Wie kalt wird es in Süd-Südamerika?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Süden Südamerikas kann es schweinekalt werden, was Du schon daran erkennen kannst, dass es dort Gletscher gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

in welchem Winter? Im hiesigen oder im dortigen. Wenn Du im Dezember bis März fliegst, also im dortigen Sommer, dann hast Du auf Meereshöhe, grob gesprochen, mit einem Klima zu rechnen, dass etwa dem nördlichen Norwegen entspricht. Also bei Sonne angenehm warm, nachts und bei schlechtem Wetter eher herbstlich-frisch bis runter knapp über den Gefrierpunkt.Hohe Regenwahrscheinlichkeit, vor allem an der Westseite. In den Höhenstufen gibt es Frost. Also Pullover und Funktionskleidung einpacken. Angaben in etwa für Feuerland und Südchile.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird darauf ankommen, wohin ihr fliegen wollt. Wenn es in das Gebirge (Anden etc.) geht oder in die hochgelegenen Länder wie Urugay wird es dort schon recht kalt werden. Ansonsten hängt es vom Breitengrad ab - Feuerland wird deutlich kälter sein als z.B. Brasilien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roetli 28.09.2012, 17:21

Genau - aber es wurde ja dezidiert nach "Süd"-Südamerika gefragt und da ist weder Uruguay noch Brasilien :-)

0

Nachts kann es sehr kalt werden und vor allem kalte Nässe vom Boden her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?