Wie schafft man es so viel zu reisen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ehrlich gesagt, frage oder antworte ich hier meist, ohne dass ich die jeweilige Reise selbst gerade machen könnte. Ich bin halt im Lauf der Jahre oft gereist... Versuche schon, einmal im Jahr Zeit und Geld für eine besondere Reise zusammen zu bekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich komme einfach mit den Urlaubstagen recht gut klar! Ich meine ich bekomme 20-25 pro Jahr! Bei fünf Werktagen sind das ja dann 5 Wochen plus Feiertage. Wenn man also ein bissle "spart" dann kann man richtig was unternehmen. Klar Jugenzeiten sind das halt nicht mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst habe damit überhaupt keine Erfahrung, doch ich kenne entfernt zwei Paare, die sich tatsächlich eine ein- bwz. zweijährige Auszeit von allem gönnen. Wie schafft man das? Indem man sich nicht allzu viele Gedanken über die (materielle) Zukunft macht und eine Menge Mut und auch ein gewisses finanzielle Polster mitbringt. Dahingehend, dass die Leute, von denen ich spreche, ein wenig gespart und tatsächlich ihre Jobs gekündigt haben und optimistisch genug sind, da in ein oder zwei Jahren irgendwie wieder anknüpfen zu können. Ich denke, auf jeden Fall eine Typfrage, der eine kann's, für den anderen wäre so ein Schritt undenkbar, da andere Prioritäten.

Sich im Job eine Auszeit zu nehmen ohne zu kündigen, das klappt sicher nicht in Führungspositionen oder gar als manch Selbständiger... Ansonsten, wenn man für die Dauer der Abwesenheit ersetzbar ist...? Oder du versuchst, im touristischen Bereich dein Glück, damit würde dir die Welt im wahrsten Sinne des Wortes offen stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heute schaffe ich es kaum noch so viel zu reisen wie ich gern würde. Aber ich habe mal in der Hotelbranche gearbeitet und bin so beruflich viel rum gekommen, habe also ich verschiedenen Ländern gearbeitet. Auch war ich ein zeit lang Au Pair. Als ich sehr jung war, 20, bin ich mit einem Rucksack durch die Welt gereist. So konnte ich viel sehen, ohne viel Geld auszugeben. Für diese Erfahrungen bin ich sehr dankbar. Aber heute wüßte ich auch nicht wie ich dies noch machen sollte. Aber auch ich kenne eine Frau die ihren Job gekündigt hat und nun schon seit mehr als einem Jahr auf Reisen ist, zusammen mit ihrem Mann. Die beiden haben ihr Haus verkauft und leben nun von diesem Geld. Mir wäre das zu riskant, und da ich auch familiäre Verpflichtungen habe, kommt das eh nicht in Frage. Was ich mir aber schon noch vorstellen kann, wieder ins Ausland zu ziehen um dort zu arbeiten und zu leben. Nach meiner Erfahrung lernt man nur so ein Land wirklich kennen mit allem was dazu gehört. Als Tourist bekommt man immer nur einen enorm kleinen Teil zu sehen/fühlen/erfahren. Aber man muss auch abwägen, wenn man sehr jung und man noch keinen festen Partner, keine Kinder hat und noch keinen festen Job, dann ist alles noch möglich. Heute geht meine Familie aber eindeutig vor und steht an erster Stelle. Das heißt nicht das meine Leidenschaft fürs Reisen da durch weniger geworden ist, nur einfach das soziale Kontakte mittlerweile einen viel größeren Stellenwert im Leben eingenommen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Job so etwas funktioniert, kann man schlecht sagen. Das kommt ganz auf den Arbeitgeber an.

Bei einer Auszeit von 2-3 Monaten kann man bei einigen Firmen verhandeln, sprich Urlaub aufsparen, vorwegnehmen und/oder sich entsprechend freistellen lassen (in der Zeit gibt es dann natürlich auch kein Geld). So etwas muss natürlich immer individuell verhandelt werden. In der Regel funktioniert das auch nur, wenn man schon eine Zeit lang bei einem Unternehmen ist, diese wissen, was sie an einem haben und das Vorhaben in einer Zeit umgesetzt wir, in der es eher weniger zu tun gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt in einigen Bundesländern beim öffentlichen Dienst die Möglichkeit, sich für einen Zeitraum bis zu einem Jahr beurlauben zu lassen (für die Zeit gibt es natürlich kein Geld - also heißt es vorher schon sparen für eine Reise).

Es gibt auch mehr Unternehmen, als man gemeinhin so denkt, die 'Auszeiten' genehmigen und fördern, weil das normalerweise auch ein Gewinn für das Unternehmen darstellt (Sprachfertigkeiten verbessern, andere Kulturen besser kennen lernen, den Kopf öffnen für neue Ansichten etc.). Ich weiß z.B. von einem großen Beratungsunternehmen, das sogar von den Führungspersönlichkeiten verlangt, daß die nach einer gewissen Zeit der Tätigkeit eine längere Auszeit nehmen, damit der Kopf wieder freigemacht wird für vielleicht neue Denkmodelle!

Ich habe 3 "überlange" Reisen in meinem Berufsleben gemacht - 1x 7 Wochen am Stück (mit vorher mit dem Arbeitgeber vereinbartem angespartem Urlaub), 1x 4 Monate (mit vorher mit dem AG vereinbarten angesparten Sonderzahlungen, die die Zeit mit 'Einkommen' überbrückt haben, um auch die Krankenkassen- und Rentenversicherungsbeiträge ohne Unterbrechung zahlen zu können) und gerade jetzt für 15 Monate (weil ich gerade Rentnerin geworden bin).

Es gibt viele Modelle, wie das auch in jüngeren Jahren klappt, man muß sich nur informieren und sollte den Arbeitgeber (wenn es um eine Beurlaubung gehen soll) frühzeitig mit in solche Gedankengänge einbinden!

Es gibt zahlreiche informative Bücher zu diesem Thema, z.B. 'Langzeitreisen' von Andrea Buchspieß. Aber noch genügend andere, gib mal 'Sabbatical' oder 'Auszeit' in einem der großen Online-Buchhändler als Suchwort ein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo eskimofriend,

eine sehr gute Frage, die ich mir früher auch oft gestellt habe!:-) Mich würde noch interessieren, was du beruflich machst, ob du noch studierst oder oder...

Mittlerweile sind recht viele Firmen daran interessiert oder besser: Fördern es, dass sich Arbeitnehmer/Innen eine Auszeit nehmen, nicht zuletzt weil sie langsam immer mehr den "Schatz" erkennen, wenn Mitarbeiter ausgeruht und voller neuer Energie und Motivation (durch kennenlernen neuer Kulturen/Mentalitäten etc) an den Arbeitsplatz zurückkehren. Und eigentlich ist das Projekt recht einfach zu realisieren (als Student/In sowieso, weil du dann z.B. locker ein Auslandsemester einlegen kannst). Jaaaa, da brauchst du also weder Rentner noch Lottogewinner zu sein. Ich kenne einige Leute, die das mit ihren Familien gemacht haben. Mein eigenes Beispiel, weil ich dir das am besten erklären kann: Im Jahre 2007;-) wollte ich unbedingt für 3 Monate eine Auszeit nehmen. Ich bin zu meinem Arbeitgeber, habe ihm das mitgeteilt und gleich ein Gehaltsmodell mit vorgeschlagen. Ein halbes Jahr halbes Gehalt, davon 3 Monate Sabbatical und 3 Monate voll arbeiten, weil ich u.a. auf die Seychellen und vorallem mal wieder ZEIT ohne Arbeitstrukturen haben wollte. Darauf ließ er sich ein. Ja und so habe ich meine 3-monatige Auszeit genossen. Und die war mir wichtig - trotz meiner Familie und meiner sozialen Kontakte.

Ich glaube, wenn man etwas wirklich will, dann ist das ganz unabhängig vom Alter und von seinem Lebensmodell. Ich kenne aber auch genug Leute, die genau das immer vorschieben, aber davon sabbeln und reden und grübeln... In diesem Sinne: Eine Auszeit (im Ausland) ist immer möglich, man muß es nur wirklich wollen, dann findet sich auch ein Weg!:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
04.03.2011, 20:46

....aber Konsequenzen hat das schon.

LG

0

Hallo,

Du kannst einen Job wählen, der dich in ferne Länder führt, mit allen Nachteilen, die das hat, wie bzgl. Beziehung, Familiengründung, permanenten Ortswechseln etc.. Forschung und Entwicklungshilfe könnte ich empfehlen- unter den genannten Einschränkungen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heima
06.03.2011, 08:45

@Seehund: Klasse, knappe und zutreffende Antwort. Mein Respekt! MfG

0

Ich empfehle dir einen der folgenden Berufe:

  • Rentner
  • Lotto-Gewinner

Dann kannst du dir eine Auszeit nehmen. :-)

Aber es ist wirklich so, dass viele schon in Rente sind (oder Frührentner). Dann kann man eine Auszeit von zuhause nehmen. Ich reise auch sehr viel, bin selbständig und brauche einfach Auszeiten. Das ist für mich die beste Entspannung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich danke allen für die überaus informativen Antworten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?