Wie hoch sind die Nebenkosten in Frankreich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sekt oder Selters ? es ist die Frage welche Ansprüche man stellt. Wer natürlich in Frankreich möglichst die gleichen Produkte, wie in Deutschland haben möchte, der muss damit rechnen, dass diese etwas teurer sind. Aldi und Lidl, sind da eigentlich keine Alternative. Viel interessanter sind die Promos grosser Supermärkte, wie Leclerc oder Intermarche. Wert in einer kleinen Superette am Ort einkauft, der bezahlt natürlich wesentlich mehr. Vieleicht noch ein Tip, da ab dem 1.Juli die Mehrwersteuier in Restaurants von 19,6 % auf 5,5% sinkt, wird es billiger. Noch ein Tip, haltet euch vom Tourismus fern und sucht Euch einen kleinen Landgesthof. Dort liegen die Preise für das erste Menü oder Plat de jour bei teilweise unter 10 Euro pro Person. Im Prinzip kommt es auf das eigene Verhalten an, ob das Leben in Frankreich teuer ist oder nicht - ebenso, wie in Deutschland. Wenn Du mer Tips zum günstigen Urlaub haben willst, dann teile mir doch ganz einfach mit WO das ferienhaus liegt und die kannt von mir per E-Mail diesen oder jenen Tip bekommen, wie man die Urlaubskasse schont und dennoch auf nichts verzichten muss.

Wenn Du mit den Nebenkosten die Nahrungsmittel meinst, dann ist Frankreich etwas teurer, aber die Qualität ist wesentlich besser. Man kann in den großen Supermärkten gut einkaufen, da ist das Preisniveau etwa wie in Deutschland, es gibt da auch viele Sonderangebote, aber auf den traditionellen Märkten ist es wesentlich teurer.

Oft sind die Wege bis zum nächsten Laden zimlich weit wenn man dan auf den Tante Emmaladen zurückgreifen muss kann man ganz schön teuer kommen. Mittlerweile gibt es aber auch Aldi, Lidl und andere Diskunter in denen man günstig einkaufen kann sowie halt die Grand Surfaces in denen man meist günstig kommt ...du musst mit etwa 25% durchschnittlichen Mehrkosten im Lebensmittelbereich rechnen, Körperpflege bis zu 50% mehr ! Restaurant ist leider meist teuer.

Das Essen im Restaurant kommt ziemlich teuer, obwohl es eigentlich in Anbetracht dessen, was serviert wird, auch nicht sehr teuer ist. Wenn ihr in einem Bistro ein Sandwich esst, kommt ihr auch relativ preisgünstig hin, denn so ein Sandwich (meist ein Riesenstück Baguette mit Schinken, mit Käse, mit Thunfisch - je nachdem was euch schmeckt) ist so viel wie eine vollständige Mahlzeit. In den teilweise fantastisch großen Supermärkten wie Carrefour oder Mammouth gibt es eine Produktauswahl, von der wir hier in Deutschland nur träumen können. Und dabei sind auch Produkte in verschiedenen Preiskategorien zu finden.

Wir haben bei unseren beiden Urlauben in Südfrankreich die Erfahrung gemacht, dass unter dem Strich das Einkaufen in großen Supermärkten etwa gleich teuer wie in D ist.

Ein Teil ist teurer, aber manche Sachen (Käse, Milchprodukte) sind etwas günstiger - wichtig ist der Preisvergleich - wie in D. Am liebsten haben wir die großen Supermärkte vor Ort genutzt: Carrefour, Casino, Super U, Auchan usw. Meistens findet sich einer in der Nähe, oft in Centre Commercials. Ansonsten gibts auch Lidl, Norma oder den franz. Leader Price - die sind mit unseren Discountern vergleichbar.

Essen gehen fanden wir auch recht teuer - vor allen Dingen aber dabei die Getränke. Das Essen war eigentlich so teuer wie bei uns - oft gibt es günstige Menüs. Aber dafür werden die Getränke in den Restaurants ordentlich teuer. Das kann mit der Familie ganz schön ins Geld gehen - Bier/Cola 0,2 l 2,50 - 3 € z. B. Alternative waren für uns die kleinen Cafes oder die Bäcker mit leckeren Baguettes und anderen Snacks - oder die zahlreichen Fast-Food-Lokale (Mc Donald´s oder mal ausprobieren: Quick, belgische Kette mit vielen Filialen im ganzen Land). Die sind etwa 10 % teurer als bei uns - aber schließlich ist man auch im Urlaub.

Ich finde insgesamt, dass das Preisniveau zwar hoch, aber dennoch angemessen ist. Die Qualität stimmt und die Auswahl in der Supermärkten ist riesig.

Was möchtest Du wissen?