Wie viel hat Piran an der slowenischen Küste an Sehenswürdigkeiten zu bieten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Piran ist mein Lieblingsstädtchen an der slowenischen Küste. Der Stil ist sehr venezianisch. Es gibt einige bemerkenswerte Baudenkmäler und nicht nur die Reste einer interessanten alten Verteidigungsanlage. Die Altstadt ist ein toller Urlaubsein- oder ausstieg ;) An der Strandpromenade (der "Strand" ist natürlich nicht berauschend) gibt es sehr nette, auch gehobene, Lokale. Natürlich ist Fisch eine der Spezialitäten, die man genießen kann. Ich habe in Piran schon eine der besten Fischplatten meines Lebens gegessen. Hinfahren und wenigstens eine Nacht bleiben .... Viel Spass.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Piran ist das Schmuckkästchen der slowenischen Adriaküste. Die engen Gässchen, Häuser aus venezianischer Gründerzeit und die schöne Lage gefallen – auch den vielen Tagesbesuchern sowie abends den Touris au den nahen Badeorten. Das Auto musst Du außerhalb abstellen. Und zum Baden ist das benachbarte Portorož mit seinem Sandstrand weit besser geeignet. In Piran kann man nur von Steinen oder Betonplatten aus ins Meer, einen Strand gibt es im dem Sinn dort gar nicht. So oder so Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, Ich war vor Jahren mal dort und fand es sehr schön. Piran ist eine sehr kleine Stadt die einen ganz netten Altstadt Kern hat und eine Kirche von der man schön über die Stadt sieht, besonders viel zu sehen gibt es aufgrund der Größe aber nicht. Der "Strand" besteht soweit ich mich erinnern kann aus Beton bzw. Leitern die direkt ins Meer gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?