Wie teuer ist es auf Madeira?

1 Antwort

Also, ich habe bei den gängigen Urlaubsportalen (Dezember/Januar) eine Woche, DZ, Frühstück Preise ab 330€ je nach Abflugsort gefunden (ich möchte nämlich vielleicht auch noch einmal wieder hin, da es im Dezember so schön warm auf Madeira war). Das entspricht auch dem, was für ein vergleichbares Angebot auf einer anderen Insel zu bezahlen wäre. Wenn man aber vor allem "Sommersonne" sucht, dann ist Madeira eigentlich am besten. Die Restaurantpreise waren in Ordnung (kommt natürlich drauf an, was man wo isst) ebenso die Preise für Lebensmittel. Teuer schienen mir vor Ort die geführten Wanderungen bzw. die Ausflugsbuchungen. Es war z.B. möglich, einen Auflug zu buchen, zu einer schönen Wanderstelle geführt zu werden, von der man dann nur bergab laufen musste (und man wurde sogar von dem Führer mit Taschenlampe, denn einige Strecken führten durch Tunnel, an anderer Stelle abgeholt). Tipp also: Vorher selbst Buch mit Wandertouren besorgen, öffentliche Verkehrsmittel checken (fahren nicht über Weihnachten) und so Geld sparen. Die Wandertouren kosten ja ohnehin kein Geld und dafür lohnt sich Madeira wirklich. Eintrittspreise sind bisweilen mit deutschen zu vergleichen, z.B. sieben Euro für Höhle und Vulkanzentrum in Sao Vicente, aber das hatte sich auch gelohnt. Die Fahrt mit dem Schlitten in Monte kostete über 20 Euro (ich hatte drauf verzichtet). Die Museen in Funchal kosteten nicht alle Eintritt. Die Weinprobe im Weinmuseum lohnte nicht wirklich, das Museum war zwar ganz interessant, es gab aber die gleichen Proben, die man auch sonst günstig in kleinen Flaschen kaufen kann. Ich würde das empfehlen, wenn man sich stark für die Herstellung und Lagerung interessiert.

Was möchtest Du wissen?