Wie lange sollte ich einplanen, bei einem Stop in Australien?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage ist: Wie bist du vor Ort unterwegs? Mit dem Flieger kannst du das alles theoretisch in einer Woche abhandeln -- Spaß macht das dann aber nicht.

Ich war damals z.B. 3 Tage in Alice Springs und habe einen Tagestrip zum Ayers Rock/Kata Tjuta gemacht. Höllischer Tag (weil je 5 Stunden An- und Abreise), vor Ort fand ich es persönlich aber ausreichend. Dafür war ich dann so platt, dass ich den Rest in Alice Springs abgehangen habe und einen ähnlich höllischen Tagestrip zum Kings Canyon auf irgendwann verschoben habe. Habe ich auch trotz dreier zweier weiterer Australien-Besuche bis heute nicht gesehen.

Für Sydney würde ich persönlich eine Woche einplanen -- liegt aber auch daran, dass das meiner Ansicht nach eine der schönsten Städte der Welt ist. Außerdem kannst du von dort z.B. prima einen Tagestrip zu den Three Sisters machen, die auch wunderschön sind.

Great Barrier Reef führt wieder zu einer Frage: Auf welche Höhe denn? Wenn du nach Cairns fliegst, reichen meiner Ansicht nach ebenfalls maximal drei Tage. Die Stadt ist ätzend, um die erträglich zu machen muss man in den Regenwald fahren und ans Riff. Viel schöner ist das Riff vor den Whitsundays. Da kann man locker eine Woche ausspannen -- und mehr. Und dann stellt sich ja schon wieder eine Frage: Wieso nicht noch Brisbane oder so mitnehmen, wenn man eh in Sydney und eh am Riff ist? Oder mal in Höhe Goldcoast in den Regenwald? Alles Topziele, die man sein Leben nicht vergisst.

Und was war noch? Achja, Tasmanien. Soll auch schön sein, kenne ich aber leider noch nicht. Aber da würd ich mal auch eher mehr als 3 Tage einplanen. Ist schließlich eine ganze Insel.

Also zwei Wochen bei deinen Zielen sind minimum, würde ich sagen. Und auch da sitzt du schon genug im Flugzeug -- denk daran, dass das irre Distanzen in Australien sind. 4 Stunden Sydney-Alice Springs oder so. Das läppert sich. Dazu ist nicht jeder Flug von den Flugzeiten her bequem, viele gute Flugzeiten sind teurer.

Dennoch: Viel Spaß downunder!

Vier Wochen sind definitiv zu kurz für einen ganzen Erdteil - noch dazu mit den Zielen, die Du dort geplant hast und die alle weit auseinander liegen! Allein von Alice Springs der Ausflug zum Ayers Rock/Uluru den den 'daneben' liegenden Kata Tjuta Bergen und vielleicht auch einem Besuch des Kings Canyon mußt du mindestens 2-3 Tage einplanen, dazu ein Tag jeweils für An- und Abreise nach Alice. Ähnliches gilt für Tasmanien und auch für das Great Barrier Reef.

Eigentlich würden 4 Wochen gerade so für diese drei Stationen reichen + Sydney, wenn Du nicht nur überall hinfliegen und mit dem nächsten Flieger wieder zurück willst, damit Du dann später sagen kannst 'dort war ich überall auch schon'! Jeweils 2-3 Tage Aufenthalt (und das ist wenig genug!), die jeweiligen An- und Abreisen und den einen oder anderen Tag für die Organisation der nächsten - da sind 4 Wochen schnell rum!

Ich hatte während meiner jetzigen Weltreise ganze 3 Monate für Australien eingeplant und auch das war letztendlich noch viel zu kurz! Ich habe zwar viel gesehen, aber auf einige der 'must do's' habe ich doch schweren Herzens verzichten müssen - dafür aber auch mal Plätze gesehen, die ganz untouristisch sind und nicht minder spannend und aufregend und dazu viele, viele wunderbare Kontakte mit Einheimischen gehabt!

Ich kenne einige Freunde meines Sohnes, die auch nach Australien wollten. Diese haben aber alle Work&Travel gemacht. Da man hier viel eingespannt ist, sollte man schon drei Monate einplanen, bekommt dadurch aber einen wirklich guten Einblick in Land, Leute und Barrier Reefs. Wenn du aber freie Hand hast und direkt weiterreisen kannst, würde ich mich ebenfalls Luzifer anschließen. Unterschätze die Distanzen nciht und unterschätze nicht, wieviel dieses "leere" Land zu bieten hat. Unter einem Monat wird das viel zu gehetzt.

Was möchtest Du wissen?