Wie lerne ich Englisch schnell?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Note hat keinen Einfluss auf dein Lernverhalten. Mach dir keine Gedanken, lern ein bisschen Grammatik, Vokabeln bitte nur das Nötigste, sonst wirds zu kompliziert. Alles andere wirst du dahinten schnell lernen , ich hab dasselbe vor 3 Jahren erlebt ;) Gehe allerdings nicht davon aus, dass du innerhalb von zwei Monaten frei sprechen kannst ohne nachzudenken, aber nach 6 Monaten sprichst du schon super und nach einem Jahr sowieso sicher. Viel wichtiger als die Sprache, ist dein Auftreten. Versuche dir möglichst viel Selbstbewusstsein anzueignen, offen auf deine neuen Freunde zuzugehen und mach dir keine Gedanken, was sie von dir denken mögen ;) Achja und ein kleiner Tipp am Rande, erzähl nicht immer von zuhause und was du daran alles "toll" findest - dazu neigt man nämlich und das erzeugt nur das Gefühl, sich im Gastland nicht wirklich wohl zu fühlen. Versuch stattdessen viel Interesse am Leben deiner amerikanischen Freunde zu zeigen und dich möglichst oft zu verabreden, um gemeinsam was zu unternehmen. Die Sprache wird sich unbewusst dabei verändern. Viel Spaß schonmal!

Hallo,

eine günstige Alternative zu teuren Sprachkursen findest du hier:

http://sprauch.at/englisch/

Durch mitlesen, währenddessen du die Geschichten anhorchst, kannst du die Sprache leicht vertiefen.

Freundliche Grüsse

Anton

Hallo, versuche die Sprache in deinen Alltag mit einzubauen. Schaue Filme und Serien nur noch auf Englisch, lies Bücher auf Englisch und ja am besten ist es wirklich mit einem Engländer viel zu sprechen. Wenn es nicht 100%tig klappt, mach dir keine Sorgen. Wenn du erstmal Drüben bist, wirst du die Sprache ohne viele Mühen sehr schnell lernen. Keiner wird dich auslachen, weil du es noch nicht so gut kannst. Alle werden sich freuen, dass du es probierst :)

Verreisen und Fernstudium

Ich hätte dieses Jahr die Möglichkeit im Sommer einen ganzen Monat nach Spanien zu Freunden von mir zu fahren.

Mit meinem Job würde sich das ziemlich prima ausgehen, mit meinem Studium, naja. Keine Ahnung. Man muss dazu sagen, dass ich auf der WWEDU, also einer Fernuni, meinen MBA in Controlling mache. Ich lerne eigentlich immer von zuhause aus und habe auch kein Problem damit mich an meinen von mir erstellten Lernstundenplan zu halten. Allerdings ist das in meiner gewohnten Umgebung wohl einfacher als an einem neuen, aufregenden und ablenkenden Ort.

Ich habe Angst, dass ich durch meinen Aufenthalt im Ausland mein Studium vernachlässigen würde. Hat jemand von euch schon Erfahrung damit, an einem Urlaubsort lernen oder arbeiten zu müssen? Habt ihr das mit der Selbstdisziplin hinbekommen?

...zur Frage

Trav and Work - Kanada? Australien? ??

Moin moin. Ich habe vor, naechstes Jahr im August ein Jahr lang travel and work zu machen. Ich habe bis dahin ca. 6000€ zur Verfuegung. Es koennen aber auch 7000€ werden.

Ich kann mich nicht entscheiden wohin ich reisen moechte .. Australien? Kanada? Oder vielleicht doch etwas ganz Anderes? Ich kann mich nicht entscheiden.

Zu meiner Person: Ich bin 21 und werde am 15.6 22 Jahre "alt". :P Ich liebe die Natur .. an Kanada wuerde mich z.B. die Seen, die Waelder, die Tiere und die Tundra u.a locken .. in Australien u.a. das Great Barrier Reef, Sydney, die Tiere ... Und und .. ich kNn zu beiden Laendern nen kleinen Roman schreiben. :P Zum Klima muss ich sagen,dass ist mir relativ egal. Daran solls nicht liegen .. klingt doof, ist aber so :P Des Weiteren wurde wenn die Reise nach Kanada geht ein guter Freund von mir mitkommen. Mein englisch ist ganz okay .. ssgen wir mal so: Ich kann es guut verstehen .. Und ich kann so sprechen, dass ich ueberleben kann. Reicht also sus. :) Wenn ihr irgendwelche Fragen, Anregungen, Bilder, Videos oder sonst irgendwas habt .. schreibt einfach.. :)

Liebe Gruesse, Mathis.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?