Wie kann man Touristenfallen in Indien vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir wurden während unserer Rundreise Indien nur einmal in Jaipur sehr höflich, aber mehrfach gebeten, traditionelle indische Produktion kennenzulernen. Es waren dann ein Juwelierladen und ein Laden für allgemeine Handswerkskunst, von Holzfiguren über Teppich-Schauwerkstatt bis Textil-Blockdruck-Vorführung. Wir haben uns hierauf freiwillig eingelassen, wurden auch von Verkäufern regelrecht umschwärmt, haben aber zu deren Pech nichts gekauft. Wir hätten strikt ablehen können, das ist KEIN Problem. Bei geführten Gruppentouren mag es schwieriger sein, sich solchen Besuchen vollkommen zu entziehen. Ich denke, niemand wird gezwungen, solche Läden zu betreten. In Europa gehören Shopping-Ausflüge aber auch zu Reiseprogrammen.

Du mußt nur deinem Taxifahrer ganz klar und sehr deutlich sagen, daß du keine solche Touristen-Läden besuchen möchtest. Ich hatte während meiner zahlreichen Aufenthalte in Indien nie Schwierigkeiten. Die Inder haben diese Bitten von mir immer akzeptiert.

hey, du hast aber grossen wissensdurst :-) in von dir befuerchtete touristenfallen bin ich gar nicht getappt. koennte aber sein, dass das im norden verbreiteter ist als im sueden, wo ich hauptsaechlich war. die eigentliche touristenfalle, besonders fuer weisse (wir sind eh alle amerikaner), sind die taxis und rikshas. beliebteste methode ist dich quer durch die ganze stadt zu fahren und das taxometer laeuft und laeuft und laeuft. im "besten" fall haettest du dein ziel in 10 min zu fuss erreicht. das passiert aber auch indern in teilen, in denen eine andere muttersprache gesprochen wird. aber ein insidertipp fuer weisse ist: dreht der am taxometer rum bevor er startet, stellt er einen anderen zaehlertakt (natuerlich nicht zu deinen gunsten) ein. wuetend, veraechtlich 'pagal vala'(hier: bescheuerter, betruegerischer kerl) sagen und schnell aussteigen. faehrst du eine strecke taeglich, kommt es dir schon komisch vor, wenn du ploetzlich 1-2/3 mehr zahlst als sonst. wenn du was auf der strasse kaufen willst, kuck vorher in kaufhaeusern wie teuer die ware dort ist (auf dem basar sollte es billiger sein). immer feilschen. am besten mit einheimischen gehen. du kannst auch einfach jemanden auf der strasse fragen, was er zahlen wuerde. oft handeln sie dann sogar einen preis fuer dich aus. und damit machst du sie obendrein sogar noch stolz.

Was möchtest Du wissen?