Wie schütze ich mich in Vietnam am besten vor Dengue Fieber?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Indem du dich vor Moskito-Stichen schützt, ganz einfach...;-)

Das heißt:

Möglichst körperbedeckende Kleidung tragen, wirksames moskitoabwehrendes Spray für die Haut verwenden (z.B. von Nobite, sehr zu empfehlen), eventuell Imprägnierspray für die Kleidung einsetzen und ein Moskitonetz verwenden (wenngleich die Überträgermücke im Gegensatz zur Anopheles, die Malaria überträgt, tagaktiv ist).

Hallo, alles was so bakannt ist, ist hier ja schon gesagt worden. Betrifft natürlich nicht nur Vietnam sondern alle Denge betroffenen Gebiete. Ich befinde mich zur Zeit in einem hochgradig von Denge betroffenen Gebiet in Paraguay, Wir hatten hier im letzten Jahr ca. 100 Tote durch diese Krankheit. Das ist die offizielle Zahl, die Dunkelziffer ist viel höher. Es kommt natürlich darauf an,wie lange man in solchen Gebieten ist. Ein paar Tage die genannten Mittel für Haut oder Kleidung, evtl. OK. Aber für lägere Zeit möchte ich das meinem Körper nicht antun. Ich bin in Paraguay als Heilpraktiker und lehne diese chem. Mittel total ab. Die 4 Wochen , die ich hier jetzt wieder im Land bin, hat mich noch keine Mücke gestochen, egal welcher Art. Es gibt im Homöopatischen Bereich Mittel, die eine gute Wirkung haben. Ich nehme jeden Morgen nach dem Aufstehen 5 Globuli Staphisagria D12. Und wie gesagt, in 4 Wochen nicht einen Mückenstich.

Neben Lotusteichs Antwort gibts nicht mehr viel zu sagen, vielleicht noch:

"....Stiche können .....und mückenabweisende Sprays vermieden werden......Mückenabweisende Sprays mit einem hohen DEET-Gehalt können das Risiko eines Stiches weiterhin vermindern...."

Ausserdem gut zu wissen: Als Larvenbiotope reichen unverschlossene Wasserbehälter und kleine Mengen stehenden Wassers aus, das sich in Eimern, Dosen, Flaschen, Autoreifen oder Plastikfolien sammelt. Zudem sind die Eier der Tigermücken trockenresistent und können so Trockenzeiten überdauern!

Was möchtest Du wissen?