Wie sicher ist Thailand für Alleinreisende?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ein Bekannter fuhr dort mal allein hin. Ist halt die Frage was du da suchst. Er findet bzw. jetzt muss man eher sagen "fand" Thai-Boys sexy, lernte dort auch rasch zwei Jungs kennen. Die wurden dann sehr schnell sehr anhänglich und eifersüchtig. Klar, er war ja "der reiche Deutsche" und der jeweils andere hätte ihm ja quasi die Butter vom Brot nehmen können. Noch beim Einsteigen in den Flieger spielten sich telefonisch Eifersuchtsdramen ab. Kaum wieder hier gelandet, kamen per Chat von beiden auch schon Anfragen nach Einladungen, aber bitteschön nicht nur für ein paar Tage, sondern gleich mindestens 2-3 Monate. Da ist dem Bekannten dann auch bald aufgegangen, dass das ja wohl doch nicht so ganz unverbindlich ist...

Ok, jeder muss sehen wo er bleibt, das ist schon klar. Wir Deutschen wären wohl die Ersten, die ähnlich handeln wenn sie die Möglichkeit hätten. Im Grunde hatte der Kumpel Glück, dass er nur vor Ort der Zahlemann war und dafür das bekam, was er zu Hause nicht bekommt. Von der allgemeinen Kriminalität abgesehen, solltest du also extrem vorsichtig sein, was einheimische Bekannte vor Ort angeht.

Na ja. Möglichst noch kostenlos ein paar Jungs vernaschen und sich dann wundern, dass die ne "Rechnung" stellen. Deinem Bekannten gebührt bestenfalls ein kräftiger Tritt ins verlängerte Rückenteil.... Sorry.

1
@tauss

Ich sag ja... er war vor Ort schon der Zahlemann. Und natürlich war alles vollkommen echte tief empfundene glückseligmachende Freundschaft. Klaaaar.

0

Eine Reise nach Thailand lohnt sich immer. Es ist entscheidend, was Du als Alleinreisender gern unternehmen möchtest. Sicher ist es besser, mit einem Kumpel oder Freundin zu reisen. Gefahren haben wir auch bei einer selbst organisierten Rundreise nicht gespürt. Im Norden und grenznahen Gebiet ticken die Uhren etwas anders. Von einem Ausflug nach Kambotscha auf eigene Kappe und Alleinreisender ist in jedem Fall abzuraten. Dennoch ist Thailand ein sehr, sehr schönes Reiseland mit unheimlich vielen und interessanten Zielen und Sehenswürdigkeiten.

Warum rätst Du von einem Ausflug nach Kambodscha grundsätzlich ab? Es ist ziemlich easy und ungefährlich von Bangkok nach Siem Reap zu fliegen und dort zumindest Angkor Wat zu erkunden - und gefährdet habe ich mich sogar als Frau allein nicht gefühlt!

1

Warum ist von einer Reise nach Kambodscha abzuraten? Ich war schon mehrmals in Kambodscha, alles war o.k. Auch in Laos war ich schon mehrmals, auch sehr gut. Auch kein Problem. Ich weiss nicht, vor was du hier angeblich warnen willst. Wahrscheinlich warst du selber weder in Kambodscha noch in Laos und verbreitest hier gehörte Schauermärchen, gross in Mode unter unerfahrenen Travellern.

2

Thailand ist meiner Meinung nach definitiv sicher genug, um es allein zu bereisen. Halte dich wie überall an allgemeingültige Verhaltensregeln, unterschätze die Gefahren des Straßenverkehrs nicht (DEN finde ich nämlich teilweise wirklich kriminell!) und rechne als alleinreisender Mann damit, dass du dich vor "Verehrer(innen)" und eindeutigen Angeboten nicht mehr retten kannst, was mit Sicherheit auch auf die Nerven gehen kann, wenn man Derartiges nicht sucht (Ich bin übrigens eine Frau, spreche in diesem Punkt also nicht aus eigener Erfahrung ;-))

Je touristischer ein Gebiet, um so "unangenehmer" bis hin zu aggressionsgeladen kann die Stimmung in der Tat sein, wie ich auch schon erleben musste. Aber lass dich davon nicht abschrecken, Thailand bietet mehr als Phuket und Pattaya, ist leicht zu bereisen (was es in meinen Augen eben auch für Alleinreisende einfach macht) und nach wie vor ein tolles Reiseziel!

PS: Was das Auswärtige Amt schreibt, sollte man zur Kenntnis nehmen, aber man darf davon ausgehen, dass hier oft auch ein wenig schwärzer gemalt wird als es der Realität dann tatsächlich aussieht.

Ich bin schon viele Male in Thailand gewesen und lebe zeitweise dort, weil meine Frau Thailänderin ist. Ich kenne das Land sehr gut, auch die Mentalität der Leute.

Thailand ist relativ sicher, ausser die Provinzen ganz Im Süden an der Grenze zu Malaysia, wo es Reisewarnungen gibt wegen Anschlägen islamistischer Terroristen. Thailand war aber früher sicherer, Gewalt und Kriminalität nehmen zu. Hüten muss man sich vor Betrügereien aller Art und auch Erpressungen kommen vor. Beispielsweise werden Drogen im Gepäck versteckt, dann kommt prompt die Polizei und man muss sich freikaufen, wenn man nicht in den Knast will. Da steckt die Polizei im Bund mit anderen Übeltätern. Auch die Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen werden immer strenger, sog. Overstay wird mit 500 Baht pro Tag gebüsst, bei längerem Overstay ist auch Gefängnis möglich. Die Thais lieben Ausländer nicht, sie wollen nur deren Geld. Das heisst nicht, dass es nicht auch sehr freundliche und liebenswerte Thais gibt. Äusserste Vorsicht ist geboten bei Kontakten im Rotlicht-Milieu, da wird kein Mittel gescheut, um ans Geld der Ausländer heranzukommen. Trotz allem: ein interessantes und sehenswertes Land, doch man sollte die umliegenden Länder wie Laos, Kambodscha, Myanmar usw. nicht vergessen, für mich interessanter und urtümlicher als das gestresste Thailand.

"Gestresstes Thailand" - da sagst Du was! Am Verhalten der Menschen dort sind auch die Heerscharen von Touristen, von denen ganz viele überhaupt nichts mit 'Respekt für Land und Leute' am Hut hatten und haben, die das Land in den letzten beiden Jahrzehnten geradezu 'überfallen' haben, nicht ganz unschuldig!

Leider werden auch Laos, Kambodscha und Myanmar bald ganz genau so sein - wie es in Vietnam auch schon zu bemerken ist!

Und das mit den Gebühren für einen Overstay wird in anderen Ländern noch viel strenger gehandhabt - auch in westlichen!

1
@Roetli

Nur teilweise einverstanden. Overstay wird in Westeuropa viel lascher gehandhabt als in Thailand, darum gibt es ja so viele Sans-papiers in Westeuropa. Thailand übertreibt eindeutig, Malaysia z.B. hat eine viel liberalere Einreisepolitik, 3 Monate ohne Visum. Manche Länder merken eben, dass man mit restriktiver Visa-Politik manche Leute vom Besuch abhält. In Südamerika kann man als Westeuropäer überall visafrei 3 Monate bleiben, einen Tag ausreisen und dann wieder 3 Monate bleiben. In Asien und Afrika grassiert die Visum-Manie, alles nur Geldmacherei. In Thailand benötigen sogar Ehemänner von Thai-Frauen ein Visum, skandalös, in Westeuropa undenkbar. Einbürgerung in Thailand praktisch unmöglich, Immobilienbesitz für Ausländer verboten usw. Rassistisch.

0
@Armando696

Vielleicht soll ja so mancher vom Besuch abgehalten werden?

Ich fände strengere Gesetze, was Immobilienbesitz für Ausländer in Deutschland betrifft, ziemlich gut - das beträfe nämlich vor allem sog. 'Investoren', die sich mit viel Geld die besten Sahnestückchen sichern... Deswegen bin ich bestimmt nicht rassistisch!

1
@Roetli

Dann wäre ich auch rassistisch, es ist auch kaum zu glauben, was in der Schweiz von wegen "Immobilien und Investoren" abgeht !! Man sollte auch hier schon lange die Zügel straffen.

1

ich habe in thailand bisher nur gute erfahrungen gemacht, auch als alleinreisender. gefährlich wird es imho erst, wenn man bei dunkelheit in rotlichtvierteln oder im betrunkenen zustand - ohne herr seiner sinne zu sein - unterwegs ist.

hier noch ein paar gute, allgemeine infos zu thailand: http://www.angebote-thailand.de/thailand-allgemein/

Ich sage sicher. Jedenfalls hatte ich als alleinreisende Frau in Thailand noch nie Probleme. Wenn man mit soviel Angst und Unsicherheit reist, sollte man doch besser zu Hause bleiben. Auch hier ist die Kriminalität ansteigend .....

Kann leider die Antwort von Michael nicht verstehen. Thailand ist bestimmt nicht eines der sichersten Länder der Welt und auch wenn die meisten Buddhisten sind heißt das noch lange nicht das alle Thai nett und zu vertrauen sind. Im Gegenteil. Sie können sehr aufdringlich sein und fühlen sich schnell in ihrer Ehre gekränkt. Natürlich sollte man ihnen respektvoll gegenüber treten, das spricht von selbst, aber oft begegnen sie uns Ausländer leider nicht mit dem gleichen Respekt. Habe selbst einige Jahre in Thailand gelebt und weiß wovon ich spreche. Ich mag die Thailänder,aber man muss trotzdem sehr vorsichtig sein. Als Buddhisten sollten sie keinen Alkohol trinken was die meisten aber leider tun und leider vertragen sie keinen Alkohol und werden schnell aggressiv Drogen spielen auch immer mehr eine Rolle, ganz zu schweigen von der Thai Maffia. Die Korruption ist dort sehr groß und macht das Land "leider" auch nicht sicherer. Viele tragen Waffen, die sie leider auch schnell gebrauchen.Ich würde nicht alleine dorthin fliegen, in einer Gruppe schon, aber nicht alleine, es sei denn du bleibst in der Umgebung des Hotels.

Thailand ist sicher, klar es ist nicht wie in DE. Und die Augen sollte man immer offen halten. Aber gefährlich ist es nicht.

Naja Tibio sagt es sei eines der sichersten Länder der Welt, das stimmt so nicht, Klar es gibt viel gefährlichere, aber wie gesagt immer schön die Augen offen halten und gesunden Menschenverstand walten lassen, dann kommt es schon gut...

Schönen Urlaub...

Wohin soll es denn eigentlich gehen? Bangkok? Phuket? Koh Samui?

Also ich würde gerne nach Krabi bin mir aber noch nicht ganz sicher.

0
@tobias0608

Krabi ist wunderschön und echt kein Problem wenn du alleine unterwegs bist...

2

Hallo Tobias,

Thailand ist eines der sichersten Länder der Welt. Dort kannst Du sogar ein 5 jähriges Kind allein reisen lassen und es würde sicher von A nach B kommen.

Die Thai sind Buddhisten. Freuen sich immer über nette und aufgeschlossene Touristen. Wenn Du also mit Respekt und Interesse reist, passiert nichts -außer dass Du viele nette Leute kennen lernst und Begebenheiten erlebst. :))

Herzlichen Gruß, Michael

Hallo Michael Du siehst das viel zu blauäugig, Thailand ist mit Sicherheit NICHT eines der sichersten Länder der Welt. Mord und Totschlag an der Tagesordnung, Polizei korrupt, da sie überall profitiert, Rotlicht-Milieu, Drogenhandel, Scams und Betrug usw. Man lese nur die einschlägigen Foren, dann weiss man genug.

Zudem sehr gefährlich beim Reisen, vor allem mit Auto oder Motorrad, aber auch Bus und Zug sind nicht ungefährlich. In den letzen 2 Wochen Zug entgleist, etwa 20 tote Touristen, ein Bus frontal gegen Lastwagen, 19 Tote, darunter auch Touristen. Pro Jahr ca. 7000 Verkehrstote bei einer Einwohnerzahl von 68 Mio. Sehr hoch.

Vor 30 Jahren war das sehr anders, da gab es keine grossen Strassen, wenig Autos, wenig Touristen.

0
@Armando696

diese unfälle scheinen aber auch in industrieländern der eu nicht ausgeschlossen, wenn man sich die dortigen zugunglücke in den letzten jahren anschaut.

1
@Artikulus

Ausgeschlossen nicht;) Aber der Straßenverkehr kostete erst kürzlich wieder einem jungen Traveller das Leben. Wurde von einem rasenden Bus überfahren und vom Fahrer ist nichts zu holen. Da wird nicht einmal ermittelt. Dennoch würde ich selbstverständlich hinfahren. Aber auf ein paar Gegebenheiten und Sicherheitshinweise würde ich mich schon einlassen ;) Wie hierzulande auch.

0

Hallo Tobias,

also: Ich habe 1 Jahr in Thailand gelebt und gearbeitet und zwar im "Sündenpfuhl Pattaya", mit Mann und Tochter. Auch war ich dort und auch in Bangkok je 1 Woche ganz alleine unterwegs. Ich habe mich nie unsicher gefühlt, hatte keine Angst. Natürlich sollte man nicht wie viele reiche Russinnen Oma's Erbschmuck um den Hals hängen lassen - dann ist man daran ganz schnell vom Motorbiketaxi gezogen. Wenn die Kette dann nicht schnell genug reisst, hat man hinterher ein hünsches Andenken in Form eines Straßenbelag-"Tattoos"...

Man sollte einfach gesunde Vorsicht walten lassen und nicht offensichtlich viel Geld einstecken haben. Besonders dunkle Gassen meiden. Wenn ich als Frau in München in manchen Gegenden unterwegs bin, halte ich ja auch die Augen offen oder bleibe einfach dort fern. Wenn man den Thais gegenüber höflich auftritt und vielleicht auch nett lächelt, wird man (meist) ebenso behandelt. Ich sehr sehr wenige negative Erfahrungen gemacht. Man sollte aber z.B. auch nicht als Tourist auf einem Markt erst feilschen was das Zeug hält, die Ware dann schlecht machen und nichts kaufen. Das verärgert die Händler, sie verlieren durch das schlechtmachen der Ware ihr Gesicht. Viel besser ist nett zu lächeln und zu handeln und zu erklären, dass die Ware wirklich schön ist aber man sich halt ein Budget von X Euro gesetzt hat. Oder man einfach nicht mehr Geld dabei hat. Das hat immer funktioniert und die Händler haben sich über das Lob für ihre Ware gefreut..

Ich wünsche Dir eine tolle Zeit und wenn Du mehr Infos zu verschiedenen Destinationen in Thailand oder auch Hotelempfehlungen brauchst, meil mich gerne an unter info(at)SonneSandundMehr.com.

Viele Grüße, Andrea

Was möchtest Du wissen?