Wie funktionert es mit den Cartes mobilis in der Pariser Metro?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Jeanrichard,

hmmm...., ist jetzt wirklich deine Frage, wie du mit deiner Karte durch "die Schranke" kommst??? Das hättest du definitv einfacher haben können; einfach vorort die Menschen in Paris am Bahnhof fragen...;-) Das kann ich mir gar nicht vorstellen...

Bist du nur für einen Tag in Paris? Dann lohnt die Karte; ansonsten lies nochmal nach, was sonst noch in Frage kommt (man ärgert sich nämlich, wenn man später feststellt, dass man die Karte doch für ein ganzes Wochenende braucht...

Auszug Wikipedia: "Paris Visite: Diese Karte enthält Vergünstigungen für den Aufstieg zum Arc de Triomphe (6,20€ statt 8€), den Eintritt in die Opera (5€ statt 8€) und das Panthéon (5,70€ statt 7,50€). Zudem erhält man einen Preisnachlass für die Touristenschiffe auf der Seine (-25%), die Sightseeingbusse quer durch die Stadt (22€ statt 26€) und die kleine Bahn durch das Viertel Montmartre (-30%). Nebst diesen Dingen enthält die Karte eher weniger attraktive Angebote, wie -10% bei einem Einkauf bei Lafayette (berühmtes Kaufhaus) oder -50% im Musée du Vin. Da in Paris Jugendliche zwischen 18 und 20 Jahren, oft auch bis 23 oder 25, sowieso einen günstigeren Preis zahlen, empfiehlt es sich für diese Gruppe dieses Angebot zu überdenken und auf ein anderes auszuweichen. Beispiel: Bei Paris Visite kostet der Eintritt ins Panthéon 5,70€ - für Jugendliche 4,80€. Wenn man nur die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchte, dann ist das reine Tagesticket (Mobilis, siehe unten) deutlich günstiger, auch bei mehreren Tagen.

Carte Navigo: Diese Karte ist als Wochenkarte, also nur von Montag bis Sonntag, oder als Monatskarte (von 1. bis 30./31.) verfügbar. Man muss diese mit seinem Passfoto versehen. Allgemein bietet diese Karte eine echte Alternative zur Paris Visite mit all ihren überflüssigen Extras. Zone 1-2 Mo.-Fr.: 18,35 €, Monat: 60,40 €.

Carte Mobilis: Diese Karte ist gültig für nur einen Tag und gilt für Metro, RER, Bus und Tram. Preis für die Innenstadt 6,10 € (1-2 Zonen) - 17,30 € pro Tag (Stand Juli 2010) . Wenn man viel ÖPNV fahren möchte, aber kein Passfoto dabei hat und auch nicht extra Geld für eines ausgeben möchte, ist dies die günstigste Möglichkeit durch Paris zu kommen. Ticket Jeunes Week-end: Am Wochenende sind die Tageskarten für Jugendliche bis 25 Jahre deutlich billiger: Zone 1-3: 3,40 €, Zone 1-5: 6,85 €.

Carnet: 10er-Ticket zu 12 €. Für Leute, die an einem oder zwei Tagen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sehen wollen und nicht oft umsteigen müssen. Bei mehr als 5 Fahrten am Tag lohnt sich eine Tageskarte (Mobilis).

Neben diesen vier wichtigsten Karten gibt es noch Einzelfahrkarten zum Preis von 1,70 €. Hierbei steigt man an einer Haltestelle ein und kann soweit fahren bis man die Station verlässt, beinhaltet also auch das Wechseln von einer Linie zur anderen oder zur RER innerhalb Paris. Man sollte immer auf seine Karte achten, da diese sehr klein gestaltet wurden und daher einladen verloren zu werden.

Die Karten lassen sich alle am Automaten lösen, bezahlen kann man dort entweder mit viel Münzgeld oder Kreditkarte. Scheine werden nur an manchen Automaten akzeptiert.

Alle Karten beinhalten Fahrten für Metro, Bus, RER und Tram. Alle Preise für die jeweiligen Zonen sind abrufbar unter RATP" In diesem Sinne viel Spaß in Paris!:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moglisreisen
10.02.2011, 20:32

Uuuuups, hoffe, das ist nicht zuviel Information!;-)

0
Kommentar von Jeanrichard
11.02.2011, 19:05

Liebe Moglisreisen, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich bin drei volle Tage in Paris, da lohnt sich diese Karte auf jeden Fall.

0

Diese Karte ist die Tageskarte, gell? Die steckst Du auch ganz normal in diese Automaten, die kommen dann wieder raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?