Wie steil sind der Tauernpass und der Katschberg eigentlich?

1 Antwort

Der Straße auf den Tauernpass ist sehr breit und sehr gut ausgebaut. Es gibt kein schwieriges oder extrem steiles Stück, nur beim "Einstieg" in Untertauern fährt man 1 km durch eine etwas engere Passage. - Die Straße auf den Katschberg hoch ist enger und teils auch richtig steil, jeweils kurz vor der Passhöhe dürfte die Steigung locker 20 Prozent betragen, von der Südseite her ist der Katschberg am allersteilsten. Für moderne Autos stellt das aber überhaupt kein Problem da. Wer vorsichtig ist, fährt bei den steilen Stücken bergab im ersten Gang, was auch empfohlen wird. - Wenn Schnee auf der Straße liegt, würde ich lieber durch die Tunnel fahren, auch wenn es zu Wartezeiten kommt. Da sowohl auf dem Tauern- als auch dem Katschbergpass Skigebiete sind, ist die Straße aber nur bei viel Neuschnee nicht zu passieren, ansonsten bestens geräumt.

Was meinst du mit schwierig?? Es geht halt den Berg rauf und wieder runter. Sicher im Winter kanns sein, dass man Ketten braucht, aber sonst is es überhaupt kein Problem. Man braucht halt logischerweise länger den Berg rauf und runter, als durch den Tunnel. Zahlt sich nur aus, wenn der Stau wirklich lang ist und im Radio bereits gemeldet wird. Am besten Ö3 hören, die haben auch Tips für die Ausweichrouten.

Als passionierter Radfahrer kann ich sagen dass der Katschberg sehr schwer ist. Mit dem Auto sollts allerdings auch für Flachlandtiroler zu schaffen sein ;-)

Spass beiseite, Ketten auf jeden Fall einpacken, im Winter kanns sein dass man die braucht. Sonst ist es eine normale, gut ausgebaute Bergstrasse. Wenns unten staut, bringts allerdings nicht viel oben auszuweichen, die Idee haben mehrere. Mein Tipp: einen Tag länger Urlaub nehmen und Freitag erste Etappe bis hintern Tunnel fahren, dann übernachten und am nächsten Tag weiter.

Was möchtest Du wissen?