Wie viele Tage sollte man im Urwald in Ecuador einplanen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

es kann auch ein privates Schutzgebiet sein, das kann man genauso gut unterstützen wie einen Nationalpark. Ich würde ein Paketangebot für vier Tage wählen, hier meine Lieblingslodge, die ich besten Gewissens empfehlen kann: http://www.sachalodge.com/ger/homeenglish.php Die einzige, mir bekannte Lodge, wo Du in Ecuador einen "Canopy walk" hast, der es dir ermöglicht einen Spaziergang duch die Baumkronen zu machen, was der Knaller überhaupt ist! Weiterhin kannst Du einen Urwaldriesen besteigen, Wanderungen und Kajaktouren machen, sowie Bootstouren auf dem Rio Napo. Geführt wird von einem Zweierteam- eier wissenschaftlichen Kraft und einem indigenen Führer. Ich habe das mal eine Zeitlang gemacht. Seriös, gut organisiert, schon die Vogelbeobachtungstürme der Lodge sind toll, ebenso das Essen und die Unterkünfte, in der Lagune kann man baden.....

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
30.12.2011, 17:33

Buchen entweder hier, oder z.B. bei Creter Tours in Quito.

LG

0
Kommentar von Gregory23
05.01.2012, 16:29

Hi, vielen Dank, die Antwort ist super und ich hab gleich mal nach der Lodge geschaut. Warst du auch schonmal in Anangu im Napo Wildlife Center? Das mit dem Canopy walk ist toll, aber clay lick hört sich auch super an...verdammt, warum hab ich nicht mehr Zeit..

0

Ich würde persönlich nicht länger als 2-3 Tage für den Urwald einplanen. Denke das es reicht um einen Eindruck zu bekommen. Alternativ würde ich sogar Tagestouren vorziehen, denn so muss man nicht übernachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4-7 Tage würde ich empfehlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?