Wie unterschiedliche sind die Spanischs in Südamerika und Lateinamerika?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schau mal, hier gibts ein gutes Video von travelonix, das dir die Unterschiede zwischen dem spanischen und argentinischen Spanisch aufzeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal wo du Spanisch gelernt hast, wirst du damit auch in den anderen Ländern zurecht kommen. Du musst dich zwar dann vielleicht erst ein bisschen reinhören und einige andere Ausdrücke lernen, aber das geht dann doch recht schnell. Natürlich kann es trotzdem manchmal zu Missverständnissen kommen, aber darüber kann man dann meistens lachen! Das in Spanien oft benutzte Wort "coger" für nehmen, solltest du in Lateinamerika aus deinem Vokabular streichen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von walterdealeman
02.09.2012, 01:44

Warum? "Coger" ist auch hier ein ganz normales Wort. Gruß aus Peru.

0

Hallo aus Chile!

Du kommst, wenn du dich ein wenig einlebst und sprachtalentierst bist, schnell mit den Dialekten zurecht. Vor allem in Mittelamerika unterscheiden sich die Dialekte von Land zu Land eher wenig und es wird sehr gut betont und langsam gesprochen. Von Mexiko bis nach Peru und Bolivien sollte es somit keine groben Probleme geben, mal von den landestypischen Worten und Expressionen abgesehen.

Anders sieht es mit Argentinien und Chile aus. Argentinien ist stark vom Italienischen und sicher auch anderen Sprachen gefärbt, daher ist der Dialekt zu Beginn eher schwierig zu verstehen, da ll und y zu einem schwachen sch werden und auch die Akzentuierung gewöhnungsbedürftig ist.

Ein Fall für sich ist auch das chilenische Spanisch. Zwar ist es in Form und Schrift nicht sehr unterschiedlich, wenn man das restliche lateinamerikanische Spanisch hernimmt, aber die Aussprache ist doch relativ schwierig zu verstehen, da Silben in der Alltagssprache stark verkürzt und vor allem das s oft weggelassen wird. Noch dazu ist der Sprachfluss extrem schnell und für Einsteiger sehr herausfordernd. Auf der anderen Seite hast du nichts mehr zu befürchten, wenn du im chilenischen Sprachdschungel zurecht kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?