Wie sicher sind Mitfahrgelegenheiten, kann man sich gefahrlos darauf einlassen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mitfahrgelegenheiten über Mitfahrzentralen sind sicher. Da die Fahrer registriert sind, wären Fehltritte sofort rückverfolgbar. Zudem sitzen meist mehrere Passagiere im Auto. Ich habe Mitfahrzentralen von beiden Seiten erlebt, keine Probleme.

Je nach Start- und Zielort sind mittlerweile auch Fernbusse eine Alternative, das Netz wird dichter und viele Linien werden auch mehrfach täglich bedient, dass man sich die Fahrzeiten aussuchen und somit Ankünfte an einem entlegenen spärlich beleuchteten Busplatz nacht halb eins vermeiden kann. Auch preislich sind die oft ok (der Fahrpreis ist meist variabel, je nach Auslastung des Fahrzeugs).

Ansonsten, klar, BahnCard schadet nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fredl2 21.08.2013, 19:44

@AnhaltER: oh, ich wollte Deine Fernbusidee nicht abkupfern. Ich habe diese Antwort zu spät gesehen.

4

Wenn du es dir leisten kannst, sponsere eine Bahncard ;) Mein Bruder hat erst kürzlich schlechte Erfahrungen gemacht - stundenlang Bleifuss und auf der linken Spur der Autobahn, der Fahrer fährt wohl immer so und hatte nur sehr selten Unfälle - er nahm es lustig, aber die Frau neben ihm steigt wohl so schnell nicht mehr zu "Fremden" ins Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nicht pauschal sagen, dass MFGs sicher sind oder nicht. Es gibt sehr viele vernünftige Leute und sicherlich auch einige kaputte Leute.

Nicht bei allen Mitfahrzentralen sind die Fahrer auch angemeldet oder müssen irgendwelche Daten (Telefon, Ausweiskopie) verifizieren. Schau mal hier: http://vergleich.mitfahr-talk.de da steht auch dabei, ob eine Registrierung für Fahrer verpflichtend ist oder ob evtl. reine Frauen-Fahrten angeboten werden.

Ansonsten heißt es Augen auf. Vorher Bewertungen des Fahrers checken, mit dem Menschen telefonieren, sich das Nummernschild geben lassen, klären wie schnell er fährt, ob Pausen gemacht werden können, wieviel insgesamt mitgenommen werden etc. oder auch zum Treffpunkt mit 'ner Freundin gehen, damit im unwahrscheinlichen Fall der Fälle jemand weiß, mit wem sie in in welches Auto gestiegen ist.

Meine Freundin fährt seit 3 Jahren jedes Wochenende und hat noch nichts erlebt, dass absolut abschreckend ist. 99% der Fahrer sind mehr oder weniger nett und normal Leute, die einfach ihre Spritkosten senken wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm auch gerne Mitfahrer mit. In mein Profil steht deutlich das ich wenn möglich 160-180 fahre und was für Auto ich fahre. Das soll kein überraschung sein.

Ich frage immer mich an zu rufen um so ein gutes Gefuhl her zu stellen und die genaue Wünsche an zu Hören (wo abhoholen, wo hinfahren).

Aber habe von Mitfahrer geschichte gehört über Fahrer die totalen Assis waren und auch so fahren. Dafür gibt es auf (MfG jedenfalls) ein Bewertungsfunktion. Nutze das einfach um auch andere Menschen ein gute Idee zu geben.

Und über die Fernbusse.... Ja, die Konkurrieren mit Mitfahren, aber beim Mitfahren kann es auch flexibeler/ sicherer sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Thema gibts hier auf RF schon zahlreich, gerade kürzlich erst, da wurde die Frage aus Sicht einer Tochter mit besorgten Eltern gestellt:

http://www.reisefrage.net/frage/mitfahrgelegenheiten-nutzen-#answer335487

Vielleicht sind da schon ein paar gute Anregungen für Dich dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Freund von mir ist auch als Fahrer bei der Mitfahrzentrale registriert. Er fährt regelmäßig weite Strecken nach Frankreich und weiter nach Spanien oder bis in den Süden Italiens. Daher ist er immer froh wenn er Unterhaltung im Auto hat. Aus diesem Grund finde ich die Mitfahrzentralen ganz in Ordnung. Die Fahrer sind dort auch - wie AnhaltER1960 schon richtig geschrieben hat - alle registriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Also ich persönlich fahre lieber mit der bahn. Aber es ist geschmackssache. ich bin einmal vor etlichen jahren mit einer mitfahregelegenheit wegen geldmangels gefahren und habe es bereut. Wir sind zu 2. Gefahren und mussten unser gepåck mit auf die rückbank nehmen. Weil zu viele leute auf ein zu kleines auto gebucht wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Passieren kann immer und überall etwas.

Wenn du jedoch nicht möchtest und Bedenken hast, dass deine Tochter mit fremden Menschen im Auto fährt, deren Verhalten und Fahrweise du nicht kennst, dann Schenke ihr die von dir schon angedachte Bahnkarte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hältst Du von den neuen Fernbussen? Ich habs ausprobiert und fand es super.

Von Bayern nach Berlin für 19,00/Strecke, die Fahrzeit konnte sich durchaus mit einem PKW messen. Die Busse haben massig Steckdosen und freies w-lan, die meisten meiner überwiegend jugendlichen Mitfahrer haben das begeistert genutzt.

Mein Transporter war meinfernbus, flixbus ist ebenso empfehlenswert. Eine andere Strecke fahre ich mal mit denen. Ein Blick zu Aldi-Reisen könnte sich auch lohnen. Aldi bietet auf seiner Reiseseite ebenfalls Fernbuslinien an.

Da wird doch irgendwo was für die Tochter dabei sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AnhaltER1960 21.08.2013, 21:51

Ja, es wird allmählich schwierig den Überblick zu behalten. BLB von und nach Berlin wäre noch zu nennen, Eurolines, City2City. Aldi fährt übrigens kaum selbst, sondern bucht Kontingente auf Flixbus. Vergleichen lohnt durchaus, nicht nur wegen Preis, sondern auch wegen Vorbuchungs- und Stornofristen.

7
fredl2 22.08.2013, 09:33
@AnhaltER1960

@AnhaltER: eurolines ist z. T. teurer als die Bahn. In Bayern haben wir z. Zt. nur flixbus und meinfernbus mit akzeptablen Verbindungen. Für die Aldigeschichte hab ich mich noch nicht ernsthaft interessiert.

Meinfernbus jedenfalls ist zu meiner vollen Zufriedenheit mit mir nach Berlin geflitzt.

5

Was möchtest Du wissen?