Wie viel Zeit sollte man für den Besuch der Niagara Wasserfälle einplanen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Umgebung der Niagarafälle ist geprägt von Massentourismus mit einer schon erschreckenden Auswahl an chinesischem Plastikmüll, IMAX-Kinos und allem möglichen Tralala. Wers mag....

Die Fälle selbst sind locker in wenigen Stunden zu erleben. Den besten Blick hat man von der kanadischen Seite. Mietwagen in den USA lassen und zu Fuss über die Grenze, es ist etwa eine halbe Stunde Fussweg ab/bis zum Grenzübergang. Panoramaplattform reicht dann irgendwann, und Bootsfahrt, und mit dem Aufzug hinter die Fälle dauern jeweils rund eine halbe Stunde netto. Je nach Jahreszeit und Besucherandrang kann allerdings das Schlage stehen ordentlich Zeit fressen.

Früh aufstehen (wenn man von Europa ankommt, aufgrund der Zeitverschiebung ohnehin nicht das Problem) und vor dem Massenansturm dasein hilft, dann kann man Mittag wieder auf der Piste sein. Selbst wenn man kostensparend eine Stunde vor Niagara Falls nächtigt, Niagara Falls ist recht teuer.

Wir haben einmal übernachtet und das hat uns gereicht. Um die Fälle herum ist es so touristisch und voll, dass man es nicht lange aushält und froh ist, dem Trubel zu entkommen. Die Gegend um die Niagarafälle herum ist jedoch landschaftlich sehr reizvoll. Du könntest den Niagara Parkway, der entlang des Niagara River verläuft, entlang fahren. Der Niagara Parkway ist ca. 56 km lang und verbindet den Erie See mit dem Ontario See und die Orte Fort Erie und Niagara-on-the-Lake. Es gibt in dieser Gegend auch ein paar nette Weingüter, die man besuchen kann. Wieviel Zeit du dafür aufwenden willst, musst du letztendlich selbst entscheiden.

Was möchtest Du wissen?