Wie sicher ist Harlem?

2 Antworten

N.Y. Ist nicht mehr gefährlich, auch Haarlem nicht mehr. Mach Dir keinen Kopf. Wenn Du abends Angst hast, dann fahr Taxi auf dem Rückweg. Lass Dich von Deinen Gastgebern beraten, wie Du Dich verhalten sollst. Ich war nur tagsüber in Haarlem und anderen schwarzen Gebieten und hatte nie auch nur ein Problem.

Danke 😊

0

Da brauchst Du keine Bedenken haben - West 148th ist schon Sugar Hill und das ist schon am Rand von Washington Heights, einer begehrten Wohngegend der New Yorker.

Du solltest auf keinen Fall sonntags einen Gospel-Gottesdienst in einer der umliegenden Baptisten-Kirchen versäumen! Vielleicht auch einen Besuch des 'Dance Theater Harlem' einplanen mit seinen phänomenalen Aufführungen! Im 'Jackie Robinson Park' mit seinem 'Recreation Center' könntest Du an schönen Tagen schnell mit Einheimischen in Kontakt kommen, die diesen schönen Park sehr intensiv nutzen. Da Du ja im normalerweise mehr als schwülen August dort sein wirst, könnte auch der 'Riverbank State Park Outdoor Pool' am Hudson interessant für Dich sein - Abkühlung tut manchmal, auch abseits der eiskalt klimatisierten Räumlichkeiten, gut!

https://parks.ny.gov/parks/93/details.aspx

Es gäbe dort noch soviel anderes Interessantes, aber Du brauchst Deine Zeit vermutlich für Manhattan etc...

Grundsätzlich hat Harlem, wie auch schon @Akka2323 schrieb, heutzutage nur noch wenig Gefahrenpotential. Es gibt zwar noch ein paar ungute Ecken, aber da kommt man als Tourist normalerweise garnicht hin. Vor nächtlichen Spaziergängen solltest Du Deine Vermieter fragen, ob und welche Straßen Du vielleicht meiden solltest.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?