu werden in Thailand? Puh, das muss ich erst einmal verdauen ...

Ok, dann hier meine Meinung:

1) Wie schon von Thabea und katty gesagt, kostet der Instructor eine Menge Geld und eine Ausbildung in einer fremden Sprache ist so eine Sache.

2) Es gibt an den schönen Tauchspots in Thailand eine dermaßen große Konkurrenz von Tauchschulen. Der Grund: Da sind eine Menge Leute hängen geblieben, die seit Jahrzehnten tauchen, vom deutschen (oder sonstigem) Wetter/Essen/Was-auch-immer die Nase voll haben und nun Hobby und Beruf verbinden. Die kennen das Land, die Leute, die Touristen etc. aus dem effeff - und haben dennoch Probleme, über die Runden zu kommen.

3) Es gibt noch viel mehr Leute, die aus den og. Gründen in Thailand hängengeblieben sind, die gleiche Qualifikation haben und nicht das Geld, eine eigene Tauchbase zu eröffnen. Die jobben für kleines Geld bei den Menschen unter Punkt 2.

4) Und dann sind da noch die Thais, die als Tauchlehrer arbeiten. Auch die wollen leben. Und die Guten tun das für umgerechnet rund 400 Euro im Monat. Wenn sie einen Vollvertrag haben. Was bei einem Thai geht, weil er ja billig ist. Aber davon kann ein Europäer in einem thailändischen Touristengebiet kaum leben.

5) Von wem hast Du gehört, dass man als Tauchlehrer in Thailand gutes Geld verdienen kann?

Auf Koh Tao sollte das möglich sein. Das mit dem gut Geld verdienen in Thailand solltest Du nochmal recherchieren, bei den günstigen Tauchgangpreisen, kann ich mir das kaum vorstellen. Jedenfalls wenn die Tauchschule nicht Dir gehört. Erstmal kostet auch die Ausbildung zum Dive Instructor viel Geld.

Die Aufzählung von gargamel ist noch in einem Punkt zu ergänzen, dann ist sie komplett.

6) Informiere dich zuerst über die Möglichkeit, oder besser gesagt Schwierigkeit eine Arbeitsbewilligung in Thailand zu bekommen.

Die Thailänder nehmen das mit dem Arbeiten von Ausländern sehr genau. Ohne Work Permit stehst du mit einem Bein bereits im Knast.

Einem thailändischen Verwandten der seit sechs Jahren als Tauchlehrer in Pattaya arbeitet wurde aktuell das Gehalt von 250 Euro auf 200 Euro gekürzt. (Grund - schlechte Auslastung, Touristen waren auch schon mehr vorhanden)

Reise und Geldverdienen bei Minenarbeit in Australien verbinden?

Könnte man eine Reise nach Australien mit Geldverdienen durch Minenarbeit verbinden? Ich habe gehört, dass viele Leute nach Australien reisen, um dor in kurzer Zeit relativ viel Geld in den Minen zu verdienen. Was ist davon zu halten?

...zur Frage

Reisebank Prepaid Mastercard in Asien einsetzbar?

Ich hatte bisher noch keine Akzeptanzprobleme mit dieser Kreditkarte. Nun steht aber eine Reise nach Thailand bevor. Da habe ich jetzt Widersprüchliches gehört - wird die Reisebank Mastercard dort akzeptiert oder nicht?

...zur Frage

Kanu fahren in Thailand?

Wo kann man in Thailand gut Kanu fahren? Könnt ihr eine Tour empfehlen?

...zur Frage

Ist Work and Travel auch in Russland möglich?

Ich bin bald mit meinem Abitur fertig und würde gerne danach in meinem Gap Year erstmal etwas reisen. Ich sehe Russland dabei als sehr interessanten Kulturraum und frage mich deswegen, ob es möglich ist Work and Travel auch in Russland zu unternehmen. Es ist sicherlich deutlich weniger erschlossen, aber bestimmt gibt es doch etwas was man dort unternehmen kann, wodurch man sicher vielleicht sozial einbringen und noch etwas Geld verdienen, bzw. eine Unterkunft erhalten kann. Wenn jemand Informationen oder Erfahrungen auf diesem Gebiet hat wäre ich dafür sehr dankbar.

...zur Frage

Backpacking in Kuba oder Thailand?

Hallo :)

Ich (19, weiblich) habe diesen Sommer nach meinem Abi zwei Monate Zeit, um zu reisen. :)

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es eher nach Kuba oder Thailand gehen soll. Sehr wahrscheinlich werde ich alleine reisen.

Von den Monaten her ist es allerdings nicht so ideal: Anfang Juli - Ende September. Also Regenzeit in Thailand und Hurrikan Zeit in Kuba :/ Hat da jemand Erfahrungen? Es stört mich nicht, wenn es keinen strahlenden Sonnenschein gibt, aber gefährliche Situationen müssen auch nicht sein (so wie letztes Jahr auf Kuba z.B.) Habe gehört, dass die meisten Hurrikans auch im September/Oktober sind. Wäre Juli/August dann eine geeignete Reisezeit? Bzw. in Thailand August/September?

Auch habe ich ein bisschen Angst vor Malaria und so. Das Risiko soll ja in der Regenzeit nochmal höher sein, was mich gerade auch irgendwie verunsichert. Hier wäre Kuba also vermutlich besser (malariafrei).

Dann wäre noch so die Frage, ob man die zwei Monate (wenn man schon mal so viel Zeit hat) nicht eher für Thailand nutzt, Kuba kann man bestimmt auch mal bereisen, wenn man etwas weniger Zeit hat, oder?

Und zuletzt, was findet ihr schöner? Will auf jeden Fall beides sehen, es ist nur die Frage, was es diesen Sommer wird. :)

Und sorry, wenn ich ein bisschen ängstlich rüberkomme... Ich war noch nie so weit weg und auch noch nie alleine, wäre also meine erste Backpacking Tour :D

...zur Frage

Wo Geld wechseln in Thailand?

Hallo Forum.

In 5 Wochen gehts für uns nach Thailand. Zuerst für einen Tag nach Bangkok (Montag) und anschließend auf eine Rundreise.

Könnt Ihr mir sagen wo man am günstigsten Geld wechselt? Evtl. gleich am Flughafen? Oder besser in der Stadt bei einer Wechselbude oder Bank?

Vielen Dank für Info.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?