Wie viel sollte man für einen Rucksack ausgeben, wenn man drei Wochen wandern geht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie gut, daß ich gerade das neue "outdoor" magazin 7/11 vor mir liegen habe. Auf der Seite 148 sind die neuesten zehn Rucksäcke auf Herz und Nieren in der Praxis getestet worden. Das Magazin kostet 5 €. Ich schlage vor, du kaufst es dir und bist dann voll informiert. Ich hab dir auch noch mal den Link der Zeitschrift angehängt. Dort findest du auch schon mal vorab etwas über diesen Rucksacktest zum schmökern. http://www.outdoor-magazin.com/service/camp-equipment/kaufberatung-rucksaecke.428937.3.htm So viel ist sicher, du mußt bei weitem keine 300 € für so ein Teil ausgeben. Es gibt auch schon wirklich gute Rucksäcke für schlappe 130 €.

Die Frage ist doch auch, welche Wanderungen du geplant hast. Gehst du drei Wochen lang in den Bergen wandern oder bist du auf einer Hütte von der du Tagesausflüge machst?

Je nachdem, was du vorhast, musst du ja einen Rucksack kaufen, der das Fassungsvolumen hat, das du brauchst. Und da gibts natürlich Unterschiede. Also wenn du nur Tagesausflüge machst, dann brauchst du keinen allzugroßen Rucksack, der dann auch nicht 300 Euro kosten muss. Ich hab einen mit 28L, der für Tagestouren reicht und der hat 60-80 Euro gekostet. Bei einem richtigen Trekkingrucksack musst du aber - je nach Marke - schon etwas mehr Geld in die Hand nehmen (so ab 150 Euro aufwärts).

Bei den Rucksäcken gibts ja nicht nur Preis-, sondern auch Qualitätsunterschiede, aber im Prinzip musst du für 3 Woche keine allzugroßen Ausgaben tätigen. Eine Beratung im Geschäft mit zusätzlicher Anprobe des Rucksacks kann auch nie schaden!

Seehund 20.07.2011, 14:24

Drei Wochen sind schon eine lange wanderung- der Fachhandel ist also pflicht.

LG

0

Wie viel du dafür ausgeben musst, kann man dir jetzt noch nicht sagen. Geh in ein Outdoorgeschäft und probiere verschiedene Rucksäcke an. Lass sie dir schwer beladen und laufe eine ganze Weile damit herum. Und dann nimmst du den, der dir am besten passt. Wenn du Glück hast, ist das ein billiges Auslaufmodell, wenn du Pech hast ein richtig teurer.

Aber eines ist klar: Ein schlecht sitzender Rucksack wird dir den Urlaub versauen. Genau so zu viel Gewicht. Jedes Gramm das du einsparen kannst, ist Gold wert. Es gibt Leute, die den Stiel ihrer Zahnbürste kürzen um Gewicht zu sparen.

Hi,

Gegenfrage. Wieviel sollte man für ein gutes Essen ausgeben?

Die Frage ist so einfach nicht zu beantworten. Das Ding soll einigermaßen Wasserfest sein, gut sitzen, sehr guten Tragekomfort haben, ein ausreichendes Fassungsvolumen haben, praktische Packfächer und -taschen haben, evtl. noch ein paar Befestigungsgurte und vor allem soll ein Rucksack stabil sein.

Da ist es relativ wurscht wieviel er schlußendlich kostet - hauptsache die Kriterien werden erfüllt.

Da hilft nur eines: Mehrere Produkte ausprobieren, sich im Sportgeschäft (oder mehreren) beraten lassen und dann entscheiden. Ein Rucksack ist ein klassisches "nicht im Internet kaufen"-Produkt.

bye Rolf

Hallo,

300.- Euro sicher nicht, aber, auch im Abverkauf, gibt es ab ca. 100 Euro aufwärts Rucksäcke, die brauchbar sind.

Das ist nicht nur eine Frage des Geldes: der Bauchgurt sollte gut sitzen, und der Rucksack sollte gut zu deiner Körpergröße passen. mein Jack Wolfsskin YakII ist vielen Menschen zu groß, ich bin allerdings auch über 2m groß. Das Gewicht sollte sich auf alle Gurte gut verteilen lassen, sonst bist Du nach 3 Wochen fix und fertig und gehst nie wieder wandern.

Also auf in den Fachhandel, wie z.B. Globetrotter und ausprobieren(!), weil alle Menschen sich unterscheiden ist ein seriöser Tipp für ein bestimmtes Modell hier kaum zu geben. Nicht am falschen Ende sparen!

Schönes wandern und LG

Was möchtest Du wissen?