Wie kann man die Insel La Gomera am besten erkunden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Panther, NATÜRLICH AUF EIGENE FAUST!!! Mensch Leute, das ist REISEN!! Und die Kanaren sind mit das einfachste Anfänger-Ziel für "individuelles Reisen". Keine geführten Ausflüge übers Hotel buchen, weil a) die kostenne Menge Geld und b) alles ist zeitlich straff organisiert bei so`nem Ausflug (klar, die "Reiseveranstalter" müssen ja irgendwie durchkommen mit ihrem "Programm").

Mein Tipp: Schnappt euch`n Reisefuehrer, stoebert, lest, was euch interessiert, was ihr entdecken wollt, worauf ihr neugierig seit. Dann ab nach Gomera, ein zwei Tage aklimatisieren und dann los... Mit dem Bus oder auch mit dem Mietwagen. Die buche ich allerdings immer (meistens) schon von Deutschland aus, weil guenstiger und der ganze Versicherungskram alles irgendwie geregelt ist. Aber das bekommt man sonst auch locker vorort hin (in örtlichen Mietwagenverleihe). Hab ich ebenfalls schon oft auf dieser Welt gemacht, wenn die Busse, Dolmusche etc. nicht mehr ausreichten und ich spontan nen Mietwagen brauchte.

Zwecks Ausflugsziele würde ich mich auch nicht nur auf den Reiseführer verlassen, sondern auch Kontakt mit der Bevölkerung auf Gomera suchen (da sitzen die wahren Reisebuch-Tipps-Insider) und dann einfach losfahren. Irgendwie kommt man schon an... Der Weg ist das Ziel!;-)

In besonders schöner Erinnerung auf Gomera, habe ich übrigens eine Wanderung durch den Regenwald. Das war toll, das war Yoga für`s Gemüt! In diesem Sinne: Viel Spaß und Freude auf einer fantastischen Insel: La Gomera!:-)

.... das hast du wunderbar gesagt, dem schließe ich mich an, dickes Lob !!!

0

Hallo Panther, moglisreisen hat natürlich recht. Wer lieber in großen Gruppen durchs Gelände trabt und überall stehenbleibt, wo der "Guide" was über Johannesbeersträucher erklären möchte, ist auch bei Gruppenausflügen richtig. Allein kann man sich Ziel, Tempo und Pausen selbst aussuchen. Auf Gomera ist dazu aber ein Mietauto u n b e d i n g t notwendig (z.B. ab Fährhafen), denn die Busse fahren nicht sehr häufig und nicht immer dahin, wo man selbst hinmöchte. Es gibt mehrere Wanderführer-Bücher, wo auch Rundwege drin sind, bei denen man am Ende wieder beim Auto ankommt. Achte aber drauf, dass das Buch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade benennt, weil auf Gomera gehts meistens ziemlich auf und ab und mitunter ist es auch sehr steil. Wenn Ihr im Sommer fahrt, wirds vielleicht zu heiß sein...

Was möchtest Du wissen?