Wie kann man sich günstig auf Bali fortbewegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am allergünstigsten bewegt man sich auf Bali mit kleinen Motorrollern! Jede und jeder Tourist/in oder Bewohner/in macht das! Die Bikes werden an jeder Ecke vermietet, sind i.d.R. in ordentlichem Zustand (nach einem vernünftigen Helm fragen!) und damit kommt man überall hin!

Es gibt auch Mietwagen mit Fahrer (bemos) und Taxis, gut verhandeln ist da angesagt! Die Taxis haben zwar ein Taxameter, aber das ist meistens 'kaputt' :-)! Am Flughafen in Denpasar gibt es Plakate, was eine Fahrt bis zu einem bestimmten Ort kosten darf! Ansonsten bei der Flughafeninfo fragen oder später im Hotel etc.,damit Ihr einen Anhaltspunkt habt!

Mit öffentlichen Bussen, oft nur Kleinbussen (ebenfalls 'bemo' genannt), kann es sehr unkomfortabel sein - eng, manchmal Ziegen oder Hühner als Sitznachbarn, aber es gibt andererseits immer was zu lachen! Aber die Fahrten dauern lange!!!

in den meisten gegenden "erwartet" man von touristen, dass sie "teure" verkehrsmittel nehmen - Bemos? Fehlanzeige. Infos über öffentliche Busse? Fehlanzeige. Wenn man jemanden fragt, wie man von A nach B kommt, wird er dir sofort 3 bekannte/freunde nennen, die dich für relativ viel geld dort hin bringen. Ab und an könnte man meinen, dass 50% der Balinesen im "transport transport"-Bereich beschäftigt sind. Im süden kann man kaum 10 Meter gehen, ohne dass man darauf angesprochen wird: "Transport? Yes? Tomorrow?!"

Aus Kostengründen (!) haben wir uns dazu entschlossen einen Mietwagen zu nehmen, ab einer Woche Mietdauer werden die Preise sehr gut! Wir haben 100.000 Rp pro Tag für ein recht neues, gutes Auto (toyota avanza) bezahlt. Mietwagen ist aufgrund der Gepäckproblematik auf Motorrädern natürlich angenehmer... Für kurze Ausflüge ist ein Motorrad natürlich auch eine gute Option.

Im Süden des Landes würde ich wenn dann jedoch Auto/Motorrad mit Fahrer oder Touri-Busse empfehlen, da man sich sonst nur verfährt. In den Übrigen Landesteilen ist das Zurechtfinden und der Verkehr kaum ein Problem. durch die Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 40km/h auch kaum gefährlich (war zumindest meine Wahrnehmung)

Im Süden gibt es eigentlich auch überall Büros von Perama Tours, die bieten mehrmals täglich shuttle busse an (http://www.peramatour.com/). Anderenorts würd ich mich jedoch nicht darauf verlassen, vor allem in der Nebensaison. Wenn man mit shuttle-bussen fährt, bleibt dann außerdem wieder der Transport vom Ort zur Sehenswürdigkeit offen - daher am besten Mietwagen...

Am günstigsten machen es die Einheimischen, und die fahren mit Bemos (Kleinbusse in der Regel asiatischer Bauart) - erstaunlich, wie viele Menschen dort nötigenfalls reinpassen. Am besten vorab genau erklären lassen (im Quartier am besten, sofern kein teueres Hotel), mit welchem Bemo man für in etwa wieviel Ruppiahs man wo hinkommt. Etwas Indonesischkenntnisse sind auch vonnutzen dabei. Alternativen haben Roetli und akamas schon gut erklärt.

Was möchtest Du wissen?