Wie funktioniert das wenn ich mit 16 auf eine High school nach amerika gehe?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

villeicht, aber die umstände in amerika sind schwierig. 50%
Nein, es ist zu teuer 25%
Ja aber es wird schwierig. 25%
Ja, es wird ein paar probleme geben aber es wird klappen 0%
Ja, es ist zu schaffen 0%
Nein, es ist nicht legal 0%
Nein, dass ist nicht legal und viel zu teuer! 0%

6 Antworten

villeicht, aber die umstände in amerika sind schwierig.

Wenn deine Ersparnisse wirklich groß sind, vielleicht ;-) von einem Ferienjob wirst du sicher nicht lange dort leben können - ich habe einen Kumpel, dem wurde ein Stipendium in den USA angeboten - aber er konnte das Geld für 6 Monate Aufenthalt und den Flug trotzdem nicht zusammensparen und musste deshalb darauf verzichten - es wird vermutlich schon schwierig dir nur einen Ferienaufenthalt zu leisten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
villeicht, aber die umstände in amerika sind schwierig.

Ausbildung in den USA zu machen, also Schule und College, ist kein prinzipielles Problem, solange Du die entsprechenden finanziellen Mittel aufbringen kannst. Aufenthaltsvisa für die Ausbildung gibt es vergleichsweise problemlos.

Danke in dem Zusammenhang auch daran, dass zum Teil erhebliche Studiengebühren anfallen können, und es nicht nur um die Lebenshaltungskosten geht (die Zahl, die Lotusteich nannte, mag für den Einzelfall zutreffen, ich halte sie aber nicht für repräsentativ). Welche Kosten Du hast, wirst Du selbst am Besten einschätzen können, z.B. durch Wohnen bei Deiner Cousine.

Schwieriger wird es nach der Ausbildung, weil Du dann eine Arbeitserlaubnis brauchst. Das ist nicht bgesetzt, dass Du sie bekommst. Wenn Du die Staaten wieder verlassen müsstest, wirst Du sehen, wieviel Deine Ausbildung wert war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist so komplex, so dass eine Antwort nicht im Rahmen einer Umfrage (und schon gar nicht mit diesen Antwortmöglichkeiten) möglich ist. Deshalb erst mal schön der Reihe nach... ;-)

Prinzipiell kann man nicht einfach so mal in die USA gehen und dort leben und arbeiten (-> frag doch mal deine Cousine, wie kommt sie denn dazu, in den USA zu leben?). Theoretisch wäre es unter Einbezug diverser Faktoren vielleicht tatsächlich irgendwann im Bereich des Möglichen (z.B. Greencard, besondere Qualifikation etc.), doch dann auch immer noch an tausend Hürden gekoppelt. Doch das sollte ja jetzt noch nicht das Thema sein, da deine erste Etappe ja erst einmal die High School wäre.

Ein Jahr an einer High School in den USA ist durch diverse Austauschprogramme durchaus mögich. Diesbezüglich solltest du dich vielleicht an einen Lehrer deiner Schule wenden, der dich unterstützen und dir eventuell eine geeignete Organisation empfehlen kann oder dich im Netz erst einmal schlau machen.

Sollte das alles dann tatsächlich klappen und du die High School besuchen können, musst du anschließend aber erst einmal wieder zurück nach D. Wenn du dann ein Leben in den USA immer noch für so erstrebenswert hältst, kannst du dir dann den Kopf über deine weitere Zukunft machen. Da dies aber erst in ein paar Jahren soweit sein wird, würde ich mich jetzt erst mal um die High School kümmern.

Da ich nicht weiß, wie hoch dein Erspartes ist, kann ich schlecht sagen, ob du dir das leisten kannst. Natürlich ist ein High-School-Jahr mit erheblichen Kosten verbunden, die man nicht mal eben mit einem Ferienjob reinarbeiten kann... Unter Umständen gibt es Fördermöglichkeiten, doch ein wenig realistisch solltest du schon bleiben. Du siehst, du hast jetzt ganz schön was vor dir; Träumen ist ja schön und gut, aber du solltest dich jetzt einfach mal Schritt für Schritt über alle High-School-Möglichkeiten informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lotusteich 29.05.2011, 19:09

PS: Eine ehemalige Kommilitonin war für ein Jahr an einer Uni in den USA im Rahmen eines Austauschprogrammes. Und obwohl sie keine oder kaum Studiengebühren zahlen musste, brauchte sie, soweit ich mich erinnere, für das Jahr rund 25.000 Euro, nur mal so als ganz, ganz grober Anhaltspunkt...

0
moglisreisen 29.05.2011, 19:47
@Lotusteich

Tolle, ausführliche Antwort! ps. Ein "High-School" im Rahmen der Schule ist völlig gängig, aber wie Lostusteich schon geschrieben hat, mit einem Ferienjob und Gespartem kommst du da nicht weit. Von meinem älteren Sohn eine Freundin ist grad für ein Jahr in den Staaten (über die Schule organisiert) und die Eltern haben weit über 10.000,- Euro bezahlt. Vielleicht wäre erstmal eine gute Alternative, deine Lieblingcousine in den Sommerferien zu besuchen. Dann kannst du dort die amerikanische Luft erstmal schnuppern und schauen, ob es dir gefällt (das sind ja immer die riesen Vorteile, wenn Familie, Verwandte etc. ins Ausland ziehen). Und so einen Flug kann man sich gut mit einem regelmäßigem(!) Job erarbeiten!:-)

0
Ja aber es wird schwierig.

Hallo,

aber nur unter bestimmten Vorbedingungen, mal abgesehen davon, was Du dann weiterhin mit einem US- Highschoolabschluss so machen möchtest....

Also im Rahmen eines institutionalisierten Austauschprogramms (Du musst dann auch jemanden nehmen) wäre das kein Problem, aber da ergeben sich natürlich weitere Fragen:

  • Welche Schulform besuchst Du hier in Deutschland.

  • Welche Hindernisse stellen sich dir in den Weg, wenn Du deine Schullaufbahn nicht beendet hast (gilt für Gymnasium- wir leben (fast) bundesweit in den Zeiten von G8).

  • Falls Du schon einen Schulabschluss hast, aber keine (oder auch eine) Ausbildung, dann werden sich die USA natürlich fragen, warum Du einreisen möchtest und die USA zählen da ganz klar zu den misstrauischen Ländern.

Es ist so., dass institutionalisierte Schüleraustauschprogramme unter einem bestimmten, rechtlichen Schutz stehen, alle sich mir anhand deiner Fragestellung bietenden Alternativen dagegen nicht.

Auf deutsch: Ich wittere erhebliche Probleme, habe aber keine näheren Infos!

Bitte nicht zu romantisch denken (nichts für ungut), weitere Fragen beantworte ich gerne, wenn ich konkrete Infos habe.

Ich habe natürlich nur die Auswahlmöglichkeiten berücksichtigt, die Du angegeben hast. Ich war in der 80ern selbst mal für ein Jahr in den USA, das war aber im Rahmen meiner regulären Schulausbildung. Die Bedingungen haben sich nach meiner Kenntnis seitdem verschärft. Ansonsten siehe Lotusteich!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, es ist zu teuer

Ganz ehrlich......? Vergiss es! Was sagen deine Eltern dazu - die sollten es dir erlauben - schon gefragt? Du hast viele und sehr gute Antworten bekommen - lies mal zwischen den Zeilen - vergiss es! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Leute ich bins Lelli198 die diese Frage gestellt hat. ich möchte euch noch auf einiges hinweisen die eure meinung vieleicht etwas verändern:

  1. Meine Cousine geht nicht aus Spaß nach amerika. Ihr Vater ist in der Army und hat nun kein Aufentalsrecht mehr in Deutschland. -Das wird die Situation schon drastisch ändern da sie dadurch auch finanziell abgesichert sind.

  2. Wir reden hier auch nicht über einen kurzzeitigen austausch wir reden über langfristiges. Ich werde mit meiner Mutter und meinem Vater zusammen viele Papiere unterzeichnen und werde auch von meiner Cousine und ihrer Familie unterstützt.

  3. Ich muss weder für whonung/Haus noch High school bezahlen.

  4. Ich werde bei meiner Cousine einziehen.

  5. Wenn man nach der High school ein College besuchen will gibt es auch sogenatne Scholarships (auf Deutsch sowas ähnliches wie ein Stipendium)und man kann sich vom Staat das geld leihen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moglisreisen 30.05.2011, 23:01

Hallo Lelli198,

na wenn du das schon alles weißt, frage ich mich gerade in meinem kleinen Köpfchen, WESHALB du hier eine Frage im Forum gestellt hast...! Hier haben sich Leute einfach Mühe gegeben und dir versucht zu helfen/Rat zu geben... oder wolltest du dafür jetzt einfach nur "Danke" sagen???

0
rfsupport 31.05.2011, 10:10

Liebe Lelli198,

herzlich Willkommen auf reisefrage.net! Wenn du weitere Informationen zu deiner Frage geben möchtest, so achte bitte darauf, dass du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Herzliche Grüße,

Lena vom reisefrage.net-support

0

Was möchtest Du wissen?