Wie organisiert man einen Safari-Urlaub ?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Praktisch jeder deutsche Zoo hat seine Savannentiere, Löwen gehören natürlich mit dazu. Es handelt sich um die Könige der Savanne, die keine Fressfeinde haben. Die Löwen können es mit wirklich jedem Tier in der Savannenlandschaft aufnehmen, sie kennen keine Angst, auch nicht vor uns Menschen. Aber in dem Zoo kommen diese Raubtiere kaum zur Geltung. Warum nicht einfach einen Safari Urlaub auf http://www.aufsafari.de buchen und sich die Löwen einfach mal vor Ort ansehen? Man sollte wissen, dass diese Raubtiere wirklich faul sind. Sie liegen den ganzen Tag rum, gehen nur was trinken und schlafen. Alle paar Tage jagen sie mal, das war es dann. Man kann mit dem Geländewagen wirklich bis an die Schlafstätte des Rudels heran fahren und sich das Treiben ansehen. Mit etwas Glück gibt es gerade Nachwuchs, der etwas lebendiger ist. Aber ansonsten kann man diesen Räubern höchstens beim Gähnen zusehen. Man sieht sie jedoch ohne Gitter und Wassergräben, man sieht sie an ihrem angestammten Lebensraum. Wer die Safari Kenia bucht, der wird die Löwen aus nächster Nähe sehen können. Sie sehen so friedlich aus, als ob sie aus der Hand fressen, sie würden jedoch nicht nur die Hand fressen!

Afrika ist ein gigantisch großer Kontinent. Jede Region hat ihre Reize. Wer wilde Gorillas sehen möchte, der sollte die Safari Uganda buchen. Wer Reisen Tansania Sansibar bucht, der kann doch noch einen Abstecher zum Kilimanjaro machen und die Höhenluft genießen. Je höher es hinauf geht, umso stärker passt sich die Vegetation und Tierwelt an. Es wird einem auf Safari Reisen garantiert nicht langweilig, es gibt vieles zu sehen!

Da würde ich euch Kenia als Reiseland empfehlen, zumal die Sommermonate gute Reisemonate für dieses Land sind. Ihr könnt eine Pauschalreise inklusive Safari buchen und somit entfallen schon im Vorfeld die Hotelübernachtungen. Die Safari kann man sich bei Buchung meist zeitlich legen, wie man möchte. Als Ort am Strand würde sich für Kenia "Diani Beach" empfehlen. Man spart nicht viel Geld, wenn man diese Reise individuell bucht. Viel Spaß!

marvinius 21.03.2013, 13:25

Kannst du einen bestimmten Anbieter empfehlen?

0

Zuerst solltet ihr euch mal auf ein Land bzw. eine Region und auch ungefähr euer Budget festlegen. Als gängiges "Einsteigerland" und mit einem breiten Angebot versehen (und dementsprechend auch noch verhältnismäßig günstig) wäre hier Kenia zu nennen, aber auch Tansania bietet für euer Vorhaben so einiges, wenngleich ich den Punkt "Stadt" hier bei beidenLändern nicht groß gewichten würde. Beide Länder bieten neben interessanten Nationalparks für Safaris auch wunderschöne Strände, vor allem Sansibar!

Dann stellt sich natürlich die Frage, wie der ganze Aufenthalt ablaufen soll. Wollt ihr ein festes Strandhotel haben und von dort aus ein oder zwei Tage mal zwischendurch auf Safari, wäre Kenia ideal, da z.B. Tsavo in wenigen Stunden von den Strandhotels aus zu erreichen ist. In der Zeit würde euer Zimmer im Strandhotel einfach bestehen bleiben, ihr euer "großes Gepäck" dort lassen und nach der Safari einfach wieder zurückkehren. Ist unkompliziert und angesichts der teilweise recht günstigen Pauschalangebote tut's auch nicht weh, mal zwei Nächte im Strandhotel verstreichen zu lassen. Die günstigste Variante für die Safari wäre sicherlich, diese vor Ort oder im Vorfeld über einen der vielen lokalen Anbieter zu buchen.

Wollt ihr länger auf Safari, so würde sich anbieten, diese an den Beginn oder ans Ende des Aufenthaltes zu legen, um so Überschneidungen zu vermeiden. Aber auch "Stückeln" ist möglich, aber dann solltet ihr die einzelnen Bausteine eher im Vorfeld buchen. Entweder einen Gang ins Reisebüro unternehmen oder einen der zahlreichen Afrikaspezialisten im Netz in Anspruch nehmen.

Und, und, und... Man könnte noch so viel mehr schreiben, merke ich gerade, aber ohne weitere Anhaltspunkte wie Land, Budget, wie individuell oder auch nicht, macht das wahrscheinlich wenig Sinn...;-)

marvinius 21.03.2013, 13:29

Danke für die Antwort :) .. Gestern Abend haben wir uns zusammengesetzt und uns überlegt, dass es vielleich doch am sinnvollsten wäre, eine Lodge-Safari-Tour zu machen. Da wir keinen Strandurlaub brauchen und wegen der Safari an sich nach Afrika kommen. Reisedauer und Ort sind uns egal, wir kennen uns sowieso nicht aus. Gestern habe ich auch bereits mal im Internet geschaut, aber unter 2500€ p.P. und das noch ohne Flug habe ich bislang leider noch nichts gefunden. Ob individuell oder ein einer Gruppe ist uns auch egal. Jedenfalls präferieren wir Lodges, da wir absolut ungerne Campen. Einen Reiseführer / Tourguide bräuchten wir selbstverständlich auch.

0
Lotusteich 28.03.2013, 21:18
@marvinius

Safaris sind kein günstiges Vergnügen, 2500 Euro für eine längere Tour (mindestens eine Woche und mit Flügen zwischen den Nationalparks) sind je nach Land absolut normal, dann eher noch ohne großen Komfort! Individuell ist natürlich nochmal ne Hausecke kostspieliger als in einer mehr oder weniger großen Gruppe. Kenia ist wie gesagt als Einstieg und vor allem auch finanziell gesehen die wahrscheinlich vergleichsweise günstigste Variante. So interessant und faszinierend eine Safari auch ist, aber zwei Wochen am Stück, das wäre mir persönlich zu lange und auch zu anstrengend. Abschließend ein paar erholsame Tage am Strand, auch, um die ganzen Eindrücke revue passieren zu lassen, würde ich schon einplanen!

0

Ich hatte mich vor ein paar jahren mal mit einer ähnlichen frage auf eine ferienmesse umgeschaut und mich am ende dann sehr lange und gut mit den jungs von Bwana Tuke Tuke http://www.bwana.de/ unterhalten. Die haben mir am besten gefallen, aber gemacht habe ich eine solche familiensafari für 2 wochen oder mehr selber noch nicht. Die leute von Bwana Tuke Tuke sind überzeugungstäter, wissen was sie tun und scheinen einem sehr faire und transparente reisen nach den eigenen anforderungen zusammenzubauen, soweit ich das überblicken kann. Auf den seiten gibt es auch mustertouren mit der erläuterungen der einzelnen bausteinkosten.

Hallo marvinius ich kann aus eigener erfahrung sagen, dass man da am besten ein rundumpaket bei einem reiseveranstalter bucht. Der übernimmt dann die Organisation und hat auch die nötige Erfahrung darin. Wir waren zum Beispiel vor zwei Jahren in Kenia auf Safari und empfanden es als unvergessliches Erlebnis. Hautnah bei den Tieren. Gebucht hatten wir bei www.Safari-urlaub-kenia.de ! Können diesen Anbieter auch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Beim ersten Mal z.B. in Kenia bucht keiner ein Camp allein und geht auf Tour, lohnt sich ja auch überhaupt nicht. Wir Touroperator buchen ja die Camps und Lodgen viel billiger und so bekommt man die Safari mit Fahrer zum gleichen Preis, und der weiss wo die Tiere sind. Was man später machen kann, ist was anderes.

Also ich hab mir einfach eine passende Seite im Internet gesucht , die fertige Reisen anbietet. Vorteil ist das man vorher schon Bilder und den Aböauf seiner Safari weis und erste eindrücke durch die Bilder von Leuten , dis schon einmal vor Ort waren, bekkommt.

Ich habe das hier gebucht: http://www.afrika-safari-kenya.de/

Grüße

Unter http://www.safaris-in-kenia.de gibt es Reisetipps für Kenia und auch individuelle Safaris und viele andere Infos werden angeboten 

Easy, wenn man Geld hat:

  1. Land mit Wildbestand aussuchen (z.B. Namibia, Süfafrika, Kenia)

  2. Safarilodge buchen.

  3. Nach Safaritour beim Hotel fragen.

Übrigens die Touren sind gewöhnlich nicht über einen Tag am Stück und man geht darum je wieder zurück ins Hotel. Wer mehr Afrikaerfahrung hat, der weiß es geht auch spannender als mit den drei Schritten, aber das dann beim nächsten Mal.

Was möchtest Du wissen?