Wie ist das Essensangebot in New York für Vegetarier?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im gegensatz zum platten land draussen ist es in den grossstädten und / oder universitätsstädten der USA überhaupt kein problem als vegetarier gut und problemlos über die runden zu kommen. Du brauchst ja nichtmal rein vegetarische restaurants oder snackbars sondern nur läden die wissen was vegetarisch bedeutet und dafür sinnvolle gerichte anbieten können und die gibt es dort praktisch durchgehend.

Zur illustration, bei tripadvisor mal restaurants in NYC mit dem häkchen im kasten "vegetaran" machen. http://www.tripadvisor.com/Restaurants-g60763-c40-New_York_City_New_York.html

Vor ort und unterwegs kommt man auch sehr gut mit der Android / iPhone app von "yelp" weiter um passende restaurants zu finden.

Und bevor alle sofort aufschreien, ja, die macht datenverkehr mit roamingkosten für deine heimische simkarte. Aber das ist ein anderes thema (zu dem es auch antworten gibt hier schon).

PS: und wo wir gerade bei nützlichen Apps für NYC sind: "Real Pizza of New York" kostet zwar $2.99 wird aber ständig von einem pizza freak (Jeff Orlick) überarbeitet, geprüft und erweitert, siehe iwantmorefood.com/real-pizza-of-new-york .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

New York hat sehr viel zu bieten für Vegetarier!

Mein erster Anlaufpunkt egal wo ich hinfahre, ist immer die Website Happy Cow: http://www.happycow.net/north_america/usa/new_york/new_york_city/?sortOrder=rating Dort findest alle speziell vegetarischen Restaurants.

Wenn du dir mal etwas besonderes gönnen willst: geh ins Dirty Candy im East Village. (aber unbedingt vorher reservieren) Sehr innovative, moderne Küche mit für New York angemessenen Preisen. Außerdem ist das Café Blossom (gibts schon zweimal) sehr zu empfehlen.

Ansonsten findest du auch in den anderen Restaurants fast immer vegetarische Auswahl. New York ist nämlich schon voll im vegan/vegetarisch Wahnsinn angekommen, die Restaurants können sich nicht mehr leisten, diese Zielgruppe nicht zu bedienen. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr gut. Auch beim vegetarischen Essen war NY eine der ersten Städten, in denen sich diese Kultur entwickelt hat. Entsprechend gut ist das Angebot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wumbaba 26.09.2013, 10:20

Das mit "einer der ersten städte" gilt vielleicht für die USA aber nicht unbedingt darüberhinaus.

Die frühen vegetarischen vereine gründeten sich im 18. jahrhundert vor allem in england und deutschland. Das älteste vegetarische restaurant der (westlichen) welt ist in zürich das "Hiltl" (seit 1898 - siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Hiltl_(Restaurant) ), während in der anglosphäre vegetarische restaurants erst nach dem zweiten weltkrieg populär wurden (the "Cranks" kette in UK z.b. ab 1961).

Weil aber in den USA in den letzte jahrzehnten die vegetarismus-bewegung viel kräftiger an fahrt gewonnen hat als anderswo in der westlichen welt (indien ist da traditionell und historisch mit 40% vegetariern eh ungeschlagen) ist es dort heutzutage für grasesser (in den grossen städten) sehr komfortabel geworden.

Also, ja, gutes angebot heute, aber nicht weil sie die ersten waren.

0

Das Schöne an New York ist: Es gibt jede, aber wirklich jede, Küche, die Du Dir vorstellen kannst. Und wahrscheinlich auch noch drüber hinaus. Ob kosher, helal, Clam Chowder, Steaks (upps, sorry....), vegan, New York style cheesecake, vegetarisch, you name it. Schlimmstenfalls musst Du mal einen Block weiter. Aber da ist New York nicht 08/15 Ausland (oder Inland), Du findest jede Menge Auswahl und Alternativen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roetli 24.09.2013, 08:57

Genau so ist es!

Speziell in Greenwich Village und im East End gibt es jede Menge 'echter' vegetarischer und veganer Restaurants - und Pasta in allen möglichen vegetarischen Variationen (Pomodoro, Gorgonzola etc.) gibt es in jedem Lokal in Little Italy auch noch!

2

Was möchtest Du wissen?