Wie weit kommt man mit dem Fahrrad in einer Woche?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wenn du wirklich sportlich bist, dann kannst du heiligabend an der Nordsee sein (tgl. etwa 100km), nur du musst bedenken, dass bei dem Wetter nicht wirklich jeder Radwanderweg gut zu fahren ist... Aber mein Vorschlag: Fahr am Rhein entlang bis nach Düsseldorf, fahr dann quer nach Dortmund und dann den Dortmund-Ems-Kanal hoch nach Emden respektive Norddeich Mole... Viel Spass beim Campen^^ und schnall dir ein Schneepflug vors Bike! :)

Das Wetter ist momentan sicher nicht jedermans Sache eine ganze Woche mit dem Rad unterwegs zu sein, die Tagesleistung wird dadurch sicher reduziert. Entscheidend ist zudem sicher die Sache mit dem Gepäck, da kann man mit einem leichten Rucksack unterwegs sein oder eben mit schwereren Gepäcktaschen, was die Tagesleistung erneut reduzieren würde. Fazit, 100 Tageskilometer sind momentan schwer zu erreichen, eher um die 80 km.

Meine Wintertour durch das verschneite Griechenland - (Deutschland, Europa, Sport)

Ich würde bei diesem Wetter und diesen Schneeverhältnissen höchstens 60 bis 80 km pro Tag ansetzen, denn die Kälte setzt dir zu und die Strassen sind auch dementsprechend schlecht.

Bei dem Wetter sind selbst 100 km pro Tag kaum zu schaffen, du wirst langsam unterwegs sein müssen und Umwege machen...

ich halte das -sportlich hin oder her- für keine so gute idee aufgrund der witterung und auch der kurzen tage (man muss es ja nicht noch herausfordern und bei dem sch....wetter und noch im dunkeln fahren, all das auch noch mit dem anspruch an strecke machen, nein!!!

aber wenn du dir ein saunaverseichnis mitnimmst, dann schaffs du es bis weihnachten bestimmt in ein wellnesshotel mit toller sauna zum auftauen, egal in welche himmelsrichtung du fährst.

ich brauche jedenfalls schon ein zuckerl bei solchen plänen...

Bei diesen Wetterverhältnissen eher nicht so weit. Im Moment sind vielleicht 50 km am Tag drin. Aber bei gutem Wetter, guten Straßenverhältnissen, da schaft man sicher 100 km am Tag.

Wenn nicht gerade tiefer Schnee liegt, sind auf gepflasterten Strassen 150 km mit vollem Gepäck im Laufe eines Tages gut zu schaffen.

Persönlich fahre ich möglichst nur kleine Landstrassen oder asphaltierte Wirtschaftswege, auf denen eher wenig Verkehr ist, keine Bundesstrassen auf denen der Verkehr sehr lästig sein kann und auch keine "Radwanderwege", die zwar manchmal landschaftlich schön, oft aber mies oder gar nicht gepflastert sind.

ein sportlicher Fahrer mit wenig Gepäck fährt locker 120-150km am Tag....solange es nicht allzu bergig wird...aber der müsste diese Frage nicht stellenden der kennt seine Tagesleistung

Auch wenn Du allgemein sportlich bist...den ganzen Tag im Sattel,das will schon auch ein wenig trainiert sein...also meine ich das die 100 km ne realistische Einschätzung sind.Ob das aber bei dem Schnee zur Zeit so eine gesunde Idee ist,mein Rad habe ich ersteinmal weggepackt

Von einem hartgesottenen Tourenradfahrer habe ich erfahren, dass er durchschnittlich 100 Km für den Tag plant und auch gefahren ist. Die tatsächlichen Km hängen dann vom Streckenprofil ab.

0
@pehrlich

ja,ich plane auch ca 100km am Tag...aber mit Gepäck...und würde mich nicht als "hartgesotten" bezeichnen;-) , kenne aber genügend Leute die deutlich mehr fahren...

0

Kommt darauf an, wie schnell Du fährst und wieviel Pause Du machst. Je weniger Pause und je schneller Du fährst, desto weiter kommst Du!!!

ach so ??? ;-)

0

Was möchtest Du wissen?