Wie fit muss ich sein um den Fernwanderweg E5 gehen zu können?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin vor ein paar Jahren von Wien bis Schweden gewandert, 2 Monate insgesamt.

Die Strecke war - sehr im Unterschied zu Eurer - großteils flach und ich habe einen schnellen Schritt.

Nach täglich um die 25 km war ich abends völlig fertig. Nicht moralisch, hatte aber irre viel Muskelkater (der 5 Min. nach dem Beginn am Vormittag wieder weg war, um am Abend oder in Pausen wieder zu kommen. Im Hotel einchecken, rauf ins Zimmer, Ausziehen und ab unter die Decke und eine Weile die malträtierten Beine entspannt.

Dabei war ich spazieren gehen und Wandern durchaus gewohnt, hatte damals nämlich einen Hund, der war auch dabei und wir sind fast täglich eine Stunde powergewalkt. Trotzdem war die erste Woche heftig.

Nach etwas einer guten Woche war ich fit und konnte gehen, soviel ich wollte, auch dann noch abends eine Stunde oder zwei durch die Stadt geschlendert.

Ich will damit sagen, dass Ihr den Großteil Eurer Route innerhalb der Gewöhnungs-, bzw. Trainingszeit verbringt. Kaum seid Ihr wirklich fit, ist die Tour schon vorbei.

Meine Empfehlung ist daher, dass alle Teilnehmer zumindest ein paar zwei- oder besser dreitägige Touren machen, idealerweise kurz vor dem E5-Start.

Und die Tagesdistanzen sollten gut und schonend eingeteilt sein, zB nur ein Halbtag am 3. Tag oder gleich ein Ruhetag ... easy going, um langsam zu trainieren.

Alles Gute und frohen Schritt! :-) Robert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Test ist es mit der Gruppe schon im Vorfeld eine Wanderung zu machen, die möglichst anstrengend ist, um die Selektion zu erleichtern. Am besten ist es diesen Test mit genügend Vorlauf zu machen, um den Teilnehmern evtl. noch die Möglichkeit zu geben zu trainieren.

Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?