Wie viel Zeit soll ich für Auschitz einrechnen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, das richtet sich nach dem persönlichen Interesse. Kann nur für Dachau sprechen. Das ist alles so bedrückend, dass man eigentlich möglichst schnell wieder raus möchte, auch wenn man die Geschichte aufsaugt und alles wissen will. Es bleibt eine düstere Zeit.

Ich sage vorsichtig: Nicht wirklich für ein ganzes Wochenende (außer man möchte es ganz genau wissen bzw. sich damit auseinandersetzen). Ein Tag reicht, wenn man sich nicht "über uns Deutsche" schlaflose Nächte bereiten möchte. Das ist kein schönes Kapitel und das sind auch keine schönen Anlagen.

Ich war letzte Woche dort (2014). Ich brauchte 3 Tage und hab von der Umgebung (dh. Auschwitz) noch nichts gesehen.

Ich würde eher Zeit in die Vorbereitung investieren, also über den Holocaust und das System der NS-Lager lesen (z.B. Kogon "Der SS-Staat") oder Biografien etc. Vor Ort sorgt dann die Erinnerung und Fantasie für einen lebendigen Eindruck, länger als einen Tag würde ich aber dort nicht verbringen.

Was möchtest Du wissen?