Wie sieht es mit Malaria auf Borneo aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Habe zu Malaysia folgende Info gefunden: Ganzjähriges Vorkommen von Malaria tropica (60 %) und Malaria tertiana (40%) Hohes Risiko: Sabah (Borneo) inklusive der Küstenregion.
Mittleres Risiko: tiefgelegenes Hinterland von Sarawak. Geringes Risiko: Hinterland der malayischen Halbinsel. Kein Risiko: Städte, Küsten der malayischen Halbinsel und Sarawak, Penang. Somit scheint eine Prophylaxe für Borneo unbedingt empfehlenswert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war in 2004 (damals 58 Jahre alt) in Rahmen einer mehrmonatigen Asienreise im Mai auf Borneo (Sarawak + Sabah) und habe keine Malaria Prophylaxe gemacht (ich hatte allerdings eine Packung Malarone dabei). Selbst bei den Aufenthalten tief im Regenwald von Sabah haben mir Repellents und lange Ärmel/Hosenbeine und nachts Moskitonetze gereicht. In Sarawak ist Malaria sowieso kein Thema. Darüber hinaus ist Malaysia medizinisch auf einem sehr guten Level! Selbst in kleineren Städten gibt es Polikliniken, in denen auch Ausländer bei Notfällen kostenlos behandelt werden. Falls die üblichen Symptome einer Malaria-Infektion auftreten sollten, weiß das medizinische Personal vor Ort gut Bescheid und man würde Hilfe bekommen. Viel Spaß, falls Ihr die Reise noch vor Euch habt! Christine Werner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?