Wie gut sind aufblasbare Nackenkissen bei Langstreckenflügen?

3 Antworten

Habe mir selber auch mal ein aufblasbares Kissen/Nackenhörnchen geholt. War günstig für unter 10€ oder so, aber das war leider auch das einzig positive. Es war sehr hart und total unbequem. Spart natürlich Platz, aber das war es mir nicht wert.

Habe mir dann ein richtiges Nackenhörnchen geholt, nachdem ich ein paar Vergleiche im Internet gesucht habe und dann auf https://www.vergleich-aktuell.de/nackenhoernchen-test-vergleich/ auf ein gutes von J Pillow gestoßen bin. Für um die 30€ bekommt man schon sehr gute Nackenhörnchen, das sollte man investieren, ist ja noch im Rahmen.

Denke mal, Geschmackssache

ich mag sie gar nicht (genau aus den von dir genannten Gründen, nicht flexibel, nicht weich). Habe mir sowas dummerweise gekauft, und genau einmal und nie wieder verwendet.

Mir ist jedes Winzkissen der Fluggesellschaft oder ein simpler Pulli lieber, den ich knautschen (und knutschen) kann wie ich will, aber das wird bestimmt jeder anders sehen.

Kommt auch auf die Sitzposition im Flieger an. Ich hänge trotz meiner 175 cm recht schräg drin, daher ist dieses Kissen nicht geeignet (für mich).

Naja kostet ja nicht die Welt, probiere es doch einfach aus :-)

Mein Tip : Nackenhörnchen "Buchi"  von SISSEL !

Es ist äußerst gut geschnitten und locker  mit natürlichem Buchweizen(!!) gefüllt ; daher  wunderbar  individuell  "zurichtbar" , angenehmer kuscheliger Bezug - Preis : Zwischen 23 und ca. 33 € (in Sanitätshäusern ) !

Einziger kleiner Nachteil : Das Kissen nimmt etwas mehr Platz in Koffer/ Tasche ein. Trotzdem  bin ich seit v i e l e n Jahren immer mit dem Teil unterwegs ( letztlich sogar in einer Klinik !) - benutze es auch zuhause sehr gern ( Fernsehsessel ....Deckchair u.ä. )wirkt wohltuend entspannend .....

Was möchtest Du wissen?