Wie reist man in ein Gelbfiebergebiet ein?

4 Antworten

Unabhängig von der Einreise in ein Land, in dem Gelbfieber vorkommen kann (deswegen müssen nicht zwingend gerade irgendwelche Fälle da sein!), brauchst Du einen Nachweis der Impfung in JEDEM FALL bei der Weiterreise bzw. Einreise in ein anderes Land - und ich würde diese Impfung lieber hier in Deutschland bei einem der extra zertifizierten Gelbfieber-Impfärzte vornehmen lassen, als mitten in einem afrikanischen oder südamerikanischen Land...

hallo!also mein mann ist gerade in sierra leone und mußte den impfpass vorzeigen am flughafen sonst gibts keine einreise...lg

Ich habe es auch schon erlebt, dass es nicht kontrolliert wurde. Aber den Impfpass kannst du ja auf jeden Fall mitnehmen!

Reiserücktrittskostenversicherung Anschlußversicherung

Hi zusammen,

ich habe bei der Allianz Global Assistance im Oktober 2013 eine Jahrespolice für eine Reiserücktrittskostenversicherung inkl. Reiseabbruchversicherung abgeschlossen. Diese läuft noch genau bis zum 23.10.2014.

Nun trete ich am 03.09.2014 eine 100 tägige Reise nach Australien an. Diese Reise geht somit deutlich über den Versicherungszeitraum hinaus. Der Reiserücktritt wäre dann natürlich trotzdem von der RRV abgedeckt (oder?). Der Reiseabbruch ist dann aber leider nur bis zum 23.10.2014 abgedeckt. Es blieben also 51 Tage "unversichert" bezogen auf einen vorzeitigen Abbruch.

Eine Art Anschlußversicherung für die restlichen Tage ist leider nicht möglich, so dass die günstigste Variante die (automatische) Verlängerung der gesamten Versicherung um ein weiteres Jahr wäre.

Jetzt kommt aber die spannende Frage :) Die ursprüngliche RRV habe ich mit einem Reisepreis von 8.000 Euro abgeschlossen, da ich neben den (verschiedenen) Flügen auch noch zwei Sprachschulen besuchen möchte. Nach dem 23.10.2014 habe ich allerdings die erste Sprachschule schon hinter mit, so dass ich einen Abbruch hierfür nach dem 23.10. eigentlich nicht mehr versichern brauche. Kann ich dann also bei der sich verlängernden Versicherung die versicherte Reisesumme nicht einfach auf den (Rest-)Reisepreis von 6.000 Euro für die verbleibende Zeit reduzieren? Das wiederum würde die zu zahlende Prämie natürlich auch deutlich reduzieren. Von der Hotline habe ich hier leider etwas widersprüchliche Aussagen bekommen und ich glaube so richtig verstanden haben die Kollegen meine Frage auch nicht :) Darum seid ihr jetzt meine letzte Hoffnung ;)

Vorab vielen Dank und Gruß Oxymed

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?