Wie tausche ich am günstigsten Euro in USD um?

2 Antworten

Bei allen mir bekannten Kreditkarten wird ein Auslandszuschlag bei Fremdwährungen erhoben. Kreditkarten sind daher sehr bequem, aber auch nicht das Non-Plus-Ultra. Wenn auf deiner Karte "Cirrus" gedruckt ist, kannst Du an fast allen ATMs Geld für eine pauschale Gebühr (irgendwas zwischen $1 und $2,50) abheben. Du bekommst dann natürlich deinen Wunschbetrag in $ ausgezahlt. Daher würde/habe ich immer nach Bedarf Bargeld abheben/abgehoben - steht der Kurs gut, dann halt etwas mehr. Ich war bis vor kurzem bei der Citibank und konnte daher bei Citibank-Filialen in den USA sogar kostenlos Geld abheben. Vielleicht geht das mit Targobank immernoch.

Also, ich würde ( und werde so wie immer in den letzten 11 Jahren) beim ADAC mit sehr geringen Gebühren für Mitglieder Reiseschecks in US Dollar kaufen. Pro Woche können bis 2500 Euro gekauft werden. Diese Schecks , am Besten in unterschiedlichen Stückelungen werden überal angenommen , in Restaurants, im Supermarkt u.s.w. und bei verschiedenen Banken gebührenfrei angenommen, überzählige Beträge in Dollar ausbezahlt. Das ist erstens sicher, zweitens kann man sich hier zum " Briefkurs" mit Dollarschecks versorgen, man kann nicht genutzte Schecks in Deutschland ohne Verluste wieder zurückgeben. Bei der Zahlung von Rechnungen ect mit der Kreditkarte fallen deutlich höhere Gebühren an. Das ist zwar bequem aber es hat eben seinen Preis und dann kommt das Risiko dazu, dass die Nutzung Ihrer Credikarte immer in Bereichen der Geschäfte, Gaststätten ect erfolgt, wo Sie nicht hinsehen können. Es gibt leider nicht nur ehrliche Leute, das Erwachen kommt dann, wenn Sie wieder in Deutschland sind. Oftmals ist es dann für Einsprüche zu spät.

Was möchtest Du wissen?