Wie hat man am meisten von einem Besuch der verlassenen Felsenstadt Petra in Jordanien?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Katalinia, als Tageszeit so früh wie möglich, da der Blick noch klar ist und nicht so heiss. Von der Stadt Petra kann man locker zu Fuss in die Felsenstadt gehen (die Hauptstraße geht zum Visitors Centre, von da aus durch den Siq in das Tal, nicht zu verfehlen). Sehr beeindruckend fand ich im großen Felsenkessel neben dem Amphitheater den Hang links hoch auf eine Art Opferstätte mit Blick auf das Tal. Oder auch den Weg auf die andere Seite (Dauer ca 2 Stunden) zur anderen Schatzkammer ist super. Bei Mondschein wird auch eien Abend-Party geboten. Für Petra braucht man mindenstens 2 Tage, eher 3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der einzige Weg hin ist wahrhaftig nicht der von Eilat her. Man besucht Petra entweder im Rahmen einer Jordanien-Rundreise. Dann ist meistens immer ein ganzer Tag Petra mit Guide dabei. Oder man fährt individuell bei einem Besuch in Jordanien hin und nimmt sich einen individuellen Führer (teurer) oder schließt sich einer allgemeinen Führung vom Visitors Center aus an. Sicher gibt es von Amman aus auch Tagespackages, die div. Reisebüros (auch in den Hotels) anbieten. Das enthält dann Busfahrt, Eintritt und Führer.

Beim Gang durch den Siq zum Schatzhaus ist frühmorgens (8-10) eindeutig die beste Tageszeit, wg. dem Sonnenstand. Bücher gibt es Hunderte, sehr gut ist der deutsche Reiseführer Tondok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War da in 2006. Habe eigentlich ganz wenig gelesen über Petra bevor wir da (ab Eilat) für 2 Tage (inkl. Reisen und Grenzüberquerung) hin gegangen sind.

Das fast nicht lesen haben wir gleich gestrichen mit einen guten Führer vor Ort. Dafür haben wir das Hotel (in Wadi Mouss) angerufen und gefragt ob wir einen für 2 Tageshälften haben könnten die nicht nur wusste was wo geschah damals, aber auch wie die Menschen dort gelebt haben. Das war möglich.

Hat uns umgerechnet 140 EUR gekostet (keine Verabredung darüber gemacht an Anfang :-( ) aber wir haben sehr viele und Interessanten Informationen bekommen.Die kann es zwar auch in Bücher geben, aber um es wirklich leben zu lassen muss man doch da sein. Also, außerhalb der Preis waren wir sehr zufrieden darüber.

Der 1. Tag sind wir eingetroffen um 15:00 (nach ein Stopp am Hotel) bis 19:00 und der 2. Tag haben wir um 8:00 angefangen bis 13:00. Wir haben nur Sonnenuntergang gesehen. Das war schön bis sehr schön. Man sagt das der Tageslichtanfang am schönsten ist, aber dafür waren wir zu spät um das jetzt bestätigen zu können. Diese 9 Stunden da war übrigens mehr als genug. Glücklich ist es zwischen die Felsen angenehm Kuhl (auch im Sommer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
01.04.2011, 18:03

Stimmt- eine einfache Tagestour ist zu wenig.

LG

0

Was möchtest Du wissen?