Wie ist eine Reise durch die Türkei im Wintern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Denke beim "Durchreisen" der Türkei bitte dran, dass es ein starkes Ost-Westgefälle in Sachen Winter gibt. Je weiter Du nach Osten kommst, desto erntzunehmender haben die da Winter. Ägäisküste ist im Winter nur kühler, regnerischer, aber in Ostanatolien geht das richtig zur Sache - da ist auch mal ein paar Tage Festhängen mit drin.

Hallo Hanninchen,

also wenn ich wählen könnte, zu welcher Zeit ich die Türkei durchreisen wollte, würde ich den Frühling und den Herbst wählen. Der Sommer ist sehr heiß, sodass das Durchwandern und das sightseeing doch etwas anstrengend werden kann. Der Winter ist bis Ende Dezember sicher noch recht angenehm, aber Januar und Februar können auch in der Türkei sehr nass und kalt werden. Je nachdem wo man ist, will man dann das Haus nicht verlassen, da es stürmt und durch alle Ecken zieht.

Der Frühling und der Herbst dagegen sind für eine Rundreise ideal. Die Temperaturen sehr angenehm und die Touristenattraktionen noch nicht überlaufen. Von Ort zu Ort kommt man in allen Jahreszeiten gleich gut. Da gibt es keine Unterschiede, die Busse und Dolmuse fahren ganzjährig. Und die ganzen Sehenswürdigkeiten sind auch ganzjährig geöffnet. Es ist einzig das Wetter, das einen zur Entscheidung zwingt. Auf der anderen Seite heißt es aber doch auch, es gibt kein schlechtes Wetter nur eine nicht angepasste Bekleidung :) LG Canan

Wir hatten eine Rundreise im März von Istanbul bis Antalya, da war es noch recht kühl, wurde aber immer wärmer, je weiter wir nach Antalya kamen und dort konnten wir dann doch schon im Badeanzug Sonnen.

Insgesamt war diese Reisezeit sehr angenehm.ich würde wieder das Frühjahr wählen. Sommer bis in den September wäre mir für so eine Reise zu anstrengend.

Es ist kalt. Wir sind vom Norden Griechenlands in die Türkei gefahren und es war einfach nur bitterkalt. Aber trotzdem ist die Türkei im Winter auch sehr schön. Wir sind gefahren als in Didimotichon sehr viel Schnee lag und als wir in der Türkei angekommen sind, lag noch mehr Schnee. Die Straßen waren bis auf ein paar Ausnahmen aber passierbar. Also wenn es der Winter sein muss, dann nehmt euch warme Klamotten mit.

Ich war im Februar 2012 in Kappadokien und hatte das seltene Vergnügen, die Felsentürme tiefverschneit und mit stahlblauem Himmel zu sehen.

Gewollt was das so nicht, trotzdem war es wunderschön. In der Folgewoche am Strand waren dann trotz Ende Februar bereits so 20 Grad.

Der Vorteil der Wintersaison sind eben unglaubliche Preise und locker gefüllte Hotels, der Nachteil die Unsicherheit bez. des Wetters.

Wenn man mit der richtigen Einstellung losfährt, kann auch ein Winterurlaub in der Türkei ein schönes Erlebnis sein.

Was möchtest Du wissen?