wie sicher ist Kenia zum Reisen mit 2 Kindern (6+7 Jahre alt) ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die touristischen Ecken sind "sicher". In Mombasa selbst könnt ihr viel Elend und Armut mit den entsprechenden Risiken in entsprechenden Vierteln "beobachten".

Gesundheitliche Risiken liegen je nach Gegend vor allem in Malaria und Durchfallerkrankungen.

Dessen ungeachtet bin ich schlicht kein Freund von Fernreisen mit kleinen Kindern. Was motiviert Euch, mit 6+7- jährigem Nachwuchs nach Kenia zu fliegen? Würde mich echt interessieren.....

annabel 10.09.2013, 09:37

...ja, mich interessiert das auch !

2

Hallo,

die Sicherheit bzgl. Kriminalität und Politik ist nur eine Seite. Ein weiteres Problem ist, dass es erhebliche, gesundheitliche Risiken gibt. Besonders Malaria ist zu nennen, die kenianische Küste, besonders die Region Mombasa, ist eine der Regionen mit dem höchsten Malariarisiko weltweit. Dazu kommt Dengue, da gibt es keine Prophylaxe oder Impfung. Eine Malariaprophylaxe ist nach meiner Kenntnis bei Kindern zwar möglich, verlasst euch da aber bitte auf das Urteil eines Tropenarztes, den ihr unbedingt aufsuchen solltet (auch reisemedizinisches Zentrum/reisemedizinischer Dienst). Dengue ist für Kinder und ältere Menschen sehr gefährlich. Hinzu kommen Gelbfieber, wogegen man impfen kann und auch sollte. Bei Hygienemängeln kann es u.a. zu Legionelleninfektionen und Fällen der Amöbenruhr kommen, beides sehr schwerwiegende Infektionen. Durch Moskitos übertragene Krankheiten treten oberhalb von rd. 1700m Höhe nicht auf. Abgesehen davon ist aus o.g. Gründen ein Mückenschutzmittel sehr wichtig. Insgesamt betrachtet eine Frage der Verhältnismäßigkeit.... Bitte eine Reihe weiterer Gesundheitsrisiken und Impfungen beachten: http://www.auswaertiges-amt.de/sid_38A22841FFAFE5EC2BF4833A6346AA6A/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KeniaSicherheit.html?nn=351746#doc351690bodyText7 (ersetzt nicht den o.g. Tropenarzt).

LG

Emschergirl 10.09.2013, 11:52

Ich hoffe ,dass die/der FragestellerIn

über das hier von@ Seehund bezüglich der (insbesondere für K i n d e r ) enormen Gesundheitsrisiken Gesagte ernsthaft nachdenkt ,und auch darüber, was man ( wie von @annabel dargelegt ) seinen Kindern ihrem altersmäßigen geistigen Enwicklungszustand entsprechend zumuten kann...oder womit man lieber noch warten sollte .

Auch ich frage mich immer wieder, warum man mit seinen kleineren Kindern unbedingt Fern r e i s e n in e x o t i s c h e ( und in vielerlei Hinsicht auch gefährliche!!) Regionen unserer Erde machen m u s s, wenn man - sollte es einem als Eltern wirklich nur d a r u m gehen, den Kindern bildungsmäßig etwas zu bieten - doch auch während Urlaubsaufenthalten vor der " eigenen Haustür" deren g e i s t i g e n Horizont in jeder Hinsicht erweitern kann ....

6

Also ich war schon öfters in Kenia und würde es jederzeit wieder machen. Natürlich ist man dort in Schwarafrika und sollte ein etwas anderes Verhalten an den Tag legen als der normale deutsche Tourist am Ballermann es zeigt. Aber es wäre für die Kinder eine gewaltige Horizonterweiterung und sicherlich ein unvergessliches Erlbenis!

tauss 10.09.2013, 10:05

Auch ich "kenne" Kenia. War mehrfach dort. Diese Horizonterweiterung würde ich dann eher bei älteren Kindern und Jugendlichen sehen, wenn man sie aufs Land vorbereitet, sie mit realen Gegebenheiten konfrontiert, statt Tage und Wochen in einer abgeschlossenen Hotelanlage zu verbringen.

5
annabel 10.09.2013, 10:54

@fellfreund :Bedenke, dass die Kinder dann noch im

K i n d e r g a r t e n a l t e r, bzw.E r s t k l ä s s l e r sind .

Deren Horizont - besonders auf die hier vorgeschlagene Weise - erweitern zu wollen dazu bedarf es -gerade wenn die realen - nicht die in der 6* Hotelanalage (!!) - Verhältnisse für sie einen "Kulturschock" bedeuten könnten ,

sehr s e n s i b l e r, in vorschulkindgemäßer Art gestalteter , Vorbereitungen ...

Und ob die Kleinen es dann schon richtig verstehen, dass es die -von Menschen gemachte !!- A r m u t ist, die die Einwohner ( und Kinder schauen besonders auf Kinder !!) dort vor Ort ihnen

oftmals n u r als schmutzig, dumm (ungebildet), krank erscheinen lässt , das ist ,meinen Erfahrungen nach , eher fraglich !

Und g laube es mir : Ich kenne mich mit dem ( normalen) geistigen Entwicklungsstand 6-7jähriger Kinder aus..... Mit ( gut vorbereitetn, "aufgeklärten" ) Jugendlichen dorthin zu reisen mag dann schon eher angezeigt sein ....

8
fellfreund 11.09.2013, 17:58
@annabel

Sorry aber ich lese hier ehrlich gesagt hauptsächlich von Vorurteilen. Wenn die Kinder nicht völlig weldfremd und überbehütet aufwachsen, gehen sie absolut vorurteilsfrei auf diese Reise - im Gegensatz zu den meisten Erwachsenen die ein festes Weltbild haben. Kinder sind offener für Neues und es stört gerade jüngere Kinder viel weniger wenn es mal nicht ordentlich und sauber ist. Ihnen ist es wichtiger Neues zu entdecken.

Und Kinder darauf vorzubereiten - schürt ehrlich gesagt nur Vorurteile und hindert sie daran sich ein vorurteilfreies Weltbild zu schaffen.

0

Ich würde in keinem Fall mit zwei Kleinkindern nach Kenia reisen. Lese mal die Warnungen des auswärtigen Amtes. Vor allem rund Nairobi und Mombasa ist die Gegend nicht ungefährlich. In den letzten zwei Wochen wurden zwei Briten ermordet. Einer davon arbeitet in einem Wildreservat.und der andere war Tourist. Ich bin mir schon darüber im Klaren das dies überall passieren könnte, aber du setzt dich und deine Kinder meiner Meinung nach einer zu großen Gefahr aus. Viele Distrikte in Mombasa kann man auch Tagsüber nicht ohne Gefahr betreten. Außerdem verlangst du ziemlich viel von deinen Kindern wenn du sie gegen alles was für sie (natürlich auch euch) gefährlich sein könnte, impfen lassen müsstes. Tollwut, Typhus, Hepatitis A und B, Kinderlähmung sind nur einige der Gefahren. Einige der Impfungen haben unangenehme Nebenwirkungen. Des weiteren ist Kenia ein Malaria und Denguefieber Gebiet. Malarone Tabletten zur Vorbeugung von Malaria sind unwahrscheinlich teuer. Du musst sie schon zwei oder drei Tage vor Abreise nehmen und noch eine Woche nach dem Urlaubs. Fährst du zwei Wochen nach Kenia kostet dich das für zwei Erwachsene zusammen circa 250 bis 300 € und die Junior Tabletten kosten circa 100 €. Da kommen außer den ganzen Impfungen noch einige Kosten auf dich zu. Ich würde mir an deiner Stelle noch einmal ganz genau überlegen ob es nun unbedingt Kenia sein muss. Es gibt doch so,viele Länder die auch für deine beiden Kinder unbedenklich sind. LG

annabel 10.09.2013, 09:41

@harlequin sagt u.a. .."es gibt doch so viele Länder, die auch für deine Kinder unbedenklich sind ...."

Dem kann ich n u r voll zustimmen !.

4
Nanuk 10.09.2013, 11:56

harlequin -DH !

4

Da es bis nächstes Jahr noch sehr lange ist und sich meine Glaskugel zur Zeit auf Reisen befindet, kann ich dir diese Frage heute noch nicht beantworten. Denn wer weiß wie nächstes Jahr dort die politische Situation aussieht?

Normalerweise finden Kinder Safaris total klasse. Oder wolltet ihr nur am Strand plantschen? Dann könnt ihr euch auch ein anderes Reiseziel aussuchen. Denn nur um zu Baden braucht man nicht nach Kenia zu fliegen.

Seehund 14.10.2013, 13:28

Ich empfehle die Apple i-glass-sphere :-)

LG

0

Auch ich würde wegen der Kinder hier abraten.

Es sind einige gesundheitliche Vorkehrungen zu treffen, welche den Körper der Kinder unnötig belasten, z.B Malariaprovilaxe und anderes z.B Impfungen.

ich schließe mich den Antworten von Tauss und harlequin voll an.

annabel 10.09.2013, 09:34

DH- Das ist auch meine Meinung !

2

Was möchtest Du wissen?