Wie kalt wird es auf der arabischen Halbinsel im Winter?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt ganz darauf an, wo auf der Arabischen Halbinsel Du bist! Im Jemen kann es im Hochland sehr kalt werden, sogar Minusgrade kommen dort vor! Im Norden des Sultanats Oman ist es in den Bergen (Jebel Shams, Jebel al Akhdar) nachts auch oft um den Gefrierpunkt, tagsueber oft nicht waermer als vielleicht 12-15 Grad! Im Flachland tagsueber zwischen etwa 26/30 Grad, nachts von 15-20 Grad im Dezember/Januar und bis etwa 35 Grad tagsueber in den Monaten Okt./Feb./Maerz und es kann speziell von Dezember bis Februar immer wieder heftige Regenschauer geben! Im Suedoman ist es waermer und im Winter trocken! In Saudi-Arabien koennen die Temperaturen im Norden tagsueber bis 20 Grad sinken, im Sueden ist es dann aehnlich wie im Nord-Oman. In den Emiraten ist es auch aehnlich wie im Nord-Oman, es gibt auch immer wieder mal sintflutartigen Regen!

Von November bis März hast Du dort Temperaturen zwischen 20 - 25°C nachts. Am Tag zwischen 28 - 35°C. Allerdings ist das eine andere Hitze als hier. Wenn man hier schon bei 26° schwitzt, dass einem das Wasser nur so herunter läuft, erträgt man dort nach einer Eingewöhnung die 35° problemlos. Es ist eben eine trockene Hitze und die stresst nicht so sehr wie unsere feuchte Hitze. Viel schlimmer ist der Sand, den man bei Wind ständig zwischen den Zähnen hat ;-)

Was möchtest Du wissen?