Wie gefährlich ist eine Reise nach Afrika?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie gefährlich ist eine Reise nach Afrika?? Das kommt auf den Einzelfall an und wohin die Reise genau geht. Wenn du dir die Reisesicherheitshinweise vom AA für Kamerun ansiehst

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KamerunSicherheit.html

dann müsste man von einer Urlaubs-Reise dorthin dringend warnen, was du nachlesen kannst.

Aber deine Freundin will sich dort als Hilfsmitarbeiter sozial betätigen und so wird sie die bekannten Gefahren, wie Unruhen, Entführungen und Krankeiten kennen und bei ihrer Entscheidung berücksichtigen. Ebola ist dort bisher wohl noch nicht aufgetreten, aber auch das kann sich ändern.

Insgesamt kann man sagen in Afrika ist viel Unruhe und auch in ruhigen Ländern, Staaten dort gibt sehr viele Krankheiten wie Malaria, Gelbfieber, usw. Auch gibt es viele Krankheiten welche bei uns schon nicht mehr oder nur wenig auftreten und die Krankenversorgung ist in Europa besonders auch in Deutschland erheblich besser.

Ich habe Hochachtung vor deiner Freundin die sich in solch einem Brennpunkt sozial engagieren möchte und ich gehe davon aus, dass sie das nicht blauäugig tun wird und auch von den Verbänden bei welchen sie tätig sein will umfassend über die Gefahren aufgeklärt wird.

Deine Bedenken sind verständlich, aber es ist ihre Entscheidung, vielleicht entscheidet sie sich auch noch für einen anderen afrikanischen Staat.

Danke dir für die Infos! Ja, sie hat sich jetzt mit der Botschaft in Verbindung gesetzt, die bestätigt haben,dass noch kein Ebolafall bekannt ist. Mal sehen wofür sie sich entscheidet.

0
@GlennSherry

Besten Dank für den Stern. Wünsche dir und deiner Freundin alles Gute für die Zukunft. Herzliche Grüße maniH

2

Kann KingJuly und Moglireisen nur zustimmen, das Auswärtige Amt ist immer eine gute Anlaufstelle. Ich habe aber auch schon beim Reiseveranstalter direkt angefragt, die haben meist auch ganz gute Informationen und können Tipps geben. Ansonsten sagen die Reiseveranstalter auch, dass man beim Auswärtigen Amt fragen sollt. Aber ich denke, du musst dir keine großen Sorgen wegen Ebola und irgendwelchen Unruhen machen. Alles Gute bei eurer Arbeit in Afrika. Finde euer soziales Engagement toll!

Danke MariaKaefer! Einen Reiseveranstalter gibt es in diesem Sinne nicht. Sie hat den Flug gebucht und den Zug, der irgendwie mit 40 km/h mitten ins nirgendwo fährt und dann muss sie ein Taxi nehmen.. sie wird sehr lange unterwegs sein, aber möchte es unbedingt machen. Sie hat sich jetzt auch dafür entschieden es zu tun. Es ist kein Ebolafall bekannt und die Krawalle sind über 12 Stunden entfernt. Muss sie eh selbst entscheiden :)

0

Hallo, finde es toll, dass ihr euch sozial engagieren wollt und bei einem Hilfsprojekt mitarbeitet. Grundsätzlich ist das Auswärtige Amt immer eine gute Anlaufstelle. Zu Ebola kann ich sagen, dass dies nur in bestimmten Gebieten in Westafrika verbreitet ist. Kamerun gehört nicht zu den betroffenen Gebieten. Ebola ist vor allem in Liberia, Sierra Leone und Guinea verbreitet. Zu Unruhen kann ich jetzt ad hoc nichts sagen. Ansonsten sind auch Reiseveranstalter oder deren Blogs/ Webseiten immer gute Informationsquellen, da die Informationen von Ihren Anlaufstellen vor Ort haben. Z.B. findest du auf http://www.natuerlich-reisen.net/afrika-reisen-rundreisen-safaris-in-afrika-urlaub/ ständig aktuelle News und Reiseinfos zu Afrika. Kannst sicher auch persönlich beim Auswärtigen Amt oder bei Reiseveranstaltern nachfragen.

Hallo GlennSherry,

schau mal, meine erste Anlaufstelle ist immer das Auswärtige Amt - kompetent, verlässlig, aktuell: http://www.auswaertiges-amt.de/nn_582128/sid_72C751AF2A8FE905F9E8C1D26F7A0EF1/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KamerunSicherheit.html?nnm=582760

Autsch...;) verlässliCH

3
@moglisreisen

Genau: SEEEHR verlaesslich. Aber leider oft vielleicht Political correct - aber nicht wirklich korrekt. Da werden manche Laender - aus politisch/diplomatischen Gruenden beschoenigt, waehrend andere wegen Kleinigkeiten diffamiert werden. Hab da so einige Beispiele ueber die Jahre erlebt. Kamerun ? Nun ja. Die dortigen Umgangsformen sind nicht gerade pflegeleicht. Und Auslaender werden da mit reingezogen. Das Problem vieler Afrikanischen Laender sind Probleme zwischen Angehoerigen verschiedener ethnischer Staemme. Und zu diesen Laendern zaehlt Kamerun. Das hindert stark die Entwicklung eines Landes und zerstoert die Infrastruktur und Organisation, oft bis ins kleinste Detail 

0

Was möchtest Du wissen?