Wie verhält sich eine Botschaft, wenn man ohne Pass und Geld dort auftaucht?

2 Antworten

Nein, so schnell schießen die Preußen nicht. .......und Das kann sehr kompliziert und stressig werden.

Papiere, wie Reisepass und Flugschein, auch Geld gehören in den Safe. In deiner Tasche, Rucksack oder Jacke, Hose solltest du sie nicht ständig dabei haben. Nur das Notwendigste mitnehmen, wenn du unterwegs bist.

Wir haben außerdem immer Fotokopien des Reisepasses und des Personalausweises in der Geldbörse, Brustbeutel, im Handgepäck und Koffer usw. Damit wir uns bei einem Verlust der Papiere und Geld möglichst immer doch ausweisen können, das hilft der Botschaft denke ich mal enorm erstmal deine Intendität festzustellen.

Es ist anzuraten eine Kreditkarte zu besitzen, weil du dann schon mal viel weniger Barmittel benötigst und bei Bedarf bei der Bank abholst, am Bankautomat ziehst oder direkt damit bezahlst. Seit langen Jahren nutzen wir diese Möglichkeit und hatten nie Probleme oder schlechte Erfahrungen im Ausland damit.

Es wird wohl so sein, dass du von der Botschaft die notwendigen Papiere ausgestellt bekommst (sicher auch gegen Gebühr?? Kann ich mit vorstellen.)

Nach meiner Kenntniss wirst du dir Geldmittel von zu Hause aus, per Express überweisen lassen müssen.

Ganz ohne Papiere und Geld wird schwierig - zumindest einen Nachweis mit Lichtbild, daß Du der/die bist, der/die Du angibst sollte schon sein! Ansonsten wird erst eine mühsame Verifizierung mit Anfrage hier in Deutschland etc. durchgeführt, die Tage bis Wochen dauern kann!

Geld gibt es nur in ganz besonderen Notfällen und dann auch nur als 'Leihgabe', z.B. nach Natur- oder anderen Katastrophen, wegen denen man schuldlos in diese Lage gekommen ist. Erst jedoch müssen immer andere Wege der Geldbeschaffung versucht werden, also z.B. Moneygram- oder sonstige Überweisungen von Verwandten/Freunden zuhause oder eine Bankbürgschaft Deiner Bank an die Botschaft etc. etc. etc.

Helfen, nach Hause zu kommen, ist ebenfalls stark eingeschränkt! Wenn Du eine Buchung für den Rückflug hast (und nur das Ticket verbummelt), wovon man immer ausgeht, wendest Du Dich am besten vor dem Rückflug-Termin rechtzeitig an die Fluggesellschaft. In Notfällen stellt man Dir dort ein neues Ticket aus, manchmal mit und manchmal ohne Gebühr!

Ansonsten gilt der Rat von ManiH, Papiere und Kreditkarten etc. immer irgendwo sicher aufzubewahren, möglichst auch noch Kopien davon an einem anderen Ort, dann ist das (kostenpflichtige) Ausstellen neuer Papiere meist kein großes Problem!

Die deutschen Botschaften und Konsulate haben ihre Notfall-Hilfen in den letzten 30 Jahren mit Recht sehr eingeschränkt - zum einen gibt es heutzutage Möglichkeiten, in Eigeninitiative an neue Papiere und Geld in kurzer Zeit zu kommen. Zum anderen wäre auch nicht einzusehen, daß der/die deutsche Steuerzahler/in für die Unachtsamkeit oder Schlimmeres von Touristen irgendwo in der Welt gerade stehen muß!

... mit den Tickets ist es im Zeitalter der e-tickets insofern entschärft, dass man an sich gar keines mehr braucht - wenn man sich ausweisen kann. Die entscheidende Hilfe und Aufgabe des Konsulats ist, wie bereits erwähnt, das Ausstellen von Ersatzpapieren.

1

Pakistan Touristenvisum beantragen Aktuelle Erfahrungen von euch?

Bei dem Touristenvisum ist diese Bedingung erforderlich: For tourist visa, invitation from Pakistan and Id card copy or tour operator’s letter from Pakistan (List of Tour Operators)along with. Muss man dann bei diesen Touroperators die ganze Reise buchen oder ist es möglich von denen nur den erforderlichen Brief zu bekommen? Und die wie soll den eine invitation(Einladung) aus Pakistan aussehen? Meinen die von einem Freund oder Familienmitglied oder ähnliches?

...zur Frage

Mit russischem Pass aus Deutschland in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen und zurück?

Hallo, als sogenannter Russlanddeutscher habe ich das Privileg zwei Staatsangehörigkeiten zu besitzen ohne mich für eine der beiden entscheiden zu müssen. Jetzt möchte ich bald aus privaten Gründen in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen; dafür brauche ich aber einen Reisepass. Und hier stehe ich vor einem Problem: der neue sogenannte "ePass" der 10 Jahre Gültigkeit hat, verlangt die Abgabe von Fingerabdrücken; diese möchte ich aber aus persönlichen Gründen nicht abgeben. D.h. also, keine Fingerabdrücke = kein Reisepass (ePass). Um dieses Problem zu umgehen, habe ich mir immer einen vorläufigen Reisepass ausstellen lassen, der aber immer nur ein Jahr gültig ist, d.h. ich muss jedes Jahr aufs Neue Geld für diesen "Vorläufer" ausgeben um keine Fingerabdrücke abgeben zu müssen ;) Darum meine konkrete Frage: Kann ich mit meinem russischen Reisepass, der die Abgabe von Fingerabdrücken nicht kennt, von Deutschland aus in die VAE einreisen und von dort aus wieder nach Deutschland zurück? Oder wird man mich irgendwo an der Rückreise nach Deutschland hindern, da ich ja keinen deutschen sondern russischen Reisepass dabei habe. Zur Not habe ich ja immer noch meinen deutschen Personalausweis in der Tasche.

...zur Frage

Wird dies ausreichen um nach Italien fahren zu können?

In zwei Tagen fahre ich mit meiner Klasse zur Abschlussfahrt nach Italien. Mit dem Bus übrigens. Jedoch habe ich ein Problem.

Ich bin türkischer Staatsbürger und leider bekam ich überhaupt nicht mit, dass mein türkischer Pass, sowie meine elektronische Aufenthaltstitel-Karte abgelaufen sind. Nun war ich heute beim Konsulat und bekam einen neuen Pass. Bzw. eine Bescheinigung darüber, dass ich den Pass besitze und dieser gültig ist bis 2022 jedoch noch nicht da ist. Nun diese Bescheinigung sieht schon mal ok aus. Wird sie jedoch zusammen mit meinem abgelaufenem Pass ausreichen um mit dem Bus nach Italien fahren zu können?

Um sicher zu gehen, bin ich noch ein mal zur Ausländerbehörde und wollte dort meinen Aufenthaltstitel verlängern. Nun die Information sagte mir, meine Aufenthaltserlaubnis sei zwei unbefristet, jedoch werde ich eventuell nicht damit reisen können. Ich könnte nicht ein mal eine express Genehmigung bzw Verlängerung oder so etwas bekommen, da diese ja nur im zusammenhang mit dem Pass gegeben werden kann. Bzw in den neuen pass eingeklebt werden muss. Von dem habe ich aber nur die Bescheinigung und auf diese würde es nicht gehen. Wäre es vielleicht sicherer oder machbar wenn ich durch z.b eine schulbescheinigung, rückreiseticket und Bargeld nachweisen kann, dass ich wieder zurück nach Deutschland fahren werde?

Wird überhaupt kontrolliert an den Grenzen? Bei einem Schulreisebuss? Was soll ich tun, die frau bei der ausländerbehörde schien selber unsicher und meinte ich solle das italienische konsulat anrufen und dort nachfragen. Können die überhaupt deutsch?

Wie siehts aus?

...zur Frage

Flug gebucht, Ticket nie erhalten, Geld wurde trotzdem abgebucht!

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Und zwar habe ich einen Flug am 27.10 von Sankt Petersburg nach Kaliningrad und zurueck bei fluege.de gebucht. Dieser sollte am 2. Nov. stattfinden. Sofort erhielt ich eine Bestaetigungs-Email zu meiner Buchungsanfrage. In dieser wurde mir mitgeteilt, ich zitiere, " Wir werden nun die automatische Ticketausstellung für Sie veranlassen. Sie erhalten innerhalb von 12h innerhalb unserer Geschäftszeiten von uns eine Rechnung und einen Reiseplan als PDF-Datei. "

In der letzten Zeile der Email ist noch aufgefuehrt: " (Ticketausstellung und Zahlungsabwicklung über unseren Fulfillment Partner AERUNI GmbH) ".

Nun gut, als schon 24 h vergangen waren und ich immer noch keine Ticketausstellung und auch sonst nichts von fluege.de gehoert hatte, informierte ich mich auf deren Website, was zu tun ist, wenn keine Ticketerstellung erfolgt. Natuerlich soll man sich an den Service wenden, wenn man aus Deutschland anruft, kostet es 99 Cent die Minute, fuer einen Anruf aus dem Ausland werden die Kosten nicht aufgefuehrt und natuerlich kann man sich noch per Email an Sie wenden. Da noch einige Tagen blieben, bis ich fliegen sollte, entschied ich mich fuer den Email Verkehr, aber auch dafuer, weil ich mich in Sankt Petersburg befinde und die hohen Telefonkosten nicht auf mich nehmen wollte. Nun gut, wieder keine Antwort von fluege.de...

Erstaunlicherweise kam dann am 31.10 eine Email, in der mir meine Versicherungspolice zugeschickt wird, ich hatte die Ticket Flex Versicherung dazu gebucht. Ich denke mir nur, ja dafuer haben die Zeit, wenn es um irgendwelche Kosten geht... sonst hatte ich kein Lebenszeichen von fluege.de gehoert.

Nun hatte ich schon mit meinem Flug abgeschlossen, da auch meine Kreditkarte nicht angeruehrt wurde.

Und am 1. Nov, einen Tag vor eigentlichem Flug, sah ich, dass das Geld fuer den Flug abgebucht wurde. Ich konnte nicht meinen Augen trauen. Auf jeden Fall, ich wieder hundert Emails geschrieben, keine Antwort. Bis heute nicht...

Die Ticketausstellung sollte ja ueber die AERUNI GmbH erfolgen, finde aber nirgends die Kontaktdaten.

Was soll ich in solch einem Fall tun? Mich an den Verbraucherschutz wenden? Doch versuchen in den naechsten Tagen dort anrufen und die hohen Kosten auf mich nehmen? Fluege.de ist doch in dem Sinne vertragsbruechig geworden, da sie Geld bekommen haben, aber keine entsprechende Leistung erbracht haben.

Wie beweise ich jetzt, dass ich kein Ticket bekommen habe? Und nein, es ist nichts im Spam Ordner. Ich meine, 145 Euro sind nicht die Welt, aber ich werde um jeden Cent kaempfen, das kann doch nicht sein! Und das von einer deutschen Gesellschaft, ich bin schockiert. Von mir aus , werde ich auch zum Amtsitz fahren, welcher in Leipzig ist, wenn ich wieder in Deutschland bin, aber sowas lasse ich nicht mit mir machen.

Ich hoffe , dass mir jemand helfen oder hilfreiche Tipps geben kann, an wen ich mich wenden koennte und was in solch einem Fall zu tun ist.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?