Wie ist das Naturschutzgebiet westlich von Marseille?

1 Antwort

Die Camargue lohnt mit Sicherheit einen Tagesausflug. Sie ist größtenteils Naturschutzgebiet und um den Etang de Vaccarès auch Nationalpark. Mit ziemlicher Sicherheit werdet ihr Flamingos sehen, die berühmten Wildpferde sind schon etwas schwieriger zu entdecken. Auch heute sieht man noch die Hütten (cabanes) der Guardian, der "Cowboys" der Camargue. Es gibt an der D 570 auch ein Musée de la Camargue. Interessant ist auch der kleine Ort Salin-de-Giraud mit seinen Salzbergen. Dort wird Meersalz gewonnen und zu weißen Halden aufgeschüttet. Hauptort in diesem Gebiet ist Saintes-Maries-de-la-Mer, das allerdings ein bisschen zu sehr auf Touristen eingestellt ist. Informationen zur Camargue, auch zum Museum, gibt die Website des Nationalparks www.parc-camargue.fr

Golf von Neapel im Sommer

Hallo zusammen, ich suche nach einem neuen Ferienort für den Sommer. Anforderungen: Strand, viel Sehenswertes, zelten, mit dem Auto erreichbar, schöne Landschaft, auf keinen Fall Poolanimation. Ich möchte so gern mal an den Golf von Neapel. Zum Vergleich: Ich war in letztem Jahr im Sommer mal für einen Tag am Gardasee, das war höllisch für mich, Venedig habe ich aufgrund der Massen auch nicht viel von gesehen. Die Jahre davor war ich meist an der Cote d'Azur, das war von der Tourimenge noch zu bewältigen, da wir auch immer noch ein paar ruhige Plätzchen gefunden haben. Wie sieht es mit dem Golf von Neapel aus? Wie war tendenziell die Zusammensetzung der Urlauber? (Renter, Familien, Paare, Gruppen (...) Italiener, Engländer, Deutsche, Holländer (....) Alter?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?